info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CNT |

CNT präsentiert Halbjahresbilanz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Integration von Inrange voll im Plan


Die Integration des im Mai für 190 Mio. US-Dollar übernommenen SAN-Spezialisten (Storage Area Network) Inrange Technologies ist CNT (Nasdaq: CNMT) bisher reibungslos gelungen. Wie der in Minneapolis, USA, ansässige Anbieter von Speicherprodukten und Dienst-leistungen am 26. August bei der Bekanntgabe der Halbjahresergebnisse mitteilte, konnte das mit ursprünglich 10 bis 15 Mio. Dollar bezifferte Kosteneinsparungsziel durch die Integration mit 20 Mio. Dollar erheblich übertroffen werden. Insgesamt verbuchte CNT in der ersten Jahreshälfte (Stichtag 31.7.2003) einen Umsatz von 149 Mio. Dollar (1.Hj. 2002: 94,1 Mio.). Mit Einnahmen von 96,7 Mio. Dollar im zweiten Quartal 2003 stellte CNT das Vorjahresergebnis (48,9 Mio.) prozentual noch deutlicher in den Schatten. SYSTEMS 2003 Halle B1 Stand 310-20

Bilanziert nach US-GAAP beläuft sich der Verlust nach sechs Monaten auf 27,9 Mio. Dollar (2002: -15,9 Dollar) bzw. 1,03 Dollar pro Anteil (-0,54 Dollar). Pro forma liegt der Verlust bei rund 125.000 Dollar. Darin nicht eingeschlossen sind unter anderem laufende Kosten für Forschung und Entwicklung in Höhe von 19,7 Mio. Dollar, ferner 5 Mio. Dollar für die Integration von Inrange sowie 1,7 Mio. Dollar für Abschreibungen im Zusammenhang mit der Inrange-Übernahme und 312.000 Dollar aus der Integration des im Vorjahr übernommenen Unternehmens BiTech.

Tom Hudson, Chairman, President und Chief Executive Officer von CNT, ist mit dem Verlauf der Integration von Inrange hochzufrieden. So wurden die einzelnen Unternehmensbereiche inzwischen vollständig integriert und die Konsolidierung der Standorte in Europa und den USA begonnen. Mehr als 450 Mitarbeiter stehen den Kunden nun weltweit als Ansprechpartner für Vertrieb und Beratung sowie 275 Mitarbeiter für technischen Support und Logistik zur Verfügung.

Gleichzeitig konnte im zweiten Quartal bereits die erste gemeinsame Pro-duktentwicklung angekündigt werden. Das einstige Inrange-Flaggschiff, der Fibre Channel Director FC/9000, ist künftig mit WAN-Technologien von CNT ausgestattet und ist damit der erste Fibre Channel Director mit voll integrierter Funktionalität für SANs, MANs und WANs. Erste Geräte sollen im dritten Quartal ausgeliefert werden. Für Wide Area Networks (WANs) wird der FC/9000 mit speziellen Extension-Blades ausgerüstet, um Fibre Channel über IP-Netzwerke zu ermöglichen. SAN-Verlängerungen über MANs werden durch den Einsatz von Wave Division Multiplexer Blades erreicht.

„Damit ist der FC/9000 wiederum der einzige Switch“, erklärte Hudson, „der Applikationen über Hochgeschwindigkeits-Interfaces ohne Entfernungsbe-schränkung unterstützen kann. Damit unterstreichen wir unseren Anspruch, die Investitionen unserer Kunden zu schützen, egal ob sie sich für SAN-, WAN- oder MAN-Umgebungen entschieden haben.“ Ferner kündigte CNT an, das Produktangebot beider Anbieter für Channel Extension sowie Sto-rage Networking zu konsolidieren. Inzwischen sind in einer CNT-Produktfamilie all jene Funktionen zusammengefasst, die bisher auf vier unterschiedliche Produkte verteilt waren. Produkte, die nicht zum Kerngeschäft zählen, werden laut Hudson nicht weiterentwickelt oder verkauft.

