info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ENTITEC AG |

Aus vier mach eins: entitecs erfolgreiche Daten- und System-Migration bei der gesetzlichen Unfallversicherung VBG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bei den Fusionen der VBG mit der BG Glas und Keramik und der BG Bahnen wurden durch entitec drei verschiedene Unternehmensanwendungen erfolgreich auf bg.standard migriert

Hamburg, 19.04.2010. Die entitec, Hamburg, hat ein komplexes zweistufiges Migrationsprojekt von Unternehmensanwendungen und -Daten bei der gesetzlichen Unfallversicherung VBG erfolgreich abgeschlossen. Der führende Hersteller von Unternehmenssoftware für gesetzliche Unfallversicherungsträger hat damit die beiden Fusionen der VBG mit den Berufsgenossenschaften BG Glas und Keramik (BGGK) und BG Bahnen effizient begleitet. Das Projekt war geprägt von zwei Migrationsterminen, die parallel zum jeweiligen Fusionstermin der Berufsgenossenschaften am 1. Januar 2009 bzw. 2010 lagen. Migriert wurde der gesamte Datenbestand aus den bisherigen Quellsystemen Cusa, Zeus und Guso der BGGK und BG Bahnen in das gemeinschaftliche Primärsystem bg.standard, das seit vielen Jahren bei der VBG nutzbringend im Einsatz ist. Während entitec in beiden Projektstufen alle zeitlichen, finanziellen und qualitativen Vorgaben einhielt, unterschritt entitec in der zweiten Migrationsphase zudem den veranschlagten Aufwandsrahmen durch hocheffiziente Umsetzung und flexible Technologien deutlich um rund 25 Prozent.

entitec erweiterte im Rahmen des Projekts bg.standard um eine flexible Importschnittstelle für Datenmigrationen. Die Daten der Fusionspartner konnten dadurch sehr einfach in das bereits produktive System eingespeist werden. Die BGGK realisierte Ende 2008 den Export aus Cusa und Zeus mit eigenen DV-Mitarbeitern. Die Datenüberleitung erfolgte über die Weihnachtsfeiertage. Zum 2. Januar 2009 konnte die Bearbeitung der übernommen Versicherungsfälle und Mitgliedsdaten bereits in bg.standard fortgesetzt werden. Die Altsysteme standen übergangsweise noch ein Quartal lang für den Lesezugriff zur Verfügung.

Auf die positiven Erfahrungen und die bereits vorhandene Importschnittstelle konnte auch bei Migration Nummer zwei vom Quellsystem Guso auf bg.standard zurückgegriffen werden. „Aus den Schnittstellenbeschreibungen ließ sich ein Programmrahmen für den Datenexport generieren. Unsere konsequent modellgetriebene Softwareentwicklung verschaffte uns in beiden Migrationen einen enormen zeitlichen und qualitativen Vorteil bei der Projektumsetzung. Besonders stolz sind wir darauf, dass es keinerlei Ausfallszeiten während der Migration gab“, sagt Frank Fuchs, Vorstandsvorsitzender bei der ENTITEC AG. Die endgültige Umstellung erfolgte an Weihnachten 2009. Alle Daten aus dem Altsystem der BG Bahnen standen innerhalb der fusionierten VBG uneingeschränkt zum ersten Werktag 2010 zur Verfügung.

„Die Migration der Unternehmensanwendungen auf bg.standard zum jeweiligen Fusionszeitpunkt ist in dieser Form sicher einmalig. Dies bedeutet eine hervorragende DV-technische und organisatorische Unterstützung des Fusionsprozesses und ermöglicht es uns, die angestrebten Synergieeffekte zeitnah zu realisieren“, sagt Thorsten M. Döcke, Mitglied der Geschäftsführung bei der VBG.

bg.standard ist die führende Unternehmensanwendung der Gesetzlichen Unfallversicherung, in der mehr als ein Drittel der Unternehmen in Deutschland geführt werden. Sie unterstützt alle Primärprozesse bei den gewerblichen Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträgern der öffentlichen Hand. Hierzu gehören etwa die Kundenbestandsführung und das Beitragswesen, Prävention, Seminarplanung, -verwaltung und -buchung, Rehabilitation und Regress, Finanzwesen mit Hauptbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Debitoren/Kreditoren, maschinellem Zahlungsverkehr und Zahlungszuordnung, Haushaltsplanung und -überwachung. Die Lösung basiert auf dem eigenentwickelten Framework ep.kid für den Betrieb, die Überwachung und die modellgetriebene Software-Entwicklung von ERP-Systemen und Unternehmensanwendungen. Alle Module nutzen zudem gemeinsame Servicekomponenten wie den elektronischen Posteingang, die elektronische Signatur und die elektronische Akte.

Über ENTITEC AG:
Die ENTITEC AG ist seit mehr als 25 Jahren im IT-Markt erfolgreich und der in Deutschland führende Anbieter von IT-Lösungen für die gewerblichen Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Mehr als 25 Prozent aller Anwender in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung verwenden die Lösung bg.standard von entitec und über ein Drittel aller in Deutschland versicherten Unternehmen sind darin geführt. bg.standard und ve.server decken alle Primärprozesse der gesetzlichen Unfallversicherung, der berufsständischen Versorgungseinrichtungen und weiterer Branchen vollumfänglich ab. entitecs Pro-Aktive Reha Steuerung pars erhöht die Qualität in der medizinischen Versorgung der Patienten erheblich, verringert deutlich die Risiken in der Medikation, auf Folgeschäden, chronische Krankheiten und Erwerbsunfähigkeiten und reduziert gleichzeitig die Kosten im Gesundheitswesen nachhaltig. Die Softwarelösungen von entitec basieren auf einem eigenentwickelten Framework ep.kid für den Betrieb, die Überwachung und die modellgetriebene Software-Entwicklung von ERP-Systemen und Unternehmensanwendungen.

Kontaktadresse:
ENTITEC AG
Herr Frank Fuchs
Alter Teichweg 23a
22081 Hamburg
Telefon: 040 / 514841-0
Telefax: 040 / 514841-48
eMail: info@entitec.de
Internet: http://www.entitec.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR GmbH, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 603 Wörter, 5232 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: ENTITEC AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ENTITEC AG lesen:

ENTITEC AG | 01.09.2011

ecusto: Komfortable Aktenführung mit leistungsfähigem Viewer

Hamburg, 01.09.2011. Die ENTITEC AG präsentiert in ihrer Lösung ecusto für die komfortable elektronische Aktenführung jetzt einen plattformunabhängigen Viewer. Dieser ermöglicht es, selbst umfangreiche Akten mit mehreren Belegen effizient und z...
ENTITEC AG | 28.03.2011

Sieben Mehrwerte einer elektronischen Akte gegenüber einem Dokumenten-Management-System

Hamburg, 28.03.2011. Fachprozesse werden von einer elektronischen Akte weitaus besser unterstützt als von einem herkömmlichen Dokumenten-Management-System (DMS): Die ENTITEC AG, Hamburg, positioniert daher ihre Lösung für die elektronische Aktenf...
ENTITEC AG | 25.03.2011

Elektronisches Zahlstellenmeldeverfahren zmv.connect der ENTITEC AG meistert dreimonatige Praxisphase

Hamburg, 25.03.2011. zmv.connect, die Lösung der Hamburger ENTITEC AG für das elektronische Zahlstellenmeldeverfahren (ZMV), hat jetzt die im Zertifizierungsprozess geforderte „Praxisphase“ erfolgreich bestanden. Im Zeitraum von drei Monaten wurd...