info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
M.I.T. |

M.I.T newmedia lüftet Geheimnisse um AICC

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Friedrichsdorf, 30.05.2001 - Wer wissen will, was sich hinter AICC verbirgt, ist bei M.I.T newmedia richtig. Der Friedrichsdorfer eLearning-Spezialist hat seine Erfahrungen auf diesem Gebiet in einer Inhouse-Studie ausgewertet. Interessenten können die Ergebnisse via Internet kostenlos abfragen.

Die Abkürzung AICC steht für ein Gremium (Aviation Industry CBT Comittee), das Richtlinien für die Entwicklung, die Verbreitung und die Auswertung von CBTs (Computer Based Trainings) und WBTs (Web Based Trainings) und damit einhergehenden Technologien entwickelt hat und permanent aktualisiert. Mit ihrem Informationsservice auf der Website (http://www.mit.de) bietet M.I.T newmedia Entscheidern, Konzeptionisten und Projektmanagern einen Überblick darüber, welche Steuerungs- und Auswertungsmöglichkeiten AICC beinhaltet und was bei der Konzeption von Lernprogrammen zu beachten ist. Die Ergebnisse der Inhouse-Studie sind unter
„News – Informationsservice zum AICC-Standard“ zugänglich.

„Wir haben bei der Konzeption und Entwicklung von WBTs nach dem AICC-Standard immer wieder festgestellt, dass die Einhaltung dieses Standards unseren Kunden eine enorme Investitionssicherheit bringt“, betont Ansgar Schmidt, Unitleiter bei M.I.T newmedia. Einsteigern rät er, „sich gerade während der Evaluierungsphase einer Lernplattform nicht auf ein System festzulegen. Alle Daten zum Lernverhalten sollte man zunächst plattformunabhängig generieren und zur Auswertung zur Verfügung stellen“.

Berücksichtigt werden muss vor allem: Auch Lernen im Internet oder Intranet funktioniert nicht ohne Kommunikation. Der Tutor will den Wissensstand seiner Teilnehmer erfahren und kommentieren, individuelle Aufgaben zuweisen oder Ergebnisse bewerten. Teilnehmer schicken Fragen zurück, fordern Hilfestellungen ein oder verlangen nach einer Diskussion. Alle diese Prozesse erfordern ein effizientes Verwaltungsprogramm, das in der Lage ist, statistische und dynamische Teilnehmer- sowie die Auswertungsdaten schnell und reibungslos zu speichern und zu transferieren.
Der springende Punkt dabei ist die Kompatibilität. Der Datenaustausch zwischen den Lernprogrammen einerseits und den Lernverwaltungsprogrammen andererseits muss Ohne Probleme funktionieren. Sie müssen zueinander passen – am besten ohne Einschränkung der verwendeten Systeme und Plattformen. Für den Entwickler von Lernprogrammen heißt das: AICC-Standards ermöglichen es, Lernprogramme technisch zukunftssicher und unabhängig von den Lernverwaltungsprogrammen zu produzieren.
Lernprogramme vernünftig zu verwalten ist damit eine Herausforderung für sich. Um sich nicht für von einem einzigen Lernverwaltungsprogramm abhängig zu machen, ist es dabei sinnvoll, auf die so genannten AICC-Standards zurückzugreifen.

Weitere Informationen:

Conosco Agentur für PR und Kommunikation
Karola Richter
Klosterstraße 62
40211 Düsseldorf
Tel. 0211/16025-35
Fax 0211/1640-484
E-Mail richter@conosco.de
http://www.conosco.de


Web: http://www.conosco.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karola Richter, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2719 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von M.I.T. lesen:

M.I.T. | 30.07.2003

M.I.T entwickelt Lernprogramm für Stuttgarter Straßenbahnen AG

Die digitale Lerneinheit wird im Schulungszentrum im Rahmen eines Blended Learning-Konzeptes eingesetzt und kann von den Fahrschülern jederzeit und individuell erarbeitet werden. Für Rückfragen steht ein Fahrlehrer zur Verfügung. Das erste Progra...
M.I.T. | 23.07.2003

CBTs für Eurofighter

Die in englischer Sprache realisierten Lernprogramme sind dabei integraler Bestandteil eines umfassenden Blended-Learning-Konzeptes. Die multimedialen Trainingseinheiten beschäftigen sich mit allen Systemen des Abfangjägers und stellen deren Funkti...
M.I.T. | 14.07.2003

M.I.T erhält begehrten BoB-Award für MINI

Der Auftritt wurde vom Friedrichsdorfer Multimedia-Dienstleister M.I.T newmedia im Auftrag von MINI (BMW Group) realisiert. Er präsentiert ein webbasiertes Qualifizierungsprogramm im Spielformat mit dem das Personal der Autohäuser für den Verkauf ...