info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister Media GmbH |

Vulkanausbruch sorgt für höhere Flugpreise

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Experten rechnen mit teuren Flugtickets


Der Vulkanausbruch auf Island beschert uns nicht nur eine riesige Aschewolke am Himmel, die den Flugverkehr lahmlegt. Nach Expertenmeinung werden die Folgen noch deutlich weitreichender sein. So sollen die Preise für Flugtickets künftig ansteigen. Das Online-Portal mit den aktuellen Flüge-News http://news.fluege.de erklärt, welche Kosten auf die Passagiere zukommen.

Experten zufolge würden sich die Preissteigerungen wohl eher im kleinen Rahmen bewegen. Auch wenn noch keine genauen Zahlen feststehen, gehen sie von drei bis vier Euro pro Flugticket aus. Eine höhere Preissteigerung wäre auch aufgrund des großen Wettbewerbs im Bereich der Passagierflüge kaum denkbar. Damit blieben die Auswirkungen für die Passagiere letztendlich eher gering. Das könnte sich jedoch ändern, wenn Fluggesellschaften aufgrund des Vulkanausbruchs Konkurs anmelden müssen. Immerhin verzeichnen die Airlines momentan 150 Millionen Euro Umsatzausfälle täglich, so die Internationale Luftfahrtvereinigung IATA.

Während eine Preiserhöhung für Flugtickets noch Zukunftsmusik ist, kämpfen Reisende momentan um ihre Rechte bei den Fluggesellschaften. Denen wird zwar von der EU vorgeschrieben, im Falle höherer Gewalt den vollen Ticketpreis zu erstatten. Jedoch werden die Kosten für Umbuchungen oder zusätzliche Übernachtungen nur aus Kulanz übernommen. Bei Pauschalreisenden kann der Veranstalter den Vertrag vorzeitig kündigen, muss jedoch für einen kostenlosen Rücktransport sorgen. Alle weiteren Mehrkosten werden im Normalfall zu 50 Prozent vom Veranstalter übernommen, den Rest zahlt der Kunde selbst. Bei Flugstornierungen aufgrund des Vulkanausbruchs besteht wiederum kein Recht auf finanzielle Entschädigung, da der Ausfall nicht von der Airline verschuldet wurde.

Weitere Informationen:
http://news.fluege.de/allgemein/folgen-des-vulkanausbruchs-fluege-werden-teurer/12340.html




Kontakt:
Lisa Neumann

Unister Media GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-media.de



Die Unister Media GmbH vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Reisebereich wie www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de, www.hotelreservierung.de, www.reisen.de und www.travel24.com. Außerdem tritt die Unister GmbH mit www.urlaubstours.de als Reiseveranstalter auf und versteigert Reisen über www.auvito.de, dem kostenlosen Online-Auktionshaus. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.private-krankenversicherung.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten.

Web: http://news.fluege.de/allgemein/folgen-des-vulkanausbruchs-fluege-werden-teurer/12340.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2632 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister Media GmbH lesen:

Unister Media GmbH | 11.06.2010

Gold als Rettung vor der Krise

Das Wort Krise taucht noch immer in den Berichterstattungen der Medien auf und so langsam wird der ein oder andere Sparer unruhig. Ist sein Geld bald nichts mehr wert? Sollte er auf den so viel besprochenen Trend setzen und ebenfalls in Gold investie...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Neues von Nokia

Der weltgrößte Mobiltelefonhersteller Nokia bringt sein neuestes Werk auf den Markt: Das Nokia N8. Das neue High-End-Gerät soll mit allerlei technischen Rafinessen die Konkurrenz ausstechen. Das Online-Kaufhaus www.shopping.de hat es sich genauer ...
Unister Media GmbH | 11.06.2010

Luxusmotoren von Mercedes

Zwar bietet Mercedes jetzt auch kompaktere Autos an, welche die Small Luxury Nische erobern sollen, hält aber gleichzeitig an den bewährten geräumigen Modellen fest. In den letzten Jahren hat sich der Automobilhersteller besonders durch seine spa...