info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Vitria Technology startet branchenorientiertes Partnerprogramm in Europa

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Frankfurt/Main, 6. August 2003 - "Partner Connections", das neue europäische Partnerprogramm von Vitria Technology, richtet sich an Systemintegratoren, die auf Basis der Integrationsplattform Vitria BusinessWare branchenspezifische Lösungen erstellen. Im Fokus stehen dabei vorkonfigurierte Geschäftsprozess-Applikationen, die sich in kurzer Zeit implementieren lassen und daher einen schnellen Return On Investment (ROI) aufweisen.

Vitria Technology, einer der führenden Anbieter von Lösungen zur Geschäftsprozessintegration, hat "Partner Connections", ein europäisches Programm für Systemintegratoren mit ausgewiesenem Branchen-Know-how, gestartet. Mit Partner Connections baut das Unternehmen seine unter der Bezeichnung Vitria Collaborative Applications bereits vorhandenen vertikalen Integrationslösungen weiter aus.

Partner Connections hat den Zweck, auf Basis der Integrationsplattform Vitria BusinessWare gemeinsam mit Branchenexperten als Partner vorkonfigurierte Applikationen zu entwickeln. Vitria BusinessWare 4 ist die aktuelle Version einer der führenden Plattformen zur Integration von Geschäftsprozessen. Die Software vereinfacht deutlich den Integrationsaufwand, beschleunigt die Implementierung von Lösungen und macht Geschäftsprozesse agiler.

Die im Rahmen von Partner Connections entstehenden Anwendungen sollen häufig auftretende Probleme bei der Automatisierung von Geschäftsprozessen in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Telekommunikation, industrielle Fertigung und Energieversorgung lösen. Gefragt sind solche taktischen Applikationen, wenn Unternehmen kurzfristige Erfolge anstreben und operative Kosten senken, Dienstleistungen im Customer Service effizienter gestalten und neue Umsatzpotenziale erschließen wollen.

Vitria unterhält bereits enge Partnerschaften mit einer Vielzahl von Systemintegratoren, Value-Added-Resellern und Herstellern, die komplementäre Technologien offerieren; zu erwähnen sind beispielsweise Accenture, Adexa, Appropria, BearingPoint, Cap Gemini Ernst & Young, Clarify, Convergys, Danet, DMR Consulting, EDS, Entory, IDS Scheer, Linkvest, MetaSolv, Microsoft, Oracle, PeopleSoft, Portal, Primix, Quintessent, SAP, Sapient, Siebel, Sierra Systems, Sun und T-Systems.

Beispielhaft für künftige Anwendungen ist eine Supply-Chain-Collaboration-Lösung, die DMR Consulting am Produktionsstandort eines großen Automobilherstellers in Südeuropa implementiert. Die neue Applikation soll die Effizienz in den Lieferantenbeziehungen und im Beschaffungsmanagement deutlich verbessern.

"Dank Vitria konnten wir eine leicht modellierbare und leistungsstarke Integrationslösung für die Automobilindustrie erstellen, die alle Partner innerhalb der Supply Chain einbindet und somit die Effizienz bei der Fahrzeugherstellung signifikant steigert", so Marc Alba, Supply Chain Management Director bei DMR Consulting.

Mitglieder des Partner-Connections-Programms erhalten von Vitria ein detailliertes technisches Training sowie Support, ein Developer Kit und eine umfangreiche Sammlung von methodischen Verfahren für die Realisierung von Projekten. Darüber hinaus werden gemeinsame Vertriebs- und Marketingaktivitäten initiiert. Ein eigens eingerichtetes Gremium unterstützt Partner bei der Implementierung von Vitria BusinessWare.

"Mit Partner Connections erhöht Vitria deutlich seine Investitionen in Partnerprogramme", sagt Robert Thiele, Director Business Development EMEA bei Vitria Technology in Frankfurt/Main. "Partner Connections ist kein unverbindliches Allianzprogramm. Es soll branchenspezifisch hoch qualifizierten Systemintegratoren helfen, gemeinsam mit Vitria passgenaue Lösungen zu entwickeln und zu vermarkten."

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Business Process Integration. Das Unternehmen schuf bereits im Jahr 1994 den Markt für Enterprise Application Integration, war Vorreiter im Bereich Business Process Management und ebenso bei Collaborative Applications. Dabei handelt es sich um Standardanwendungen, die aufbauend auf dem Integrations-Server Vitria BusinessWare die am häufigsten auftretenden Integrationsanforderungen bewältigen. Vitria Technology hat in Europa Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Pressekontakte:

Vitria Technology
Ruth Blauel
Marketing-Managerin
Mainzer Landstraße 49
D-60329 Frankfurt am Main
Tel. 069-3085-5063
Fax 069-3085-5105
rblauel@vitria.com
www.vitria.com

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
PR-Beraterin
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-802
Fax 089-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 462 Wörter, 4363 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...