info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Polyspan |

POLYCOM ÜBERNIMMT PICTURETEL CORPORATION FÜR ETWA $362 MILLIONEN IN AKTIEN UND BAR

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


ÜBEREINKOMMEN ERMÖGLICHT BEDEUTENDE EXPANSION IM VIDEOKOMMUNIKATIONS-MARKT


München, 30. Mai 2001 – Polyspan gab heute bekannt, dass seine Muttergesellschaft Polycom, weltweit führender Anbieter von Breitband-Kommunikations-Lösungen, und PictureTel, ein weltweit führender Anbieter von integrierten Kommunikations-Tools, einen Vertrag über die Akquisition von PictureTel durch Polycom abgeschlossen haben.

Im Rahmen dieses Vertrages wird Polycom ein Angebot machen, um alle Aktien von PictureTel zu kaufen. Im Austausch für jede PictureTel-Aktie gibt Polycom 0,1177 Aktien seiner Stammaktien und $3,11 in bar aus. Insgesamt werden ungefähr 6,7 Millionen Aktien aus Stammaktien von Polycom und $176 Millionen in bar für alle ausstehenden Anteile von PictureTel getauscht werden. Polycom wird darüberhinaus alle zuteilungsreifen PictureTel Optionen in ungefähr 1,4 Millionen Polycom-Aktien umtauschen.

Der Gesamtkaufpreis für die Übernahme beträgt ausgehend vom Schlusskurs der Polycom-Aktien am 23. Mai 2001 ungefähr $362 Millionen, was $6,42 pro Aktie entspricht. Dem Angebot wird eine Fusion folgen, in deren Rahmen die Stammaktien und Barzahlungen wie im Angebot genannt ausgegeben werden. Die Übernahme, die bereits von den Aufsichtsräten beider Unternehmen genehmigt wurde, ist vorbehaltlich eines Zeichnungsangebots für die Mehrheit der sich im Umlauf befindlichen Aktien (einschließlich aller Umtauschsrechte) der Stammaktien von PictureTel und anderen üblichen Abschlussbedingungen wie bespielsweise der Genehmigung der zuständigen Behörden. Diese beinhaltet den Erhalt der regulierenden Genehmigung für die Ausführung. Zudem ist geplant, diese Transaktion als Kauf auszuweisen und somit als steuerpflichtig. Abgesehen von einmaligen, die Akquisition betreffenden Ausgaben und Aufschlägen für nicht Bar-Zahlung, erwartet Polycom den Abschluss der Akquisition für 2002.

„Die heutige Nachricht stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Videokommunikations-Branche dar. Angetrieben durch die zunehmende Nachfrage von Unternehmen jeder Größe nach Breitband-Konnektivität und dem aktuellen Trend Geschäftskosten durch die Installation von Videokommunikation zu reduzieren, ist Polycom erfreut, seine Kundenreichweite in der Kommunikationsbranche mit Hilfe der PC-basierenden Architektur von PictureTel auszubauen“, kommentiert Bob Hagerty, President und CEO von Polycom. „Die Kernkompetenz von PictureTel in PC-basierten Video-Produkten wird unsere führenden Appliance-basierten Lösungen erweitern und die Video-Kommunikationsbranche aus der Technologie-Nische hin zum Massenmarkt führen. Natürlich wird die Kombination beider Unternehmen alle wichtigen Videoelemente beinhalten, um der steigenden Kundennachfrage gerecht zu werden und um mit großen Anbietern von Kommunikationsprodukten und auch Newcomern konkurrieren zu können, die drahtlose Kommunikation und Internet-basierende Konferenzen bieten.“

„Durch diese Akquisition ist Polycom optimal positioniert, seine leistungsfähige Videokommunikationstechnologie mit Kollaboration-Features von zu verbessern“, stellt Craig Malloy, SVP und General Manager für den Produktbereich Videokommunikation bei Polycom heraus. „Nach Abschluss der Akquisition wird Polycom von der führenden, PC-basierten Videokommunikations-Technologie, der breiten Kundenbasis und dem hervorragenden Entwicklungs- und Salesperonal in der ganzen Welt profitieren.“

„Wir glauben, dass die strategischen Synergien zwischen PictureTel und Polycom und die vereinten technischen Kenntnisse ein Unternehmen hervorbringen werden, das in der Lage ist, den vollen Nutzen aus der wachsenden Entwicklung von Breitband-Verbindungen auf allen Eben zu ziehen“, erklärt Norman Gaut, Vorstandsvorsitzender und CEO von PictureTel. „Wir teilen die Vision von Polycom, IP-basierte Video-Kommunikationslösungen auf jedem Desktop und in jedem Konferenzraum auf der ganzen Welt zu etablieren. Das Management-Team von PictureTel freut sich darauf, seine Kräfte mit Polycom und der marktführenden Produktarchitektur der ViewStation zu vereinen. PictureTel wird von Polyspans Geschäftsstrategie, den bedeutenden strategischen Handelspartnerschaften und der starken Finanzabwicklung profitieren.“

„Wir sehen vor allem den Vorteil für unsere Kunden, Fachhandelspartner und Angestellten“, erklärt Lewis Jaffe, Präsindent und COO bei PictureTel. „Das vereinte Unternehmen wird von der breiten Basis der installierten PictureTel-Anlagen ebenso profitieren wie von unserer Erfahrung.“

Polycom unterstreicht seine Verpflichtung, die Auslieferung und den Support für iPower nahtlos fortzuführen. Darüber hinaus bestätigte Polycom erneut, die Bedeutung der bestehenden Geschäftskontakte von PictureTel in vollem Umfang anzuerkennen.


Web: http://www.polycom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 527 Wörter, 4406 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Polyspan lesen:

Polyspan | 26.10.2001

POLYCOM SCHLIEßT ÜBERNAHME VON PICTURETEL AB

„Wir sind sehr froh, dass wir die Übernahme von PictureTel abgeschlossen haben“, so Bob Hagerty, President und CEO von Polycom. „Dies ist für unser Unternehmen ein wichtiger und spannender Schritt nach vorne. Wir werden unser Produktangebot ausb...
Polyspan | 28.08.2001

DIE WELT WIRD KLEINER MIT VIEWSTATION MP VON POLYSPAN: LIVEZUSPIELUNGEN BEI WEBFREETV PER VIDEOKONFERENZ

Über die ViewStation MP lassen sich bis zu vier Standorte über ISDN verbinden und betreiben und das bei Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 128 Kbyte/s. Bei der Verknüpfung dreier Standorte beträgt die maximale Transferrate 256 Kbyte/s. Das Sys...
Polyspan | 09.08.2001

POLYCOM GIBT GESCHÄFTSERGEBNIS FÜR DAS ZWEITE QUARTAL BEKANNT

Demnach betrug der konsolidierte Nettoumsatz für das zweite Quartal 84,5 Millionen US-Dollar, im Vergleich zu 87,1 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des Jahres 2000. Der Proforma-Nettogewinn im zweiten Quartal lag (ohne Berücksichtigung der Au...