info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Erweiterung der Plattform-Strategie um CUSTOMER SPECIFIC PLATFORMS (CSPs)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


CSPs ermöglichen spezifische Anpassung an Kundenbedürfnisse


Ismaning, 2. September 2003 – Mit den CUSTOMER SPECIFIC PLATFORMS (CSPs) präsentiert Wind River den nächsten Schritt in seiner Integrated Embedded Platforms Strategie: Als konsequente Weiterführung bieten die CSPs die Möglichkeit zur kundenspezifischen Integration, Erweiterung und Optimierung der marktspezifischen WIND RIVER PLATFORMs. Damit stellt Wind River für seine Kunden ein systematisches Programm zur Entwicklung, Lieferung und Wartung einer integrierten Struktur von Tools und Embedded Technologien bereit. Besonderer Mehrwert für die Kunden: spezifische Anpassungen, die sorgfältig mit dem Kunden definiert werden und dem Kunden dadurch Zeit und Kosten sparen – sowohl bei der Entwicklung, als auch später bei der Wartung. Mögliche Leistungen erstrecken sich von einer PLATFORM-Konfiguration und -Optimierung, der Entwicklung von BSPs (Board Support Packages) und Treibercode, über PLATFORM-Erweiterung durch Integration von zusätzlicher Technologie, erweitertem Kundensupport, Re-Integration von Updates, bis hin zu kundenspezifischer Dokumentation und Zertifizierung der gesamten CUSTOMER SPECIFIC PLATFORM.

Hintergrund für die Einführung der CSPs bildet ein strategischer Ansatz, der im Markt immer mehr gefragt ist: Durch die enge Zusammenarbeit bei der Produktplanung der nächsten Generationen kann sich Wind River wesentlich früher auf die Besonderheiten der Märkte, Kunden und individuellen Herausforderungen einstellen. Die Kunden sparen sich wertvolle Zeit bei der Entwicklung und Markteinführung ihrer Produkte.

“In den CUSTOMER SPECIFIC PLATFORMS sind die WIND RIVER PLATFORMS eng mit dem Fachwissen des Professional Services Teams verbunden. So entsteht ein Sprungbrett nicht nur für kürzere Time-to-Market sondern zugleich für längere Zeit der Produkte auf dem Markt“, erläutert Paul Zorfass, Research Director für IDC. „Mit einer maßgeschneiderten CUSTOMER SPECIFIC PLATFORM können Wind River Kunden ihre Produktentwicklung strategisch verbessern und beschleunigen. Die kundenspezifische Integration und Optimierung bringt ihnen wertvolle Vorteile im Wettbewerb.“

Dreh- und Angelpunkt bei der Ausführung einer CSP ist das Professional Services Team, das als strategischer Partner eng mit dem Kunden zusammenarbeitet. Basis einer solchen Zusammenarbeit bilden dabei folgende Anforderungen an die Service-Abteilung:
· die technischen und geschäftlichen Bedürfnisse einschließlich spezifischer Zielsetzungen der Entwicklungsteams für das Endprodukt zu verstehen,
· den Integrationszeitplan und die Herausforderungen des Projekts beim Kunden abzusehen,
· passende WIND RIVER PLATFORMs mit anderen Einzeltechnologien von Wind River, von Partnern oder vom Kunden zu integrieren,
· einen strikten Release-Prozeß für die Plattform einzuhalten und zu testen und
· bei der Anwendungsentwicklung erforderliche Plattform-Abwandlungen und zusätzliche Technologien zu unterstützen.

„Bei einem CSP Engagement profitiert der Kunde bestmöglich von unserer Technologiebasis und von unseren laufenden Investitionen in Forschung & Entwicklung, um die Anforderungen seiner Projektteams punktgenau zu erfüllen. Und zwar nicht nur einmal, sondern über mehrere Entwicklungsgenerationen hinweg“, skizziert Brad Murdoch, Vice President und General Manager Services, Wind River. „Wind River hat tiefen Einblick in den Markt. Wir haben unsere Fähigkeiten bewiesen, wenn es um Absehen und Analysieren von Kundenanforderungen geht. Jetzt haben wir maßgeschneiderte Lösungen für diese Ansprüche geschaffen.“

Detaillierte Information über die CUSTOMER SPECIFIC PLATFORMS steht unter http://www.windriver.com bereit.

# # #

Über Wind River (www.windriver.com)
Wind River ist der weltweit führende Anbieter von Embedded Software und Services. Als einziges Unternehmen bietet Wind River markt-spezifische Embedded Plattformen an, die Echtzeit-Betriebssysteme, Entwicklungstools und Technologien enthalten. Die Lösungen und Professional Services richten sich an unterschiedliche Märkte wie Luft-/Raumfahrt & Verteidigung, Automotive, Digitale Konsum-Elektronik, Industrie- und Medizintechnische Anwendungen und Netzwerk- Infrastruktur. Das Angebot umfasst hoch-integrierte Technologie und Expertise, mit der die Kunden ihre Produkte bester Qualität effizienter schaffen können. Unternehmen aus der ganzen Welt standardisieren auf Wind River, um höchst verlässliche Produkte zu entwickeln und zugleich ihre Markteinführungszeit zu beschleunigen.

Die Unternehmenszentrale des 1981 gegründeten Unternehmens befindet sich in Alameda/Kalifornien, weltweit existieren zahlreiche Niederlassungen. Die deutsche Wind River GmbH wurde 1991 eingerichtet.
Von Ismaning/München aus bedient Wind River die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Osteuropa und bietet darüber hinaus lokalen Support, Training und Consulting an. Weitere Information steht unter www.windriver.de bereit.

Pressekontakte:
Wind River GmbH, Evelyn Hochholzer; Tel.: 089 / 962 445 – 120;
E-Mail: evi.hochholzer@windriver.com
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations, Beate Lorenzoni;
Tel.: 089 / 386659 – 0, E-Mail: Beate@lorenzoni.de; www.lorenzoni.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Beate Lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 635 Wörter, 5241 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...