info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer |

Festplatten-Cache und Cache und Cache...

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


In wie weit sind Caches vor einem Stromausfall geschützt und wie sieht ein ideales Zusammenspiel mit dem Controller aus?

Miesbach, 23.04.2010 - Der Festplatten-Cache puffert Daten zwischen und unterstützt die Lese-Performance. In wie weit ist der Cache aber vor einem Stromausfall geschützt und wie sieht ein ideales Zusammenspiel mit dem Controller aus?
In der wöchentlichen Kolumne von Doc. tec. Storage auf speicherguide.de wurde diesmal folgende Leserfrage gestellt:
Der Festplatten-Cache lässt sich über die Systemsteuerung - Gerätemanager - Laufwerke - Eigenschaften - Richtlinien unter Windows oft abschalten. Es gibt aber keine Garantie, dass tatsächlich der Lese- bzw. Schreib-Cache des Laufwerks abgeschaltet wird. Lässt sich der Cache vielleicht auch im Bios abschalten?
Ist der Cache auf der Festplatte direkt oder auf dem Festplatten-Controller? Wie verhalten sich Onboard-Controller im Gegensatz zu Steckkarten? Haben Onboard-Controller einen batteriegepufferten Cache oder wird evtl. die Motherboard-Batterie verwendet? Gibt es Festplatten mit einem eigenen Cache und haben solche Platten eine Batterie oder z.B. einen Kondensator um Datenverlust bei Stromausfall zu verhindern?
Sind sonst noch irgendwelche Faktoren zur Datensicherheit beim Festplatten-Cache zu beachten. Wenn große Dateien geschrieben werden und die Festplatte große Cluster (z.B. 64 KByte) verwendet, sind die Performanceverluste dann immer noch schlimm?
Könnten Sie Festplatten- und Controller-Systeme nennen, die zuverlässig einen Write-Trough-Cache realisieren? Dadurch sollen Datenbanken vor Datenverlusten geschützt sein, beispielsweise im Falle einer Unterbrechung der Stromversorgung.

Die Antwort von Doc. tec. Storage finden Sie unter
http://www.speicherguide.de/shortUrl.asp?id=249

Doc. tec. Storage beantwortet jeden Freitag alle Ihre technischen Fragen zu Storage, die Sie schon immer stellen wollten, aber noch nie zu stellen wagten. Mehr Fragen und Antworten hier: http://www.speicherguide.de/shortUrl.asp?id=202



speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer
Karl Fröhlich
Alpenveilchenstrasse 39
80689
München
presse@speicherguide.de
089/740 03 99
http://www.speicherguide.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karl Fröhlich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 243 Wörter, 2114 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer lesen:

speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer | 08.10.2010

Ist das klassische RAID am Ende?

Miesbach, den 08.10.2010 - Der Vorteil wachsender Festplattenkapazitäten zu immer günstigeren Preisen wird zum Nachteil im Festplattenverbund. Zwar gibt es für RAID (redundant array of independent disks oder auch redundant array of inexpensive dis...
speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer | 17.09.2010

SSDs im Array benötigen das passende technische Umfeld

Miesbach, 17.09.2010 - Speichersysteme mit einer hohen Anzahl an wahlfreien Datenzugriffen benötigen eine hohe I/O-Leistung. Mit SSDs lässt sich die Performance deutlich erhöhen. Allerdings sollten die Rahmenbedingungen passen. Controller und ASIC...
speicherguide.de GbR Karl Fröhlich, Engelbert Hörmannsdorfer | 10.09.2010

Gelöschte Daten von einem NAS wiederherstellen

Miesbach, 10.09.2010 - Für die Wiederherstellung von versehentlich gelöschten Windows-Dateien gibt es einige Verfahren: z.B. aus dem Papierkorb oder vom Backupmedium wiederherstellen. Was aber tun, wenn kein Backup vorliegt und die Daten auf einem ...