info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fachhochschule |

Erster Themenabend an der EUFH in Neuss fand großen Anklang:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mehr Mut im Marketing


Am 6. Mai kamen die Vertreter zahlreicher großer und kleiner Unternehmen der Region auf den Campus der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Neuss. Sie alle wollten mehr erfahren über die neuesten Trends im Marketing, die momentan in aller Munde sind. Wie Viren und Guerillas die Unternehmen im Dialog mit ihren Zielgruppen wirksam unterstützen können, war das Thema dieses Abends, an dem sich Wirtschaft und Wissenschaft zu einem interessanten Austausch trafen.

„Neben dem dualen Studium ist das gemeinsame Netzwerk mit der Unternehmenspraxis ein wichtiges Standbein unserer Hochschule“, betonte EUFH-Präsident Prof. Dr. Birger Lang, der die Gäste herzlich auf dem Campus begrüßte und ihnen zugleich Frau Dr. Monika Kriewald, die neue Leiterin des Standorts, vorstellte. „Wir möchten hier in der Region eine spannende Community zwischen Wirtschaft und Hochschule aufbauen. Deshalb freut es mich sehr, dass schon zu unserem ersten Themenabend so viele interessierte Unternehmensvertreter zu uns gekommen sind.“

Beim ersten Themenabend ging es um Guerilla-Marketing, also um Maßnahmen, die überraschen und irritieren und so Aufmerksamkeit auf sich ziehen, und um virales Marketing, dessen ungewöhnliche Nachrichten sich wie eine Epidemie in den Zielgruppen verbreiten sollen. Tobias Voigt, Mitglied der Geschäftsleitung der markenmut. kreatives marketing ag, forderte während seines Vortrags die Unternehmen auf, sich weniger wichtig zu nehmen und in der Werbung mehr Mut zu Humor und Kreativität zu zeigen. „Wir haben es heute mit Konsumenten zu tun, die uns antworten. Das ist vielleicht nicht immer so ganz angenehm, aber wir müssen damit klar kommen.“ Es mache wenig Sinn, so Tobias Vogt, Ängste vor den Märkten und den Reaktionen aus den Zielgruppen zu haben. Die Unternehmen müssen wirklich im Austausch mit ihren Kunden stehen. „Dabei sind Kreativität und Mut sehr gefragt“, ist der Experte überzeugt.

Björn Simon, Leiter Vertriebs- und Direktmarketing bei der Yello Strom GmbH, berichtete im Anschluss von seinen Erfahrungen. Auch er war der Meinung, dass im Marketing vor allem die Idee zählt. „Verbraucher tauschen sich gern über lustige und ungewöhnliche Dinge aus. So wird Werbung zur Empfehlung, wenn sie gut ist.“ Bei Yello Stom steckt das Guerilla-Marketing im Grunde schon im Namen, denn dem Strom eine Farbe zu geben, irritiert zunächst und sorgt für viel Aufmerksamkeit. Nicht nur deswegen hat das Unternehmen heute einen Bekanntheitsgrad von stolzen 98 Prozent. Und bei diesem sehr bekannten Kooperationspartner der EUFH lernen und arbeiten seit Jahren auch Studierende der EUFH während der Praxisphasen ihres dualen Studiums. „Wir haben ausgezeichnete Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der EUFH gesammelt. Unser Nachwuchs ist dort wirklich gut aufgehoben“, so Björn Simon.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Renate Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 340 Wörter, 2377 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fachhochschule

Die EUFH ist eine staatlich anerkannte Privathochschule, deren betriebswirtschaftliche Studiengänge zum bundesweit und international anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Science (B.Sc.)* führen. Als erste deutsche Fachhochschule mit dualem Studienangebot hat die EUFH das Top-Gütesiegel einer zehnjährigen Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erhalten.

Das innovative Konzept des dualen Studiums sorgt für die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis und fördert von Anfang an unternehmerisches Handeln und wissenschaftliches Denken. Durch ihre engen Kontakte zur Wirtschaft und die Mitwirkung der Kooperationspartner bei der Gestaltung der Studieninhalte bereitet die EUFH den Managementnachwuchs ideal auf die Anforderungen des Berufslebens vor.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fachhochschule lesen:

Europäische Fachhochschule | 18.01.2016

Turbo zünden auf dem Weg zum Bachelor

Wer seinen Fachschulabschluss bald in der Tasche hat und jetzt in kurzer Zeit einen akademischen Grad erreichen möchte, der sollte sich diesen Termin rot im Kalender anstreichen. Das berufsbegleitende Studium General Management ermöglicht es näm...
Europäische Fachhochschule | 15.12.2010

EUFH-Absolvent machte Karriere nach dualem Studium: Alles geht in der Logistik

Während seines Zivildienstes schon hatte Alexander Schmalenberg intensiv über seine berufliche Zukunft nachgedacht. Schon damals stand fest, dass er ins Management wollte. Bei seiner Suche nach Management-Studiengängen wurde er schnell auf die EUF...
Europäische Fachhochschule | 07.12.2010

EUFH-Absolvent vertreibt neuartigen Schmuck aus den USA:

Die Idee hatte er während seines Auslandssemesters in den USA. Auf dem Campus unter kalifornischer Sonne kam es zu einem Ereignis, das sein Leben verändern sollte. Er nahm an einer „Start-Up-Show“ teil, bei der sich Studierende präsentierten, di...