info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ExpertControl GmbH |

Neue Kooperation zwischen ITI und ExpertControl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Automatische Reglerparametrierung durch ecICP und ecCST jetzt in SimulationX verfügbar


Höchste Effizienz bei der Erstellung interdisziplinärer Simulationen wird ab sofort durch den fortschrittlichsten Stand der Regelungstechnik ergänzt. Mit ecCST und ecICP werden die technisch und zeitlich anspruchsvollen Aufgaben der Regelungstechnik innerhalb der Simulationsumgebung SimulationX in einem integrierten und vollautomatischen Prozess durchgeführt.

Die Bibliothek Regelungstechnik ist ein wesentlicher Bestandteil von SimulationX. Sie ermöglicht es dem Anwender, Regelungen und Steuerungen physikalischer Systeme mit in der Regelungstechnik etablierten Mitteln zu beschreiben. Denn mindestens genauso wichtig wie die Funktionen von Reglern ist die Möglichkeit der einfachen Parametrierung. Erst dadurch entscheidet sich, ob Regler einfach in Anwendungen integriert und auch an Änderungen der Eigenschaften der zu regelnden Systeme leicht angepasst werden können. „Dank einer neuen Kooperation mit ExpertControl sind nun die beiden Werkzeuge ecCST und ecICP in SimulationX integriert. Damit wird die Auslegung der Regler um ein Vielfaches vereinfacht und beschleunigt“, erklärt Thomas Neidhold, Leiter Softwareentwicklung bei ITI, und führt fort: „In nur fünf Arbeitsschritten ist es möglich, Regler und Reglerparameter für ein komplexes und dynamisches Simulationsmodell zu bestimmen. Die Übertragungsfunktion sowie die Reglerparameter werden automatisch berechnet und unmittelbar aus dem ecCST-Modul heraus im SimulationX Modell weiterverwendet. Maschinen- und Anlagenentwickler bietet sich jetzt eine einzigartige Möglichkeit der optimalen Gesamtsystemanwendung."


„Da strenge Zeitvorgaben in Projekten die Qualität des Regelverhaltens bestimmen, werden weltweit Ingenieure von dieser Kooperation enorm profitieren. Mit den Tools von ExpertControl in der SimulationX Umgebung gibt der Anwender die spezifizierte Geschwindigkeit der Regelungen einfach vor und erreicht damit die gewünschte Qualität", verdeutlicht Dr. Helmuth Stahl, Geschäftsführer der ExpertControl GmbH. „Zukünftig lassen sich bereits bei der Entwicklung mit SimulationX vollautomatisch optimale Regler berechnen. Dadurch werden nicht nur Entwicklungszeiten drastisch verkürzt, sondern auch unberechenbare Risiken bei Inbetriebnahmen und Lieferzeiten in Projekten vermieden."

Weitere Informationen zu diesem und weiteren Themen aus der Regelungstechnik, Simulation und Echtzeit sind auf der Homepage des Herstellers unter www.expertcontrol.com zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hans-Georg Hermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 256 Wörter, 2105 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ExpertControl GmbH lesen:

ExpertControl GmbH | 19.04.2010

ecICP von ExpertControl für PID-Regler und mehr

In weniger als 4 Sekunden hat ecICP die richtige Regler-Struktur und die entsprechenden Regler-Parameter je Arbeitspunkt errechnet. Voraussetzungen dafür sind die aussagekräftigen Messdaten bei einer Anregung (Regelstrecken-Input, Regelstrecken-Out...
ExpertControl GmbH | 19.04.2010

ecDIFF – Weltweit freigegebenes Diff & Merge-Tool für Simulink- und Stateflow-Modelle

Simulink-Modelle werden in modellbasierten Softwareentwicklungs-Projekten häufig von verschiedenen Entwicklern erstellt und parallel bearbeitet. Um aus den parallel bearbeiteten und daher inhaltlich abweichenden Subsystemen eine Zielversion des Mode...