info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polycom (Germany) GmbH |

Unterbrechung des Flugverkehrs sorgt für Aufwind bei der Nutzung von Videokonferenz- und Telepresence-Lösungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Unternehmen und staatliche Einrichtungen nutzen visuelle Kommunikation und öffentlich zugängliche Telepresence-Konferenzräume zur Weiterführung ihrer Geschäfte

Hallbergmoos, 20. April 2010 - Polycom hat in der vergangenen Woche eine sprunghaft gestiegene Nachfrage an Videokonferenz- und Telepresence-Lösungen beobachtet. Dienten Videokonferenzen bislang als kostengünstige Alternative zu Geschäftsreisen und um die Zusammenarbeit zu verbessern, weiß eine Vielzahl von Unternehmen jedoch schon seit Langem, wie wichtig eine Alternative zu "physischen Meetings" in Krisenzeiten ist.
Eine Vielzahl von Unternehmen setzen auf Videokonferenzlösungen, um trotz des eingeschränkten Flugverkehrs mit ihren Mitarbeitern, Partner und Kunden international in Kontakt zu bleiben und um die die Kontinuität ihrer Geschäfte zu gewährleisten.

Bei Regus, einem Kunden von Polycom, der das weltweit größte Netz von rund 2.500 öffentlich verfügbaren Videokonferenzräumen und eine wachsende Zahl von immersiven Telepresence-Suites betreibt, ist die Nutzung in ganz Europa jüngst um 18 Prozent angestiegen - in Großbritannien (sogar) um 108 Prozent. Die Einrichtungen von Regus in Aberdeen, Manchester, Edinburgh, Gatwick und Heathrow verbuchten die größte Nachfrage, weil gerade Reisende nach Möglichkeiten suchten, ?Business as usual" tätigen zu können.

"Fakt ist, dass viel zu vielen Unternehmen eine Notfallplanung zur Sicherstellung der betrieblichen Kontinuität fehlt, wenn die Kommunikation schwieriger wird. Unter dem Strich schadet das den Kunden und der Wettbewerbsfähigkeit", so Mike Swade, Vice President EMEA von Polycom. "Der Vulkanausbruch und andere Vorfälle der jüngsten Vergangenheit, wie das Virus H1N1, haben Unternehmen für die potenziellen Gefahren sensibilisiert, denen sie durch externe Einflüsse ausgesetzt sind."

Regus erwartet eine anhaltend hohe Nachfrage nach ihren Videokommunikationseinrichtungen, weil Unternehmen sowie staatliche Organisationen weiterhin bestrebt sind, in der aktuellen Krise ihre internationalen Kommunikationswege offen zu halten.

"Wer visuelle Kommunikationstechniken nutzt, ist auf die Bewältigung internationaler Krisensituationen wie dieser besser vorbereitet. Das wirkt sich unmittelbar auf den ROI aus. Angesichts der Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Lage müssen Unternehmen nach Alternativen suchen, um mit Mitarbeitern, Partnern, Lieferanten und Kunden zu kommunizieren. Es ist weder nötig, noch wirtschaftlich, für ein Meeting um die halbe Welt zu fliegen", so Swade.

Regus bietet eine ganz einfache Online-Buchung über das Internet an: http://www.regus.co.uk/zsys/ncms/en-gb/ninety/meetingrooms/videoconferencing.aspx

Unternehmen und staatliche Einrichtungen, die die wirtschaftlichen Vorteile von Videokonferenz- und Telepresence-Systemen und die möglichen künftigen Einsparungen selbst nachrechnen möchten, finden einen entsprechenden Kalkulator von Polycom unter folgendem Link: http://www.polycom.eu/products/resources/roi/en_roi_green.html



Polycom (Germany) GmbH
Angelika Kempf
Am Söldnermoos 17
85399 Hallbergmoos
+49 89 41 77 61-14

http://www.polycom.com



Pressekontakt:
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 79
81675
München
polycom@lucyturpin.com
+49 89 41 77 61-14
http://www.lucyturpin.com


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eva Hildebrandt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 371 Wörter, 3224 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Polycom (Germany) GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polycom (Germany) GmbH lesen:

Polycom (Germany) GmbH | 07.09.2011

Polycom Telepresence unterstützt 35 Gesundheitseinrichtungen in 13 Ländern bei der Verbesserung der Ausbildung und der Patientenbetreuung

Hallbergmoos, 7. September 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC) und das International Virtual e-Hospital (IVeH) verfolgen gemeinsam ein neues Modell, das medizinischen Fachkräften die ...
Polycom (Germany) GmbH | 25.08.2011

Merck unterstützt Unternehmensfusion mit immersiven Telepresence-Lösungen

Hallbergmoos, 25. August 2011 - Das internationale Pharma- und Chemieunternehmen Merck KGaA nutzt seit langem die Vorteile der Kommunikationslösungen von Polycom, Inc. [Nasdaq: PLCM], einem weltweit führenden Anbieter von Unified Communications (UC...
Polycom (Germany) GmbH | 26.07.2011

Polycom ernennt Tracey Newell zum Executive Vice President of Global Sales und erweitert damit sein Executive Leadership Team

Hallbergmoos, 26. Juli 2011 - Polycom, Inc. (Nasdaq: PLCM), ein weltweit führender Anbieter von Unified Communications (UC), gibt die Ernennung von Tracey Newell zum Executive Vice President of Global Sales bekannt. Die erfahrene Branchenexpertin ze...