info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Onventis GmbH |

Weltmarktführer von Hochleistungsslicern strafft mit ONVENTIS seine Einkaufsprozesse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Drei Standorte mit getrennten ERP Systemen nun mit einer Einkaufsplattform


Stuttgart, 5. Mai 2010: Transparenz schaffen, den Zeitaufwand im Einkauf verringern und Beschaffungsprojekte über alle Standorte hinweg über eine Plattform abwickeln – sind drei Hauptziele, die die Weber Maschinenbau GmbH mit der Einführung der Beschaffungslösung von ONVENTIS verfolgt. 14 Einkäufer und 100 User werden zukünftig an den drei Standorten sämtliche MRO-Güter ordern. Im nächsten Schritt will das Unternehmen dann auch seine A- und B-Güter über die Plattform beschaffen.

Drei Hauptgründe nennt Robert Schwabe, Projektleiter E-Procurement bei der Weber Maschinenbau GmbH, für die Auswahl der ONVENTIS Einkaufsplattform: „Zum einen überzeugte uns das Know-how der Lösung für den Maschinenbau, zum anderen erfüllte ONVENTIS dank seiner Schnittstellenvielfalt und aufgrund des zentralen Hostings unsere Vorgaben, die IT-Investitionen gering zu halten und unser ERP System Bäurer B2 an die
Lösung anzubinden“.
Derzeit sind 20 Kataloge für MRO-Teile angebunden, in denen 100 User und die 14
Einkäufer über alle Standorte hinweg ordern. In ein bis zwei Jahren wollen die Einkäufer die historisch gewachsene Lieferantenliste nochmals straffen. Aber allein das Wissen der Zulieferer, dass sie jetzt in direktem Wettbewerb miteinander stehen, wird sich nach
Meinung von Schwabe positiv auswirken: „Wir rechnen damit, dass wir Preise
bekommen, die im Vergleich zu den jetzigen um 5 bis 10 Prozent niedriger liegen.“
Den Hauptnutzen sieht die Weber Maschinenbau GmbH jedoch in der Straffung der operativen Prozesse und in der damit verbundenen Entlastung von zeitaufwändigen Routineaufgaben. Denn vor Einführung der Plattform mussten die Einkäufer beispielsweise den Bedarf, der ihnen per Bedarfsmeldung mitgeteilt wurde, händisch ins
ERP eingeben und dann per Fax oder E-Mail an den Lieferanten schicken. Bei
durchschnittlich 390 Bestellungen im Monat allein für MRO-Güter bedeutet dies einen enormen zeitlichen Aufwand.
Mit TradeCore SRM von ONVENTIS lösen nun 100 autorisierte Bedarfsanforderer ihre Bestellung direkt aus, wobei der hinterlegte Genehmigungsworkflow sicherstellt, dass die Budgetgrenzen eingehalten werden. Mit insgesamt ca. 1.200 Stunden Zeitersparnis
rechnet Schwabe für sich und seine Kollegen im Einkauf. Insgesamt könnten laut Schätzung mit der Lösung im Jahr über alle Abteilungen hinweg 2.200 Stunden eingespart werden – und das nur durch die Straffung der Bestellprozesse für MRO-Güter.
„Zeit, die die Einkäufer angesichts der vorhandenen Personaldecke dringend brauchen, um ihren gestiegenen strategischen Aufgaben gerecht zu werden“, freut sich Schwabe über die Einführung der standortübergreifenden Einkaufsplattform.

Über die Weber Maschinenbau GmbH
Die Unternehmensgruppe Weber ist mit Tochtergesellschaften an Standorten in den USA, Frankreich, Polen, Tschechien, Rumänien und den Niederlanden sowie mehreren internationalen Vertriebspartnern weltweit vertreten. In Deutschland produziert das Unternehmen an drei Standorten mit 700 Mitarbeitern in Breidenbach, Neubrandenburg und Groß Nemerow. Die Marke Weber steht für höchstes Entwicklungs-Know-how. Was mit der Fertigung von Entschwartungsmaschinen begann, ist heute eine der ersten
Adressen für die Lebensmittelverarbeitende Industrie. Das Produktportfolio deckt komplette Linien für Käsereien, Frischfleischverarbeiter sowie Wurst- und Schinkenhersteller ab. Slicer, Roboter, Entschwarter und Icer stellen die Kernkompetenzen der Firma Weber dar. Darüber hinaus versteht sich Weber als Systemanbieter, da nur in einem logischen System Profit und Erfolg des Kunden nachhaltig garantiert
werden können.

Über die ONVENTIS GmbH
ONVENTIS ist führender Hersteller von E-Procurement und SRM (Supplier Relationship Management) Software on demand mit Firmensitz in Stuttgart. ONVENTIS bietet mittleren und großen Unternehmen eine ganzheitliche Software und den dazugehörigen Service bei einem klar kalkulierbaren und schnellen Return
on Investment.
Mit E-Procurement und SRM Software von ONVENTIS strukturieren und automatisieren Unternehmen proaktiv ihre operativen und strategischen Beschaffungsprozesse. Das erhöht die Transparenz und schafft eine verbesserte Entscheidungsgrundlage im Einkauf.
Speziell für eine hochleistungsfähige on demand Bereitstellung von E-Procurement und SRM Software hat
ONVENTIS bereits im Jahr 2000 die TradeCore Technology® entwickelt. Die Basis der TradeCore Technology® ist eine mehrschichtige Architektur, bestehend aus Hardware, Datenbasis, Software, Service und der Anwenderoberfläche. Dadurch reduzieren sich die Bereitstellungskosten für die Lösung, Geschäftsprozessvernetzungen zwischen Kunden und Lieferanten sind im Vergleich zu einer lokalen Bereitstellung schneller und einfacher implementierbar.
Diese innovative Entwicklung macht ONVENTIS zum technologischen
Marktführer für E-Procurement- und SRM-Software on demand.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Susanne Doppler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4448 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Onventis GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Onventis GmbH lesen:

ONVENTIS GmbH | 15.09.2011

Impulse für den strategischen Einkauf

„Der strategische Einkauf stemmt heute immer mehr Aufgaben und braucht dafür eine umfassende IT Unterstützung“, bringt es Andreas Schwarze, Geschäftsführer der ONVENTIS GmbH, auf den Punkt. Vor diesem Hintergrund organisiert ONVENTIS, Anbie...
Onventis GmbH | 08.06.2010

Business Software iPad ready

„Angesichts des zunehmenden weltweiten Wettbewerbs kann heute kaum noch eine Managemententscheidung warten. Auch im Einkauf nicht. Daher haben wir jetzt auch die Browser-Kompatibilität zum Apple Browser Safari geschaffen und können nun allen Apple...
Onventis GmbH | 18.05.2010

E-Procurement-Systeme unzureichend

Die Mehrheit der Befragten (71%) setzt laut aktueller Umfrage in ihrem Unternehmen ein e-Procurement-System ein. Über die Hälfte (56%) nutzt dabei das e-Ordering, 38 Prozent e-Sourcing. Weniger häufig kommen die anderen Funktionalitäten wie Spend...