info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
econet |

Logistikdienstleister Lebert vertraut bei Rechteanalyse auf econet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


cMatrix Reporting unterstützt bei Erfüllung der Authorised Economic Operator (AEO)-Zertifizierung


AEO – Wer als international agierendes Logistik-Unternehmen zu den Top Playern gehören und von Zollvergünstigungen profitieren will, setzt auf diese drei Vokale. Um den Status eines Authorised Economic Operator (AEO) zu erhalten, müssen jedoch umfangreiche, teils sehr strikte Voraussetzungen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Einhaltung von Rechtsvorschriften sowie Sicherheitsstandards erfüllt werden. Bei dieser Aufgabe unterstützt den Logistikdienstleister Lebert der Münchner Spezialist für Sicherheitssoftware im Bereich Identitäts- und Zugriffsmanagement, econet AG.
Logistikunternehmen sind in puncto Compliance-Konformität besonders gefordert, da es sich bei ihren Waren um fremdes Gut handelt. „Wir waren auf der Suche nach einer für den Mittelstand bezahlbaren Lösung, die zuverlässig die geforderte Transparenz in Berechtigungen und Dateisystemstrukturen bringt“, fasst Karl-Heinz Bernhard, IT-Sicherheitsbeauftragter bei Lebert und Co. die Anforderungen an die neue Software zusammen. Im Auswahlprozess überzeugte cMatrix Reporting zudem durch geringen Implementierungsaufwand und einfache Bedienbarkeit. Zuvor war es nur mit hohem manuellen Aufwand und unzulänglichen Bordmitteln möglich, alle Berechtigungen im Unternehmen zu überblicken. Durch das stetige Wachstum des Unternehmens und immer mehr Anwender sowie Daten wurde die Anschaffung eines geeigneten Tools für ein sicheres Risikomanagement daher unabdingbar.
Die cMatrix-Lösung analysiert das Windows-Dateisystem und identifiziert über Berechtigungs-Reports mögliche Sicherheitsherausforderungen. Kennzahlen bewerten die Risiken und beurteilen den Aufwand für deren Behebung. Bernhard erläutert: „Scan- und Analyse-Ergebnisse bekommen wir jetzt in verständlichen Übersichtsreports präsentiert, aus denen wir dann detaillierte Sub-Reports aufrufen können. Außerdem ermöglicht die Lösung uns vollautomatische sowie regelmäßige Scan- und Reporting-Aktionen. So sehen wir beispielsweise, was sich seit der letzten Auswertung in puncto Berechtigungen geändert hat.“
Ein weiterer Vorteil: Die Reporting-Ergebnisse von cMatrix unterstützen Lebert auch bei der Erfüllung ganz konkreter Compliance-Anforderungen sowie den Herausforderungen des AEO-F-Zertifikats. Diese Zertifizierung ist Hauptbestandteil der Zollsicherheitsinitiative der Europäischen Union mit dem Ziel, die gesamte Lieferkette vor Gefahren wie Terroranschlägen zu schützen. Gerade Hersteller, die international tätig sind, müssen eine durchgängig zertifizierte Supply Chain nachweisen können. „Ein besonders sensibles Feld sind dabei Berechtigungen auf interne Informationen wie Kunden- oder Frachtdaten. Auch aus dem Antrieb heraus, Wirtschaftsspionage einen Riegel vorzuschieben, muss zu jedem Zeitpunkt klar sein, wer welche Zugriffsberechtigung auf die sensiblen Firmendaten besitzt“, erklärt Bernhard. Außerdem werde verlangt, dass jeder internationale Auftrag gegen rechtsverbindliche Sanktionslisten geprüft werde. Ebenso müssen alle internen Prozesse beschrieben sein und deren Sicherheit nachgewiesen werden können: „cMatrix hilft uns als Produkt und Dienstleistung, interne Abläufe noch sicherer zu machen und mitzuhelfen, sie durchgängig Compliance-konform zu gestalten.“
„Häufig scheitern Unternehmen schon an der ersten Hürde, dem Aufspüren von Risikofaktoren und Compliance-Schwachstellen“, erklärt Thomas Reeb, Vorstand der econet AG. „Aber das ist essentiell, besonders wenn es um Zertifizierungen geht. Für die dauerhafte Informations- und Zugriffssicherheit sind klare Regeln bei Zugriffsrechten unabdingbar. Es dürfen nur berechtige Datenverantwortliche in der Lage sein, vorgeschriebene Rechte zu vergeben und auch das nur über exakt dokumentierte Antrags- und Genehmigungs-Workflows. Das ist ohne eine automatisierte Lösung schlichtweg unmöglich.“ Dahingehend arbeitet der Logistikdienstleister Lebert derzeit gemeinsam mit econet an der Einführung einer Provisioning-Lösung inklusive File Service Management.
Über Unternehmensgruppe Lebert
Die Franz Lebert & Co. Internationale Spedition GmbH & Co. KG ist ein Komplettdienstleister für den Logistikbereich mit Hauptverwaltung in Kempten (Allgäu) und vier Standorten in Deutschland sowie der Schweiz. Lebert bietet das komplette Leistungsspektrum eines modernen Logistikanbieters. Anspruch ist, besondere Anforderungen der Kunden zu erkennen und spezielle, innovative Lösungen zu bieten. Die Franz Lebert & Co. wurde 1954 von Franz Lebert zusammen mit Johann Birkart gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem bedeutenden regionalen Speditionsunternehmen entwickelt. Die weiteren Betriebe vergrößerten den Aktionsradius der Lebert-Gruppe. Dies führte zugleich zu einer Spezialisierung in der nationalen und internationalen Transportdienstleistung. Weitere Informationen: www.lebert.com


