info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. |

Renate Künast präsentiert Schwarzbär-Baby im Tierpark und übernimmt symbolische Patenschaft für den Bären

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Spitzenpolitikerin der Grünen wird 1.400. Mitglied vom Förderverein von Tierpark Berlin und Zoo Berlin und wirbt für die Artenschutzarbeit der Hauptstadtzoos

Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion der Grünen, Renate Künast, übernimmt anlässlich des 55. Jubiläums vom Tierpark Berlin symbolisch die Patenschaft des am 6. Januar 2010 geborenen Schwarzbären. Damit wird der kleine Schwarzbär (auch Baribal) erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

Renate Künast, die auch in diesem Jahr wie der Tierpark ihren 55. Geburtstag begeht, wird außerdem als 1.400. Mitglied im Förderverein vom Tierpark Berlin und Zoo Berlin e. V. begrüßt.

Mittwoch, 28. April 2010, 11.00 Uhr
Tierpark Berlin, Eingang Bärenschaufenster
Am Tierpark 125, 10319 Berlin

Renate Künast wird zusammen mit Dr. Bernhard Blaszkiewitz, dem Tierpark- und Zoo-Direktor, sowie mit Thomas Ziolko, dem Vorsitzenden der Freunde der Hauptstadtzoos, den kuschligen Nachwuchs vorstellen.

Mit ihrem Engagement für die Hauptstadtzoos möchte Renate Künast auch für die Artenschutzarbeit von Tierpark Berlin und Zoo Berlin werben.

„Der Schutz der Arten ist eine der zentralen Fragen für die Natur. Zoo und Tierpark Berlin machen das erfahrbar. Ich freue mich deswegen sehr, die Patenschaft für einen Schwarzbären zu übernehmen. Mal ehrlich: in Wahrheit bin ich schon ganz aufgeregt.“, so Renate Künast, die sich schon freut, den kleinen Bären auf den Arm zu nehmen.

„Ich bin Renate Künast für ihr Engagement besonders dankbar, da sie damit im internationalen Jahr der biologischen Vielfalt die Bedeutung von Zoos im Allgemeinen und ganz konkret die von Zoo und Tierpark in der Metropole Berlin herausstellt. Genau dieses lokale Engagement, diese Verantwortung benötigt die faszinierende Welt der Tiere.“, so Thomas Ziolko, Vorsitzender der Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin.

Der bei Kindern beliebte Teddybär wurde nach dem einstigen US-amerikanischen Präsidenten Theodore „Teddy“ Roosevelt benannt, der sich bei der Jagd geweigert hat, einen Schwarzbärbaby zu erschießen.

Weitere Informationen: www.freunde-hauptstadtzoos.de

V.i.S.d.P.: Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e. V.
Bei Rückfragen: Thomas Ziolko – 0172/38 05 808


Web: http://www.freunde-hauptstadtzoos.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Ziolko, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 284 Wörter, 2139 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. lesen:

Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin e.V. | 12.03.2010

Sommerball 2010 im Tierpark Berlin

Ein buntes Programm verwandelt das Sommerfest 2010 in eine spanische Nacht und entführt die Gäste des Tierparks Berlin in die Welt der iberischen Halbinsel. „Wenn die Freunde der Hauptstadtzoos bei ihrem Sommerfest 2010 mein Spanien zum Motto des ...