Im Zuge der Integration beider Unternehmen wurde die Mitarbeiterzahl bis heute um 150 Beschäftigte reduziert. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres sollen laut Hudson sämtliche Integrationsaufgaben abgeschlossen sein. Für das dritte Geschäftsquartal erwartet Hudson einen Umsatz zwischen 100 und 110 Mio. Dollar. Exklusive Aufwendungen für Abschreibungen und weitere Integrationskosten soll sich der Gewinn pro forma zwischen 3 und 7 Cents pro Aktie einpendeln.

Das Unternehmen
CNT (vormals INRANGE & CNT) - ist einer der weltweit führenden Anbieter von High-Speed Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen für Speicher- und Kommunikationsnetzwerke. Der Hauptsitz von CNT befindet sich in Minneapolis, USA.
CNT ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und
Distributoren präsent. In Europa ist das Unternehmen in Deutschland, Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Der Hauptsitz in Deutschland befindet sich in München, weitere Niederlassungen sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

CNT bietet durchgängige „End-to-End“-Solutions für die standortunabhängige Anbindung von geschäftskritischen Storage Area Networks (SANs) über unbegrenzte Entfernungen. Das Produktportfolio umfasst Fibre Channel / ESCON Directoren, Fibre Channel Switches sowie DWDMs und Produkte für die Anbindung von SANs über WAN, die die Verlängerung von Speichernetzwerken über die traditionellen geografischen Grenzen hinaus ermöglichen. Eine vollständige Palette von Professional Services und Mangement-Tools runden das Portfolio ab.

CNT/INRANGE erzielte im Jahr 2002 mit rund 1000 Mitarbeitern einen weltweiten Um-satz von mehr als 435 Millionen US-Dollar.

Zu den über 3.000 Kunden in mehr als 30 Ländern gehören ca. 80% aus den sogenannten „Fortune 500“ - insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister, in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokas-se, EZB, West LB, Allianz, BMW, Colt, Siemens, Amadeus, Info AG, O2 Germany und
T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.CNT.com abrufbar
Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!

Pressekontakt:
Marketing Communications
Ingrid Vos
Oberdorfenerstraße 13a 84405 Dorfen b. München
Tel. 08081-95 97 72
Fax 08081-95 97 73

Weitere Informationen:
CNT ( vormals INRANGE )
Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15
81829 München
Tel. 089-427 411-24 oder 0170-3372294 Fax 089-427 411-99
Christine.Schmidt@cnt.com


Web: http://www.CNT.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Schmidt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 634 Wörter, 5028 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CNT lesen:

CNT | 28.09.2004

CNT präsentiert auf der Systems 2004 den neuen UltraNet Multi-service Director

CNT wird auf der diesjährigen Systems in der Storage Solutions Area in Halle B3, Stand 320-106 vertreten sein. Das Highlight der Messepräsenz ist der seit kurzem verfügbare UltraNet Multi-service Director-16 (UMD-16), der im Markt auf großes I...
CNT | 07.09.2004

CNTs UltraNet Multi-service-Directoren ab sofort verfügbar

CNT, einer der weltweit größten Lösungsanbieter für Speichernetz­werk-Infrastrukturen (Nasdaq: CMNT), gab heute bekannt, dass der UlraNetMulti-serviceDirector-16 (UMD-16) ab sofort verfügbar ist. Mit diesem Produkt kommt das erste Modell der ne...
CNT | 31.08.2004

CNT präsentiert FC/9000 Director-Class-Switch mit neuen Verwaltungsfunktionen

Beim FC/9000-Director von CNT handelt es sich um einen multi-protokoll enterprise-class Director, der für "any-to-any" Connectivity sorgt, von 16 bis hin zu 256 Ports skaliert und sowohl FICON als auch Open-Systems-Umgebungen unterstützt. Die neuen...