info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Eduard Wille GmbH & Co. KG |

Elektromotoren auf dem Hockenheimring

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Stahlwille sponsert Greenteam Uni Stuttgart

Sind Elektromotoren unter Wettkampfbedingungen genauso schnell wie Verbrennungsmotoren? Daran zweifelt Teamleiter Ronald Müller, 26, vom Greenteam Uni Stuttgart keinen Moment. Vom 4. bis 8. August wird sein 16-köpfiges Team mit dem Rennwagen EO711-1 bei der Formula Student Electric 2010 antreten, und er hofft, Champion zu werden - genau wie das Stuttgarter Formula Student-Rennteam in jüngster Vergangenheit. Dessen Weltmeister-Auto aus dem Jahre 2008 dient als Basis des Elektroboliden. Chassis und Fahrwerk werden nur geringfügig modifiziert, aber anstelle des Verbrennungsantriebs werden zwei leistungsfähige Elektromotoren eingebaut. Das Rennteam will damit beweisen, dass Elektromotoren genauso leistungsfähig sind wie Verbrennungsmotoren. Anfang August bietet das Rennen auf dem Hockenheimring dazu die beste Gelegenheit, denn dort starten 78 Rennteams mit Verbrennungsmotoren und 18 mit Elektromotoren. Bewertet werden die Prototypen jedoch separat.

Der Wuppertaler Werkzeugspezialist Stahlwille unterstützt das Greenteam Uni Stuttgart mit einer kompletten Werkstattausrüstung und strapazierfähigen Overalls. Müller, der letztes Jahr Technikleiter im Formula Student-Rennteam war und jetzt das Greenteam leitet, kennt und schätzt die Qualität von Stahlwille-Werkzeugen. "Wir können es uns nicht leisten, mit Werkzeug zu arbeiten, das nach einem oder zwei Rennen ersetzt werden muss. Wir brauchen Werkzeug, das trotz massiver Beanspruchung langfristig und präzise funktioniert. Ob bei der Montage, bei den Testfahrten oder den Rennen - Stahlwille-Werkzeug ist immer dabei."

Angesichts begrenzter Ressourcen stellt die Entwicklung und Konstruktion alternativer Antriebstechnik einen wichtigen Beitrag zur künftigen Mobilität der Gesellschaft dar.
Das Greenteam Uni Stuttgart e.V. wurde 2009 als gemeinnützig anerkannt, weil es zum einen Forschung und Entwicklung alternativer Antriebstechnik vorantreibt und zum anderen Studenten technischer Disziplinen auf die Praxis vorbereitet. Im Mittelpunkt stehen dabei die Entwicklung zukunftsfähiger Technologien und der sorgsame Umgang mit Ressourcen.



Eduard Wille GmbH & Co. KG
Frank Suhr
Lindenallee 27
42349 Wuppertal
+49 (0) 2 02 / 47 91-0

www.stahlwille.de



Pressekontakt:
Presse & Public Relations Heidi Lässer
Heidi Lässer
Yorckstraße 17
42329
Wuppertal
heidi.laesser@pr-laesser.de
0202 / 7867013
http://www.pr-laesser.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heidi Lässer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2442 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Eduard Wille GmbH & Co. KG lesen:

Eduard Wille GmbH & Co. KG | 28.01.2011

iF product design award 2011 für perfectControl

Der Wuppertaler Werkzeugspezialist STAHLWILLE hat sich mit der neuen elektronischen Kalibriereinrichtung perfectControl dem Urteil einer internationalen Jury gestellt - und gewonnen. In diesem Jahr darf das Unternehmen das begehrte iF-Logo in seiner ...
Eduard Wille GmbH & Co. KG | 08.04.2010

Regelmäßige Kalibrierung notwendig

Die Nachfrage von Industrie und Handwerk nach präzise arbeitenden elektronischen Drehmomentschlüsseln wächst. Um beim ständigen Einsatz in der Praxis genaue Messwerte zu erzielen, braucht der Anwender ein geeignetes Prüfgerät, mit dem er seine ...