info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vacuumschmelze |

PCIM 2010: VACUUMSCHMELZE auch in diesem Jahr mit Werkstoffen für Zukunftstechnologie in Nürnberg präsent

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hanau / Frankfurt - Das Geschäftsgebiet "Kerne und Bauelemente" der
VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (Hanau) ist auch in diesem Jahr wieder
auf der PCIM vertreten. Am mittlerweile schon gewohnten Platz am
Stand 130 in Halle 12 demonstriert das Team der VAC, dass das Hanauer
Unternehmen mit seinen hochwertigen Werkstoffen im zunehmend wichtiger
werdenden Bereich Zukunftstechnologien bestens aufgestellt ist. Neben
einer neuen Typenreihe UL1446-konformer stromkompensierter Funkentstördrosseln
gibt es auch in diesem Jahr wieder die allstromsensitiven
Differenzstromsensoren zu sehen.
Stromkompensierte Entstördrosseln der VAC sind mit Ringbandkernen aus
dem nanokristallinen Magnetwerkstoff VITROPERM® aufgebaut. Das Kernmaterial
vereint in einer Legierung Permeabilitätswerte in einem weiten Bereich von
ca. 5.000 bis über 150.000 und eine hohe Sättigungsinduktion von 1.2 T. Im Gegensatz
zu herkömmlichen Ferritdrosseln ermöglichen die Materialeigenschaften
von VITROPERM® typischerweise ein um den Faktor drei reduziertes Bauvolumen.
Trotz hoher Induktivitätswerte der Drosseln können die Windungszahlen
niedrig und der Kupferquerschnitt groß gehalten werden. Dies reduziert die
Wicklungsverluste und erhöht den Systemwirkungsgrad. Nanokristalline Funkentstördrosseln
bieten ein sehr breitbandiges Dämpfungsverhalten, welches im
niederfrequenten Bereich durch die hohe Materialpermeabilität und im höherfrequenten
Bereich durch die niedrige Wicklungskapazität beschrieben wird. Dadurch
lässt sich vielfach der Aufwand an kapazitiven Entstörmaßnahmen reduzieren
oder sogar durch eine Filterstufenreduzierung die Zahl der passiven Bauteile
verringern.
Auch in diesem Jahr wieder mit am Stand vertreten ist die Familie der allstromsensitiven
Differenzstromsensoren. Die "DI-Sensoren" stellen das Herzstück
einer Fehlerstromüberwachungseinheit (RCMU) nach VDE 0126 in transforma-
torlosen Solarwechselrichtern dar. Damit erspart sich der Anwender die Installation
eines teuren gleichstromsensitiven Fehlerstromschutzschalters. Betriebsstrom,
Hin- und Rückleiter, sowie gegebenenfalls eine Prüfstromleitung werden
durch den Sensor geschleift. Dieser erfasst folglich nur die Stromdifferenz, also
den Fehlerstrom, und zwar mit einer Genauigkeit von 1,5% vom Nennfehlerstrom
300 mA und erzeugt eine proportionale Ausgangsspannung. Die VAC
DI-Sensoren verfügen über Zusatzfunktionen wie die Entmagnetisierung des
Sensorkerns nach dem Einschalten der Stromversorgung und auf Anforderung.
Darüber hinaus sind eine Selbstüberwachung mit Fehlersignalisierung bei Defekten
oder bei zu niedriger Versorgungsspannung sowie eine Selbstüberprüfung
durch intern erzeugten Teststrom möglich. Es sind Versionen für Durchsteckleiter
und solche mit eingebauten Primärstrombügeln erhältlich.
Die neuen VAC Baureihen Stromsensoren für Printmontage, bei denen die
Elektronik integriert ist, haben in den letzten Jahren einen außerordentlichen
Markterfolg erreicht. Das patentierte VAC - Prinzip des Kompensationssensors
mit magnetischer Sonde als Nullfelddetektor zeichnet sich durch höchste Präzision
der Stromerfassung aus. Die Elektronik der neuen VAC Stromsensoren ist
nahezu vollständig in einem neuen, gemeinsam mit einem führenden Halbleiterhersteller
entwickelten, IC konzentriert. Diese Sensoren bieten eine sehr gute
Messgenauigkeit, sowie sehr geringe Temperaturabhängigkeit und Langzeitdrift
der Ausgangsgröße. Alle Typen bieten die Erfassung hoher Maximal- und Dauerströme
in kompakten Gehäuseabmessungen. Es sind Typen für unipolare und
bipolare Spannungsversorgung und mit Spannungs-, sowie Stromausgang erhältlich.
Aufgrund Ihrer überlegenen Eigenschaften, kombiniert mit einem kostengünstigen
Aufbau, haben sich VAC Stromsensoren eine Führungsrolle in der
Anwendung Photovoltaik Wechselrichter erobert.

Pressekontakt:
VACUUMSCHMELZE GmbH &
Co. KG
Tel. +49 (0)6181 / 38-0
Fax +49 (0)6181 / 38-2645
Cornelia Krannich/
Stefan Ehgartner
Trademark PR GmbH
Goethestraße 66
D-80336 München
Tel. +49 (0)89 / 444 46 74 55
Fax +49 (0)89 / 444 46 74 79
cornelia.krannich@trademarkpr.eu
stefan.ehgartner@trademarkpr.eu
Kontaktadresse für Leseranfragen:
VACUUMSCHMELZE GmbH &
Co. KG
Postfach/P.O.B. 22 53
D-63412 Hanau
Tel. +49 (0)6181 / 38-0
Fax +49 (0)6181 / 38-2645
info@vacuumschmelze.com
www.vacuumschmelze.com


Vacuumschmelze
Helmut Dönges
Postfach P.O.B. 2253
63412 Hanau
+49 (0)6181 / 38-0

vacuumschmelze.com



Pressekontakt:
Trademark PR
Krannich Cornelia
Goethestrasse 66
80336
München
stephanie.wallner@trademarkpr.eu
089444467455
http://trademarkpr.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Krannich Cornelia , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 4706 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Vacuumschmelze


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vacuumschmelze lesen:

Vacuumschmelze | 05.09.2011

Wieder lieferbar: VACUUMSCHMELZE gibt Verfügbarkeit des neuen EMC Musterkoffers mit nanokristallinen Funkentstördrosseln bekannt

Nr.: 17/11 Hanau, 01. September 2011 Hanau / Frankfurt - Die Neuauflage des bewährten Musterkoffers "CMC Sample Kit" der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (Hanau) ist wieder verfügbar. Bei dem Sample Kit handelt es sich um einen individuell gestaltet...
Vacuumschmelze | 01.09.2011

VDI-Kongress in Baden-Baden: Die VACUUMSCHMELZE präsentiert ihr KnowHow im Automotiv- Bereich beim diesjährigen VDI-Kongress "Elektronik im Kraftfahrzeug"

Nr.: 15/11 Hanau, 24. August 2011 Hanau / Frankfurt - Die VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG (Hanau) beteiligt sich in diesem Jahr am Internationalen VDI-Kongress "Elektronik im Kraftfahrzeug" in Baden-Baden und zeigt dort an ihrem Stand mit der Nummer...
Vacuumschmelze | 12.05.2011

Erfolgreiche Seminarwoche des 1. Ausbildungsjahres der VAC

Nr.: 10/11 Hanau, 09.05.2011 Hanau / Frankfurt - Am 28. März startete um 7.00 Uhr vor dem Eingangstor der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG in Hanau ein Bus mit 25 Auszubildenden, die im Herbst 2010 ihre Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechni...