info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pilkington Deutschland AG |

Expertenseminar bei der Glasvertrieb G&J GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Leiter der Anwendungstechnik von Pilkington informierte über die Konsequenzen aus der aktuellen EnEV und die Vorteile von Funktionsgläsern

Warum sind Wärmedämmgläser sinnvoll? Wann sollte welches Sonnenschutzglas zum Einsatz kommen? Und in welchen Fällen erfüllt bereits ein Zweifach-Isolierglas die Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung? Diese und ähnliche Fragen beantwortete Christoph Troska, Leiter der Anwendungstechnik von Pilkington, Ende Februar im Rahmen eines Seminars im niedersächsischen Sottrum. Eingeladen hatte die Glasvertrieb G&J GmbH, die ihre Kunden einmal im Jahr im Rahmen eines Expertenseminars mit Informationen aus erster Hand versorgt.

Die aktualisierte Fassung der Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt Planer, Architekten und Glasverarbeiter vor neue Herausforderungen. Das liegt vor allem an den strengeren Anforderungen in punkto Wärmedämmung, die auch den Einbau von Fenstern betreffen. "Die Energieeinsparverordnung gibt einen maximalen Wärmeverlustwert von 1,3 W/m2K für das komplette Fenster vor, also für Rahmen, Glas und Abstandhalter", erklärt Christoph Troska. "Fensterbauer müssen bei der Auswahl des Materials ganz genau hinschauen, wenn sie diesen Wert nicht überschreiten wollen."

Informationen aus erster Hand
Dabei spielt vor allem die Wahl des richtigen Glases eine entscheidende Rolle. "Insbesondere spezielle Wärmedämmgläser können erheblich dazu beitragen, die Anforderungen der EnEV zu erfüllen", so Troska vor den rund 60 Kunden der Glasvertrieb G&J GmbH. Einmal im Jahr lädt das Unternehmen Metallbauer, Glaser und Planer nach Sottrum in der Nähe von Bremen zu einem Expertenseminar ein. "Durch die regelmäßigen Seminare vermitteln wir Kompetenz", sagt Firmeninhaber Jens-Uwe Geschonke. "Unsere Kunden nutzen gerne die Gelegenheit, aktuelle Informationen aus erster Hand zu erhalten. Ein besonderes Highlight sind natürlich die verbesserten Sonnenschutzgläser der Produktpalette Pilkington Suncool."

Auch darüber informierte Christoph Troska im Rahmen des Seminars ausführlich. Denn der sommerliche Wärmeschutz wird in der Energieeinsparverordnung ebenfalls thematisiert. "Sonnenschutzgläser wie Pilkington Suncool sind technische Hochleistungsprodukte", erläutert Troska. "Sie filtern einen bestimmten Teil der energetischen Strahlung aus dem Sonnenlicht heraus und sorgen so dafür, dass sich Räume bei direkter Sonneneinstrahlung nicht so schnell aufheizen." Durch eine innovative Weiterentwicklung des Beschichtungsprozesses ist es Pilkington gelungen, auch den Wärmedämmwert seiner wichtigsten Sonnenschutzprodukte aus der Produktpalette Pilkington Suncool weiter zu verbessern. Aufgrund des verbesserten Wärmedämmwertes kann man in vielen Fällen bereits mit einem Zweifach-Isolierglas den Anforderungen der EnEV 2009 genügen.

Vorteile von Mehrwertprodukten
Darüber hinaus wurden im Rahmen des Seminars weitere Vorteile von Mehrwertprodukten diskutiert. Unter anderem stellte Troska die Funktionsweise des selbstreinigenden Glases Pilkington Activ vor. Des Weiteren erläuterte er die zunehmende Bedeutung von Schalldämmgläsern wie Pilkington Optiphon und informierte über das Vakuum-Isolierglas Pilkington Spacia sowie das neue, entspiegelte Pilkington OptiView. Zum Abschluss der Veranstaltung lud Firmeninhaber Geschonke die Teilnehmer zu einer Besichtigung der neuen Produktionsanlagen der Glasvertrieb G&J GmbH ein. "Das Seminar war ein voller Erfolg", so das Fazit von Geschonke. "Es freut mich sehr, dass wir unseren Kunden so viele wertvolle Informationen an die Hand geben konnten."


Pilkington Deutschland AG
Stephanie Settelmayer
Werk Gladbeck Hegestraße
45966 Gladbeck
(0)2043 405 56 53

www.pilkington.de



Pressekontakt:
crossrelations GmbH
Britta Priet
Fürstenwall 65
40219
Düsseldorf
britta.priet@crossrelations.de
0211 / 88 27 36 21
http://www.crossrelations.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Britta Priet, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3796 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pilkington Deutschland AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pilkington Deutschland AG lesen:

Pilkington Deutschland AG | 01.08.2011

Sonne genießen mit System

Großzügig geplante Glasflächen sorgen für helle Räume und freie Sicht nach außen. So weit, so gut. Doch vor allem mit dem Raumklima ist es bei dem Einsatz von viel Glas oft eine schwierige Sache. Denn Räume mit großen Glasfronten oder auch Wi...
Pilkington Deutschland AG | 14.01.2011

Pilkington veröffentlicht neues Basisgläser-Handbuch zur BAU 2011

Es bringt die wichtigsten Informationen zu allen Pilkington-Produkten auf den Punkt: das Basisgläser-Handbuch. Neben den bewährten Glasprodukten des Unternehmens stehen in der aktualisierten Ausgabe Erweiterungen im Bereich Pilkington Suncool im Fo...
Pilkington Deutschland AG | 15.12.2010

Energiesparen durch die richtige Verglasung

Längst hat die kalte Jahreszeit wieder begonnen und es wird draußen ungemütlicher. Umso mehr lassen sich die Tage zu Hause genießen, bei angenehmen Temperaturen. Die richtige Verglasung kann einen großen Teil zu einem angenehmen Raumklima beitra...