Über econet
Die Münchner econet AG ist ein führender Anbieter von prozess-orientierter Unternehmens-Software in den Bereichen Identity & Service Management mit den Kernkompetenzen in Provisioning und Autorisierung, Reporting und Auditing. econet wurde 1994 gegründet und steht Unternehmen und Behörden bei der Bereitstellung, dem Betrieb, der Verwaltung sowie bei der Verrechnung ihrer IT-Dienste zur Seite und unterstützt sie bei der Optimierung ihrer IT-Geschäftsprozesse.

Die econet AG bietet einen methodischen Ansatz zum schrittweisen Aufbau geeigneter Maßnahmen
- um wachsenden Compliance-Anforderungen schnell und mit vertretbarem Aufwand nachzukommen
- um mit der Automatisierung von Prozessen einen sicheren und effizienten IT-Betrieb zu gewährleisten
- um den Bezug von IT-Diensten wie Anwendungen, E-Mail oder Dateiablagen so einfach und transparent zu gestalten, wie das Bestellen eines Buchs im Online-Shop.

Die econet-Lösung cMatrix vereint ITIL Best Practices mit den Vorteilen einer service-orientierten Architektur (SOA) als Infrastruktur. Sie basiert auf der Entwicklungsplattform .NET von Microsoft und wurde mehrfach mit Industriepreisen ausgezeichnet.


Kontakt econet AG
Martin Sauter
Tel.: 089/514 51-0
presse@econet.de

Kontakt LEWIS PR
Pia Erven & Eva Rohrmüller
+49-(0) 89- 173019-21 & -12
piae@lewispr.com & eva.rohrmueller@lewispr.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Swantje Hagena, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 742 Wörter, 6293 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von econet lesen:

econet | 22.10.2008

econet rät: Vertrauen ist gut, Kontrolle besser

Compliance ist derzeit in aller Munde. Kein Wunder: In den Medien häufen sich Berichte über Schäden aufgrund mutwilliger Manipulationen oder unbeabsichtigter Verletzungen von Sicherheitsrichtlinien. Neue Vorgaben wie EuroSOX schlagen Wellen. Die E...
econet | 16.07.2008

econet hilft CIOs bei EuroSOX-Einführung

Zwar ist die europäische Variante des Sarbanes-Oxley Act seit dem 29. Juni 2008 auch in Deutschland in Kraft. Doch deutsche Unternehmen hinken bei der Umsetzung der EU-Richtlinie EuroSOX noch hinterher. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Unte...
econet | 25.06.2008

econet warnt: Bei Abwehr gegen Wirtschaftsspione Identity Management nicht vergessen!

Bespitzelungen, Datenklau und Informationsmissbrauch: Fast jedes zweite deutsche Unternehmen ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von Wirtschaftskriminalität geworden. Dies hat eine aktuelle Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellsc...