info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
amenotec GmbH |

amenotec community auf der DMS Digital Management Solutions

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Insgesamt 17 Mitglieder der amenotec community sind auf der diesjährigen DMS Digital Management Solutions mit ihren Produkten und Lösungen vertreten. Allein auf dem amenotec community-Stand sind zehn Partnerunternehmen präsent; weitere acht auf eigenen oder Partner-Messeständen. Die Unternehmen zeigen, wie sie ihre eigenen Produkte sinnvoll um amenotec-basierte Wissensmanagement-Funktionen erweitert haben. Die DMS findet vom 16. bis 18. September 2003 in Essen statt.

Die amenotec community ist ein branchenübergreifendes Netzwerk von qualifizierten Produkt-, Lösungs-, Beratungs- und Forschungspartnern. Ziel dieses Netzwerkes ist es, mit der amenotec GmbH als Katalysator im Mittelpunkt ein Maximum an Synergieeffekten zwischen allen Partnern zu schaffen. Dazu Henning Emmrich, Leiter Produkt- und Communitymanagement der amenotec GmbH: „Unternehmen, die sich mit dem Thema der assoziativen Datenhaltung beschäftigen, sollen zu einem "Schmelztiegel" zusammengeführt werden. Insbesondere in wirtschaftlich angespannten Zeiten gewinnt ‚Networking’ an Bedeutung.“

Das Ausstellungsprogramm der amenotec community (Stand 3670):

anexon macht erstmalig mittels modularer ASP-Lösungen assoziative Technologien auch für den Mittelstand interessant. Die Module semantische Suche, Klassifizierung und Visualisierung können um weitere Module wie z.B. CMS und Support- und Kommunikationsplattform ergänzt werden. Die Lösungen wird individuell angepasst und wahlweise in Verbindung mit Webhosting, IT-Infrastruktur, Wartung und Support angeboten. Des Weiteren zeigt anexon in Kooperation mit der im-brain GmbH ihr neues „Branchen-Informations-Portal“ und ein eigens entwickeltes Language Classify.

Die Firma ASCIRUM GmbH i.G. entwickelt Software für intelligentes Informationsmanagement. Das Unternehmen kombiniert Standard-Portalsysteme mit semantischer Suchtechnologie. Es integriert dazu die Cortics-Produkte der amenotec GmbH in den Microsoft SharePoint Portal Server. Die Informationen aller über das Portal erreichbaren IT-Systeme eines Unternehmens stehen für eine assoziative, inhaltliche Integration zur Verfügung.

Die CCS GmbH stellt den Prototyp eines assoziativen Portalsystems erstmals vor. Mit Hilfe der eigenen Technologie werden Inhalt und Struktur aus den Dokumenten ermittelt und in Form von Metadaten zur Verfügung stellt. Diese werden dann in Form einer semantischen Portallösung dargestellt.

flying dog software präsentiert als Messeneuheit ihr um einen eigens konzipierten Retrieval-Manager erweitertes Enterprise Information Portal (EIP).
In der Lösung sind Content- und Workflow-Management sowie semantische Suchverfahren von amenotec integriert. Features sind unter anderem die semantische Suche mit Kontextvisualisierung und Clustering, die automatische Verschlagwortung der Dokumente sowie die semantische Expertenidentifikation.

Die Intergral Information Solutions GmbH stellt ihr Leistungsportfolio rund um das Tornado Business Center vor. Tornado kombiniert und organisiert Informationen auf Basis eines Business-Daten-Modells. Einzelne Mitarbeiter, Projekt-Teams und auch Geschäftspartner werden so über das Web mit relevanten Informationen versorgt. Mit Hilfe der amenotec-Technologie werden Dokumente automatisch aufgrund assoziativer Zusammenhänge den jeweiligen Channels zugeordnet.

Die ISIS KNOWLEDGE SYSTEMS GmbH zeigt, wie Dokumente (beispielsweise die Eingangspost) nach der Erstverarbeitung durch Papyrus Capture FreeForm (automatisches Kategorisieren und Auslesen wichtiger Schlüsselinformationen) zusätzlich durch Cortics Classify von amenotec semantisch klassifiziert werden. Auch unstrukturierte Informationen lassen sich so automatisch klassifizieren und der manuelle Arbeitsaufwand wird weiter reduziert.

Die IWKA InformationsSysteme GmbH präsentiert das erweiterte Funktionsangebot für die internetgestützte Dateiablage pro-b-portal. Besonderes Augenmerk wurde im aktuellen Release auf den modularen Aufbau des Frameworks gelegt. So wird eine höhere Flexibilität und ein einfacheres Customizing bei Einführungen und Livebetrieb erreicht. Mit der integrierten assoziativen Suche von amenotec eröffnen sich dem Anwender neue Möglichkeiten, den Datenbestand des Unternehmens in vorher nicht erkannten Zusammenhängen zu sehen und so zusätzliche Erkenntnisse und Nutzen aus dem zentralen Unternehmenswissen zu ziehen.

Das zentrale IT-Management des Landes Niedersachsen zeigt basierend auf einem Enterpriseportal seine Landesintranetlösung. Die amenotec-Technologie wird zur Generierung des dynamischen Webkatalogs und zur allgemeinen Recherche eingesetzt. Als Basissystem dient das Produkt Powerslave von flying dog software.

Die moresophy GmbH zeigt eine erweiterte Version der Wissensmanagement-Software L4. Die Version 2.2 bietet eine breite Palette von Informationsdiensten und wird über das Kommunikationsprotokoll Web Services für Dienstleister im Knowledge Management-Bereich zu einer universell einsetzbaren Plattform. Innerhalb von L4 wird die amenotec-Technologie zum Text-Mining und zur Klassifizierung sowie zur Recherche genutzt.

