info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer AIS |

Fraunhofer AIS moderiert Esslinger Bürgerhaushalt mit neuer E-Partizipation-Software

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


St. Augustin, 1. September 2003

Auf der Suche nach innovativen Finanzierungsansätzen der Kommunen kommt der frühzeitigen Beteiligung der Bevölkerung eine hohe Bedeutung zu. Bürgerhaushalte heißt das neue Zauberwort. So moderiert seit mehreren Wochen das Fraunhofer Institut AIS den Esslinger Bürgerhaushalt. Im Rahmen des MEDIA@Komm-Projekts ist den Bürgerinnen und Bürgern von Esslingen in einem zweiteiligen Verfahren die Möglichkeit gegeben, sich über die Haushaltssituation zu informieren und selber Vorschläge für einen sinnvollen Einsatz der Mittel einzureichen und zu diskutieren. Ziel des Projekts ist es, zusammen mit den Bürgern eine Liste von Vorschlägen zur Aufstellung des Doppelhaushaltes 2004/2005 zu entwickeln.

Mit Hilfe eines eigens von Fraunhofer AIS für dieses Verfahren eingerichteten Online-Forums wird die Öffentlichkeit in einem zweistufigen Verfahren über die Haushaltssituation informiert und kann im Dialog mit der Stadtkämmerei und verschiedenen Ämtern über zukünftige Anforderungen diskutieren. Am Ende des Projekts wird dem Gemeinderat ein umfangreiches und differenziertes Meinungsbild zur Aufstellung des Doppelhaushaltes 2004/2005 übergeben.
Die erste Phase des Online-Forums hat die Aufgabe, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Esslingen einen Einblick in die finanzielle Situation und die Ausgabenstruktur ihrer Kommune zu geben. Gleichzeitig ermittelt Fraunhofer AIS durch das Sammeln erster Vorschläge, Schwerpunkte für die zweite Online-Phase. Ab September wird zwei Wochen lang der Haushalt an Hand der ausgewählten Themen konkret diskutiert werden. Nach einer anschließenden Auswertung des Online-Forums wird der Haushaltsplanentwurf im Dezember eingebracht. Im Frühjahr 2004 erfolgt schließlich der Beschluss des Rates über den Etat 2004/2005.

Die Projekt- und Moderationsleitung des MEDIA@Komm-Projekts liegt bei dem Fraunhofer Institut AIS. Die eingesetzte Software Dito ist eine spezielle Benutzeroberfläche für zielgerichtete, ergebnisorientierte Kommunikationsprozesse. Sie basiert auf der Basis der erfolgreichen Zeno-Software, die unter anderem bei der geplanten Neugestaltung des Berliner Alexanderplatzes und dem Projekt “Wachsende Stadt“ in Hamburg zum Einsatz kam.
Neben der Technik stellt Fraunhofer AIS mit dem Beratungsunternehmen City & Bits auch sein Moderations-Know-how für den Online-Prozess zur Verfügung. Aufgabe der Moderation ist es, die Diskussion lebendig zu gestalten und die kreativen Einzelbeiträge in eine Entscheidungsgrundlage für die Stadtkämmerei zu verwandeln.

Kurzportrait
Wissensinformatik und Autonome Roboter sind die beiden Schwerpunkte des Fraunhofer-Instituts für Autonome Intelligente Systeme AIS. Mit seinen Arbeiten leistet das Institut Beiträge zur Gestaltung einer nachhaltigen Wissensgesellschaft. Vorlaufforschung in informationstechnischen Grundlagen mündet dabei in anwendungsnahe Entwicklungen und individuelle Lösungen für Kunden aus Industrie, Forschung und öffentlicher Verwaltung.
AIS unterhält vielfältige nationale wie internationale Kooperationsbeziehungen. Das Institut ist Mitglied der Fraunhofer-Gruppe Informations- und Kommunikationstechnik. Das Institut kooperiert mit Hochschulen in der Region, insbesondere mit der Universität Bonn und der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg. Eine Außenstelle des AIS in Boston, Massachusetts befindet sich im Aufbau. Prof. Christaller leitet zugleich das GMD-Japan Research Laboratory in Kitakyushu und ist Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Informationstechnische Systeme am AIS.

Pressekontakt:
Fraunhofer Institut AIS
Markus Lempa
Marketingleiter
Schloss Birlinghoven
53754 Sankt Augustin
Tel. +49(0)2241/14 24 45
Fax +49(0)2241/ 14 2324
Markus.Lempa@ais.fraunhofer.de


Weitere Informationen unter:
www.ais.fraunhofer.de

HBI PR-Agentur Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
D-81929 München
Tel. 089-9938 87 30
Fax 089- 930 2445
corinna_voss@hbi.de
www.hbi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc de Bruyn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 4017 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer AIS lesen:

Fraunhofer AIS | 24.08.2004

Trotz Bürgerseiten im Internet: Kommunen beteiligen ihre Bürger viel zu wenig

Die jüngst veröffentlichte Studie "Elektronische Bürgerbeteiligung in deutschen Großstädten 2004" zeigt: Fast alle großen deutschen Kommunen wollen ihre Bürger via Internet an politischen Entscheidungen beteiligen. Oft mangelt es jedoch an ...
Fraunhofer AIS | 30.04.2004

KDNet Symposium am Petersberg in Bonn zum Thema „Wissensbasierte Systeme und Lösungen für den öffentlichen Sektor“

KDNet, das größte europäische Netzwerk für Data Mining und Wissensmanagement, veranstaltet von 3.– 4. Juni 2004 am Petersberg bei Bonn ein internationales Symposium zum Thema „Wissensbasierte Systeme für den öffentlichen Sektor“. Eingeladen...
Fraunhofer AIS | 18.03.2004

Text-Mining für autonome E-Mail-Antworten

Hannover, 18.-24. März 2004 Das Fraunhofer Institut für Autonome Intelligente Systeme AIS stellt auf der CeBIT mit Responsio eine einzigartige Software-Innovation für ein zeit- und kostensparendes Email-Management vor. Vollständig in MS Outloo...