info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

F5 mit neuen virtuellen und hardwarebasierten Application-Delivery-Controllern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erweitertes Angebot an virtuellen und physischen ADC-Lösungen Kunden erhalten ein Architekturgerüst zur Erfüllung der Flexibilitäts? und Skalierbarkeits-Anforderungen

München, 27.04.2010, F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), kündigt neue Application-Delivery-Controller-Plattformen an und erweitert damit seine preisgekrönte BIG-IP®-Produktfamilie. F5 bietet mit der BIG-IP-11050 Plattform eine neue High-End-Appliance-Serie an und bringt ein neues 8950 Hardware Appliance mit mehr Durchsatz und verbesserter Layer 4 Performance. Darüber hinaus liefert F5-Produktions? und Laborversionen seiner virtuellen Anwendung BIG-IP Local Traffic Manager? (LTM®) Virtual Edition. Gemeinsam ermöglichen die physischen und virtuellen ADC-Lösungen von F5 Unternehmen und Service Providern mehr Flexibilität, denn sie bieten ein zweigleisiges Konzept für die Gestaltung eines anpassungsfähigen und in hohem Maße skalierbares Application- Delivery-Netzwerks.

Leistungsstarke, einheitliche Technologien
Die Einführung der neuen Hardwareplattformen und von BIG-IP LTM VE stärkt die Fähigkeit von F5, das Fundament für eine flexible ADN-Architektur bereitzustellen. Gleichzeitig wird die Vision des Unternehmens bezüglich einer Enterprise-Cloud-Architektur gestützt. Mit diesen agilen Infrastruktur-Komponenten können Organisationen ein Framework implementieren, das eine dynamische Bereitstellung von Diensten angepasst an wechselnde Applikations? und Netzwerk-Szenarien ermöglicht.

Dank der TMOS-Architektur von F5 können alle BIG-IP-Lösungen, gleich ob physisch oder virtuell, die flexiblen Fähigkeiten der Programmiersprache iRules® und des iControl® API nutzen und außerdem auf die Ressourcen der DevCentral? Community von F5 zurückgreifen. Diese leistungsstarken, einheitlichen Technologien erschließen dem Kunden umfassende Einblick? und Kontrollmöglichkeiten über ihre Application-Delivery-Umgebungen.

BIG-IP 8950 und 11050 Hardware hilft bei der Erfüllung wachsender Durchsatzanforderungen
· Die neuen Plattformen unterstützen hohe Durchsätze zur Erfüllung der Application-Delivery-Anforderungen von Service-Providern und Organisationen, bei denen es vorrangig auf die Zahl der Transaktionen pro Sekunde ankommt (z. B. bei Finanzinstitutionen). Während die BIG-IP 8950 Plattform einen Durchsatz von 20 GBit/s erzielt, sind es beim 11050 42 GBit/s.

· Die Lösungen unterstützen die Anbindung mit 10 GB Ethernet, um Kunden mit Bedarf an großer Bandbreite bei der Bereitstellung verbesserter Applikations-Services zu helfen. Ideale Lösungen halten die Plattformen für Kunden bereit, die ihre Rechenzentren auf 10GE-Basis konfiguriert haben oder die Aufrüstung ihrer Infrastruktur planen.

· Mit den Plattformen 8950 und 11050 bekommen die Kunden die Möglichkeit zur Einbindung zusätzlicher Applikations-Services (Beschleunigung, Hochverfügbarkeit, Applikationssicherheit usw.), wenn sich ihre Unternehmen weiterentwickeln. Da diese Fähigkeiten zur bestehenden ADN-Hardwareplattform hinzugefügt werden können, bieten die F5-Lösungen verbesserte Funktionalität und optimale Leistung.

BIG-IP LTM VE verbessert ADC-Skalierbarkeit und vereinfacht das Lösungs-Deployment
· Virtuelle ADCs lassen sich zügig in Betrieb nehmen und skalieren, um Anwendungen zu unterstützen, wenn entsprechende Ressourcen benötigt werden. Abgesehen davon können Cloud-Anbieter virtuelle ADCs für die Anwendung kundenspezifischer Applikations-Policys nutzen, um die geschäftlichen Prioritäten der jeweiligen Organisation zu unterstützen.

· BIG-IP LTM VE ermöglicht eine verbesserte Evaluierung, Entwicklung, Integration, Qualitätssicherung und Bereitstellung von Application Delivery Policys und Deployments. Durch die Möglichkeit, ein virtuelles BIG-IP Device zunächst in einem Testlabor in Betrieb zu nehmen, können Kunden auf komfortable Weise ausprobieren, wie sich Anwendungen und Netzwerke in einer Produktionsumgebung verhalten werden. So lässt sich ebenfalls evaluieren, welche Auswirkungen das Hinzufügen weiterer ADC-Services (z. B. SSL-Offloading, Caching und Kompression) hat, um anschließend reibungslos vom Test-Szenario in die Produktion zu wechseln.

· BIG-IP LTM VE ist jetzt als volle Produktionsversion, als Laborversion (nicht für die Produktion) sowie in Form der bereits angekündigten Testversion verfügbar. Die Vollversion für die Produktion bietet verschiedene Durchsatzoptionen bis 1 GBit/s. Die Laborversion ermöglicht gründliche Tests und eignet sich optimal für Maßnahmen im Zusammenhang mit Applikationsentwicklung, Test, Qualitätssicherung und weiteren Szenarien außerhalb der Produktion.

· Im Unterschied zu anderen virtualisierten Application-Delivery-Angeboten ist BIG-IP LTM VE ein Bestandteil der umfassenden Application-Delivery-Architekturplattform von F5. Es kann dadurch fest eingebunden in das breit gefächerte Produkt-Portfolio von F5 und zusammen mit unterstützenden Lösungen anderer führender Virtualisierungs-Unternehmen wie VMware betrieben werden.

Verfügbarkeit
Die Hardwareplattform BIG-IP 8950 und 11050 ab sofort verfügbar. Ebenso wie die Produktions? und Laborversionen von BIG-IP Local Traffic Manager (LTM) Virtual Edition.

Presse-Info

F5 Networks:
Claudia Kraus
Tel: 089/94 383-223
E-Mail: c.kraus@f5.com

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.f5networks.de

PR-Agentur
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Tel: 089/993887-30
E-Mail: Corinna_Voss@hbi.de


F5 Networks
Claudia Kraus
Einsteinring 35
85609 München-Dornach
089/94 383-223

www.f5networks.de



Pressekontakt:
HBI PR&MarCom GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929
München
corinna_voss@hbi.de
089/993887-30
http://www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Corinna Voss, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 628 Wörter, 5677 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...