Die otris software AG stellt eine erweiterte Suchfunktionalität für das Contentmanagement-System otrisPortal vor. Durch die „assoziative Navigation“, die amenotec zur Verfügung stellt, erhält die bewährte Portal-Software von otris eine weitere wichtige Funktion. Insbesondere für Unternehmen mit umfangreichem Content oder viel Posteingang ist diese Erweiterung von großem Nutzen.

Die Uniplex GmbH zeigt ihr Dokumenten-Management-System onGO. Die bereits in dem Produkt enthaltene Volltextrecherche wird durch Nutzung der cortics-Technologie zur assoziativen Suche erweitert. Somit werden alle logischen Zusammenhänge in einer semantischen Wolke zusammengefasst. Schnellere und qualitativ bessere Suchergebnisse, die auf den Fokus des Suchenden ausgerichtet sind, stellen den unmittelbaren Nutzen dar.

Weitere Exponate von Mitgliedern der amenotec community:

Die BOO Technologies GmbH (Stand: 3145) zeigt mit S4EP (Solutions for Enterprise Processing) ein Lösungsportfolio für unterschiedliche Problemstellungen aus den Bereichen Industrie, Handel, Banken und Versicherungen. Der Kunde steuert auf Basis von S4EP diverse "Antrags- und Genehmigungsverfahren", organisiert seine Office-Dokumente und schafft einen Informationskontext von der "Kundenakte" bis zum "Servicemanagement". Der Cortics Server ergänzt diese Technologie um Basisfunktionen zur Klassifizierung von Dokumenten.

Die d.velop AG (Stand: 3110) zeigt mit mit d.iveda ein Werkzeug zur automatischen Klassifizierung heterogener Dokumentenstapel sowie zur anschließenden Attributextraktion. Weiterhin präsentiert das Unternehmen die Erweiterung der d.search Schnittstelle mit dem Cortics Server. Damit wird eine semantische Suche über die in d.velop/d.3 vorhandenen Dokumente und Informationen möglich.

Die Docutec AG (Stand: 3105) demonstriert eine intelligente Eingangspostverarbeitung mit Docutec Xtract for Documents und amenotec Cortics Classify. Weiterhin zeigt das Softwarehaus Komplettlösungen zur Optimierung der kreditorischen Rechnungsprüfung mit automatischer Belegerfassung.

Darüber hinaus präsentieren die Brox IT-Solutions GmbH (Stand: 3055), CSC Ploenzke AG (Stand: 3055, 3130), die Domino GmbH IT+Services (Stand: 3110) sowie die Lorenz Orga-Systeme GmbH (Stand: 3615) ihre um die amenotec-Technologie erweiterten Lösungen.


Über die amenotec GmbH:
Die amenotec GmbH mit Sitz in Bocholt ist Hersteller und Anbieter innovativer Werkzeuge für das Wissensmanagement. Das Unternehmen beschäftigt 25 Mitarbeiter, Geschäftsführer sind Wolfgang Aigner, Ivo Leunig, Dr. Klaus Holthausen und Josef Möllmann. Das Portfolio umfasst IT-Lösungen für Suchmaschinen, zur Mustererkennung und zur Klassifizierung von Daten.
Die von Dr. Holthausen entwickelte Technologie bildet unstrukturierte digitale Informationen in eine assoziative Organisation ab, um daraus neue Nutzenpotenziale zu erschließen und eine effizientere Datenverwaltung zu ermöglichen. Dank der Integrationsschnittstellen kann die Technologie schnell und unkompliziert in bestehende Informations- und Wissensumgebungen eingebunden werden. Dokumenten- und Content-Management-Systeme lassen sich so auf einfache Weise veredeln.

Ihre Redaktionskontakte:

amenotec GmbH
Henning Emmrich
Hindenburgstraße 19
D-46395 Bocholt
Tel. +49 (0)2871 219269-0
Fax. +49 (0)2871 219269-199
E-Mail: henning.emmrich@amenotec.com

good news! GmbH
Sven Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel. +49 (0)451 88199-11
Fax. +49 (0)451 88199-29
E-Mail: sven@goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Körber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 953 Wörter, 8258 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von amenotec GmbH lesen:

amenotec GmbH | 08.10.2003

Wissensmanagement in Unternehmen

In seinem Vortrag geht Dr. Holthausen darauf ein, wie sich Unternehmenswissen durch den Einsatz von intelligenter Software für das interne Unternehmensportal erfassen und nutzen lässt. Die semantische Suche bietet die Möglichkeit, die Dokumente ei...
amenotec GmbH | 11.09.2003

Universell einsetzbare Drehscheibe für Wissensmanagement

L4® Version 2.2 leistet eine unschätzbare Hilfe bei der Suche nach semantischen Zusammenhängen, bei Klassifikationsdiensten oder dem Einsatz von sogenannte Knowledge Packs. „Mit der neuen Version von L4 sind selbst umfangreiche Knowledge Packs ko...
amenotec GmbH | 03.09.2003

Die amenotec-community wächst weiter: Partnerschaft zwischen amenotec und busitec

Speziell bei der Implementierung und Integration von Portal-, Content- oder Dokumenten-Management-Systemen bietet die Technologie von amenotec einen erheblichen Zusatznutzen für Anwender. Neben der gängigen Volltextsuche ermöglicht der Cortics Ser...