info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hamburg Messe und Congress GmbH |

Internationale Spitzen-Referenten sprechen beim Kongress COTECA Hamburg über die Zukunft der Märkte für Kaffee, Tee und Kakao

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


COTECA Hamburg, International Trade Show for the Coffee, Tea & Cocoa Business Vom 4. bis 6. Juni auf dem Hamburger Messegelände

Top-Referenten von mehreren Kontinenten sprechen auf dem Kongress der COTECA Hamburg, The International Trade Show for the Coffee, Tea & Cocoa Business: Unter dem Titel "Märkte im Wandel" beleuchten die hochrangigen Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Ministerien und Gesellschaft die Herausforderungen und Chancen in den Märkten von morgen für Kaffee, Kakao und Tee. Sie stellen aktuelle Entwicklungen in den drei Branchen vor, zeigen Trends auf und entwerfen Zukunftsszenarien. Die zentralen Themen sind die Auswirkungen des Klimawandels, nachhaltiger Anbau sowie Preisentwicklung und Konsumtrends. Der internationale Kongress am 4. und 5. Juni findet im Rahmen der Fachmesse COTECA Hamburg statt, die vom 4. bis 6. Juni auf dem Hamburger Messegelände Premiere hat.

Der erste Kongresstag widmet sich dem Kakao und dem Tee. Eröffnet wird der Reigen renommierter Redner von John J. Mason aus Ghana. Der Gründer und Geschäftsführer des Chief Executive Nature Conservation Research Centre, der wichtigsten nicht staatlichen Umweltschutz-Organisation in Ghana, spricht über die Zukunft des globalen Kakaosektors unter dem Einfluss des Klimawandels. Mason war einer der ersten, der sich mit den langfristigen Auswirkungen veränderter Klimabedingungen auf den Kakaoanbau in seiner Heimat auseinandergesetzt hat.

Die Chancen und Potenziale der Nachhaltigkeit im Kakaoanbau erörtern Elena Mihaylova vom internationalen Zertifizierer UTZ Certified und Alex Arnaud Assanvo von Fairtrade Labelling Organisations International (FLO), einer Gruppe von Organisationen, die den fairen Welthandel unterstützen. Außerdem sprechen dazu Joachim Prey von der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) und Nicola Oppermann von Kraft Foods. Die Referenten stellen die aktuelle Situation dar und geben einen Ausblick auf künftige Entwicklungen. Über die Preisgestaltung im Kakaosektor informiert Andreas Christiansen vom Verein der am Rohkakaohandel beteiligten Firmen. Fausto Moncayo, Kakao- und Schokoladenproduzent aus Ecuador, stellt den Markt für Edelkakao vor, das derzeit am stärksten wachsende Segment im Kakaobereich.

Im zweiten Themenblock steht der Tee im Fokus. Ali Raja Rizvi vom Tea Board of India, einer Organisation, die der Regierung unterstellt ist und den indischen Teehandel reguliert, und Kerstin Linne von der GTZ untersuchen die Folgen des Klimawandels für den Teeanbau. Dabei geht es auch darum, Wege aufzuzeigen, wie sich kleine und große Produzenten darauf einstellen und welche Annpassungsmaßnahmen sie ergreifen können.
Neue Konsumtrends präsentieren Kai Ellerbroock von Market Grounds, einem führenden Anbieter von Getränkespezialitäten, und Thomas M. Grömer von Aiya Europe, Japans führendem Produzenten von hochwertigem Matcha Tee. Mit der Frage, ob zertifizierter Tee eher Nischenprodukt oder Zukunftstrend ist, beschäftigen sich Imke van Gasselt von UTZ Certified, Mieke van Rennen von Tropical Commodity Coalition (TCC), einem Zusammenschluss von Nicht-Regierungs-Organisationen, die die globalen Anbau-Bedingungen verbessern wollen, und Lee Byers von FLO.

Am Samstag, dem zweiten Kongresstag, dreht sich alles um den Kaffee. Er ist nach Erdöl der zweitwichtigste Rohstoff weltweit. Viele Millionen Menschen leben direkt oder indirekt vom Kaffeeanbau. Aktuell steht die Branche vor gewaltigen Herausforderungen: Zunehmende Dürren, Überschwemmungen und andere extreme Wetterereignisse machen den Anbauregionen immer stärker zu schaffen. Gleichzeitig steigt die Nachfrage aus bevölkerungsreichen Ländern wie China, Russland und Brasilien.

Der erste Themenblock widmet sich den Auswirkungen des Klimawandels auf den Kaffeeanbau. Dabei werden die potenziellen Gefahren ebenso dargelegt wie Strategien zur Anpassung. Auskunft geben Experten wie der Agrarwissenschaftler Prof. Jürgen Pohlan von der Universität Bonn, Peter Baker von der internationalen Organisation Commonwealth Agricultural Bureaux International, Kerstin Linne von der GTZ und Christoph Schmitz vom Potsdam Institute for Climate Impact Research. Die Energiebilanz des Kaffees betrachtet Stefan Dierks von Tchibo, während Michael Opitz von der Hanns R. Neumann Stiftung über die wirtschaftlichen Aspekte des Klimawandels referiert.

Mit den globalen Konsumtrends beim Kaffee setzen sich Nils Erichsen, Präsident des europäischen Spezialitätenkaffeeverbands SCAE (Specialty Coffee Association of Europe) und Tentscho Brandenburger vom Kaffeehersteller Viva Coffee auseinander. Keynote-Speaker ist hier Andreas Steinle vom Trend Research Institute.

Ausblicke in die Zukunft der weltweiten Kaffeeproduktion wagt Keynote Speaker José Dauster Sette vom Branchenverband International Coffee Association aus Großbritannien. Einsichten in die Kaffeewelt Brasiliens gewährt Robério Oliveira Silva, ein hochrangiger Vertreter des Landwirtschaftsministeriums, dessen Vorhersagen zum Umfang der heimischen Kaffee-Ernte erheblichen Einfluss auf die internationalen Börsenpreise haben. Das Land am Zuckerhut ist der größte Kaffeeproduzent der Welt. Weitere Redner zum Thema "Kaffeemärkte der Zukunft" sind Allen Onzima von der East African Fine Coffee Association aus Uganda, einer Non-Profit-Organisation für den Kaffeesektor, der sich zehn afrikanische Länder angeschlossen haben, und Wolfgang Heinricy von der Neumann Kaffee Gruppe, einem weltweit führenden Rohkaffee-Handelsunternehmen.

Die abschließende Podiumsdiskussion beschäftigt sich mit der Frage, inwieweit nachhaltiger Kaffeeanbau der Weg der Zukunft ist. Daran teil nehmen Vertreter internationaler Zertifizierungs-Unternehmen und Organisationen wie Rainforest Alliance, UTZ Certified, 4C Assosiation, TCC und FLO.

Die Fachmesse COTECA Hamburg, The International Trade Show for the Coffee, Tea & Cocoa Business, bildet die vollständigen Wertschöpfungsketten aller drei Segmente Kaffee, Tee und Kakao von der Rohware bis zum fertigen Produkt ab. Sie feiert vom 4. bis 6. Juni auf dem Hamburger Messegelände Premiere und findet alle zwei Jahre statt. Ideeller Träger der COTECA Hamburg ist der Deutsche Kaffeeverband. Weitere Informationen sowie das komplette Kongressprogramm stehen im Internet unter www.coteca-hamburg.com



Hamburg Messe und Congress GmbH
Gudrun Blickle
Messeplatz 1
20357
Hamburg
gudrun.blickle@hamburg-messe.de
0403569-2442
http://www.hamburg-messe.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gudrun Blickle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 811 Wörter, 6421 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hamburg Messe und Congress GmbH lesen:

Hamburg Messe und Congress GmbH | 12.05.2010

Kaffee-Olympiade der SCAE im Vorfeld der Weltmeisterschaften

Kunstvolle Kaffee-Kreationen mit fantasiereichen Verzierungen auf der COTECA Hamburg: Die Kaffee-Olympiade führt die besten Baristi Deutschlands in die Hansestadt. Anlass ist die COTECA Hamburg, The International Trade Show for the Coffee, Tea & Co...