info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CareSocial.de |

Neue Mobile Datenerfassung für ambulante Pflegedienste optimiert Arbeitsprozesse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Bis zum 30.06.2010 verschenkt CareSocial allen Neukunden mit Mobil-Lizenzen die komplett vorinstallierten Datenerfassungsgeräte zur erleichterten Erfassung von Leistungen, Einsätzen und Touren


Stetiger Kostendruck sowie schärfere Vorgaben seitens der Kostenträger verlangen Pflegediensten ein wachsendes Maß an Planungs- und Dokumentationsarbeit ab. Ohne EDV-gestützte SOLL-Planung ist der wirtschaftliche Betrieb eines ambulanten Pflegedienstes schon länger nicht mehr zu realisieren; nun fordern die Kostenträger in vielen Bundesländern auch noch die minutengenaue Abrechnung der IST-Einsätze.

Um die kostspielige, teils doppelte Papiererfassung der erbrachten Leistungen zu verhindern werden Pflegedienste zukünftig an mobilen Datenerfassungslösungen nicht mehr vorbeikommen.

Hierzu Johannes Kersten (CareSocial): „Die Sorge der Mitarbeiter in einem Pflegedienst, dass Sie sich nun zu den schon knapp bemessenen Zeiten für Ihre Einsätze beim Patienten auch noch mit Datenerfassungsgeräten beschäftigen sollen, ist unbegründet. Es hat sich bei unseren Pilot-Projekten schon nach wenigen Wochen ein positives Feedback der Pflegerinnen und Pfleger eingestellt“.

„Das mobile Datenerfassungssystem ist in der Bedienung simpel gehalten. Große, farbige Buttons mit verständlichen Funktionen - hier steht das schnelle und unkomplizierte Arbeiten ganz klar im Vordergrund. Der Mitarbeiter startet und stoppt lediglich seine Touren und Einsätze, wobei automatisch die Zeitstempel gesetzt werden. Zudem kann er Einsätze stornieren oder hinzufügen. Die gesammelten Informationen fließen dabei in Echtzeit in die IST-Plantafel der Einsätze und Touren in der Verwaltungsschnittstelle von CareSocial ein. Ein Abgleich von SOLL zu IST kann dann mit einem Mausklick erfolgen und auf Wunsch sofort abgerechnet werden. Als Zusatz haben wir noch einen Nachrichtendienst entwickelt, bei dem der Mitarbeiter aus der Verwaltung kostenlos Nachrichten auf die mobilen Datenerfassungsgeräte, ähnlich wie bei SMS, senden kann.“

Mobile Datenerfassung macht die Arbeit in der Pflege transparenter, lässt die einzelnen Prozesse in Kosten und Zeit analysieren sowie optimieren. CareSocial liefert die mobilen Datenerfassungsgeräte in Kooperation mit der Telekom komplett vorinstalliert aus.


Näheres im Internet unter www.caresocial.de.


Über CareSocial

CareSocial gehört mit mehr als 150 Installationen im gesamten Bundesgebiet zu einer der führenden Softwarelösungen für Pflegedienste. CareSocial betreut dabei sowohl Kleinst-Pflegedienste als auch größere
Einrichtungen mit über 200 Mitarbeitern.


Pressekontakt:

ITC DRESDEN
Herr Johannes Kersten
Gostritzer Straße 61-63
D-01217 Dresden

Tel. 0351 / 26443 – 100
Fax 0351 / 26443 – 109

Web: http://www.caresocial.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Johannes Kersten, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 264 Wörter, 2181 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema