info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Elsevier B.V. |

Elsevier und die Konferenz der italienischen Hochschulrektoren bieten 60 italienischen Universitäten Zugang zu Scopus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Elsevier und die Konferenz der italienischen Hochschulrektoren (CRUI) haben ein mehrjähriges Abkommen unterzeichnet, das Forschern in 60 italienischen Universitäten Zugang zu Scopus bietet. Die weltweit größte Abstract- und Zitationsdatenbank für qualitätsgeprüfte Literatur ist eines der Flaggschiffprodukte des international führenden Verlags für wissenschaftliche, technische und medizinische Informationsprodukte. Die gemeinsam mit Forschern und Bibliothekaren aus aller Welt entwickelte Abstract- und Zitationsdatenbank wurde 2004 kommerziell eingeführt. Sie wird von Forschern in den führenden Universitäten der Welt sowie von internationalen Agenturen, die Forschungsleistung bewerten, genutzt.

"Der Vertrag, den wir mit Elsevier unterzeichnet haben, stellt eine große Chance für das gesamte italienische Universitätssystem dar", sagt Enrico Decleva, Präsident der CRUI. "In der Tat gewinnen Zitationsdatenbanken von Peer-geprüfter Literatur, die seit vielen Jahren von Universitätsbibliotheken für bibliografische Zwecke verwendet werden, eine immer größere Rolle in der Qualitätsbewertung wissenschaftlicher Literatur. Neben dem wirtschaftlichen Vorteil eines nationalen Vertrags für einzelne Universitäten, gibt es mindestens einen weiteren Aspekt zu berücksichtigen. Der Vertrag ebnet den Weg zu einer breiten Palette von Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Elsevier, wobei die Prüfung italienischer Referenzen (Zitationen/Zugehörigkeiten) zu den dringlichsten Optionen gehört."

"Wir sind sehr erfreut, dass die CRUI beschlossen hat, den Zugang zu Scopus für die meisten italienischen Universitäten auszubauen", erklärt Niels Weertman, zuständiger Direktor für das Produktmanagement von Scopus und SciVal bei Elsevier. "Wir sehen dies als einen ersten Schritt in Richtung einer langfristigen Zusammenarbeit, um die italienische Forschungsgemeinde bei ihren Herausforderungen zu unterstützen."


Über CRUI
Die Konferenz der italienischen Hochschulrektoren (CRUI) ist der Zusammenschluss der staatlichen und privaten Universitäten in Italien. Die CRUI wurde 1963 als eine private Vereinigung der Rektoren gegründet und hat im Laufe der Zeit eine anerkannte institutionelle und repräsentative Rolle erworben. Sie beeinflusst die Entwicklung des Hochschulwesens durch ihre intensiven Aktivitäten in den Bereichen Studium und Forschung. Seit 2001 wird die Konferenz der italienischen Hochschulrektoren in ihren leitenden und geschäftsführenden Funktionen durch die CRUI Stiftung unterstützt, die mit der Entwicklung von Projekten und Dienstleistungen in Übereinstimmung mit den Strategien der italienischen Hochschulrektorenkonferenz betraut ist.

Über Scopus.com
Mit einer weltweiten wissenschaftlichen Abdeckung ist Scopus.com die größte Abstract- und Zitationsdatenbank für qualitätsgeprüfte Literatur und hochwertige Webquellen mit intelligenten Werkzeugen für die Verfolgung, Analyse und Visualisierung von Forschungsarbeiten. Die einzigartige Datenbank wurde von über 500 internationalen Anwendern und Bibliothekaren entwickelt und enthält Abstracts und bibliografische Nachweise von mehr als 18.000 geprüften Zeitschriften von 5.000 Verlagen weltweit und stellt so eine breite interdisziplinäre Abdeckung sicher. Scopus bietet dem Nutzer nicht nur Zitationsdaten zu den vorgehaltenen Artikeln, sondern auch eine integrierte Web- und Patentsuche direkt auf der übersichtlichen und einfachen Oberfläche. Mit einer direkten Verlinkung zum Volltext, zu Bibliotheksbeständen und anderen Anwendungen wie Literaturverwaltungsprogrammen ist Scopus umfassender sowie schneller und leichter zu nutzen als jede andere wissenschaftliche Literaturdatenbank. Weitere Informationen zu Scopus unter: http://www.info.scopus.com.



Elsevier B.V.
Agata Jablonka
Radarweg 29
1043 NX
Amsterdam
a.jablonka@elsevier.com
+49 172 6273 978
http://www.elsevier.com


Web: http://www.elsevier.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Agata Jablonka, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3937 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Elsevier B.V.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Elsevier B.V. lesen:

Elsevier B.V. | 07.09.2011

In der neuen Max Planck Science Gallery visualisieren Elseviers Scopus-Daten die Zusammenarbeit unter Forschern im Rahmen von internationalen Netzwerken

Elseviers Scopus-Daten visualisieren, wie eng Max-Planck-Institute mit ihren nationalen und internationalen Partnern verbunden sind. Die Visualisierung ist Teil der neuen Max Planck Science Gallery im Wissenschaftsforum am Berliner Gendarmenmarkt, di...
Elsevier B.V. | 25.07.2011

Elsevier und die Universität Bielefeld schulen Studenten der Naturwissenschaften und Technik in der Publikation von Forschungsergebnissen

Der erste Publikationskurs für Zeitschriften (Journal Publishing) an der Universität Bielefeld wurde in diesem Monat erfolgreich abgeschlossen. Entstanden ist dieser Kurs durch die einzigartige Zusammenarbeit einer Gruppe von Professoren, Pädagoge...
Elsevier B.V. | 22.07.2011

Elsevier erzielt hervorragende Ergebnisse beim Qualitätsindikator Impact Factor

Elsevier, ein weltweit führender Verlag für wissenschaftliche, technische sowie medizinische Informationsprodukte und -dienste, gab heute die Ergebnisse ihrer Journal Impact Factors in 2010 bekannt. Dem jüngsten Journal Citation Reports® von Thom...