info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Scientific Atlanta |

Scientific-Atlanta kündigt mit Prisma IP eine optische Lösung für die Bereitstellung von Entertainment-, Informations- und Kommunikations-Services auf ein und demselben Netz an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Breitbandnetze der Zukunft werden von der effizienten Bandbreitennutzung und den niedrigen Betriebskosten der neuen optischen Plattform profitieren


Frankfurt/München, 6. Juni 2001. Betreiber von Breitband-Netzen, die die steigenden Kosten in Zusammenhang mit dem Management getrennter Netze für Entertainment-, Informations- und Kommunikation-Services auffangen müssen, können ihre Betriebskosten durch die neue optische Multiservice-Transport-Plattform Prisma IP(tm) von Scientific-Atlanta senken. Dieses paket-basierte, optische Transportsystem, das sich derzeit in Feldtests bei Kunden befindet, wurde auf der SCTE Cable-Tec Expo in Orlando, FL, am 9. Mai 2001 vorgestellt.

Dank dem ganz speziellen Design von Prisma IP kann eine Vielzahl unterschiedlicher Services ein und dasselbe MAN (Metropolitan Area Network) gemeinsam nutzen. Die Plattform löst die technischen und logistischen Herausforderungen in Zusammenhang mit der Entwicklung konvergierter Telefonie-, Internet-Zugangs- und Entertainment-Dienste wie beispielsweise Video on Demand, personal TV und andere breitbandige interaktive TV-Services. Durch die Bereitstellung konvergierter Services über ein einziges Netz erfüllt die Prisma IP Plattform die Kundennachfrage nach mehr Bandbreite und versetzt die Netzbetreiber gleichzeitig in die Lage, ihre Kosten zu reduzieren, die Reichweite ihrer Systeme zu erhöhen und die Zuverlässigkeit ihres Netzes zu verbessern.

„Angesichts eines wachsenden Service-Mix aus Sprache, Daten und interaktivem Video suchen die Betreiber nach einem Konvergenzkonzept für die Unterstützung von Applikation mit hohen Anforderungen an die Bandbreite“, erklärte Paul Connolly, Vice President of Marketing and Transmission Network Architectures von Scientific-Atlanta. „Prisma IP ermöglicht den Service-Providern die Schaffung neuer Einnahmenströme, während gleichzeitig auch Legacy-Dienste unterstützt werden – und das zu bahnbrechenden Kosten. Mit Prisma IP können die Service-Provider differenzierte Datenservices – sowie qualitativ hochwertige Sprach-, Video- und Verbindungs-Services – über einen optischen Ring anbieten, der sich von 1 auf 80 Gigabit pro Sekunde skalieren lässt.“

Mit dem Prisma IP System wird eine optische Übertragungs-Plattform der „Carrier-Klasse“ zur Verfügung stehen, die die Netzbetreiber in die Lage versetzt, Quality of Service und Zuverlässigkeit für interaktive Anwendungen zu bieten. Zu den zahlreichen Vorteilen zählen:

· Nur ein Netz für Video, Sprache und Daten vereinfacht den Betrieb und spart Zeit und Geld

· Die Betreiber können jetzt neue, differenzierte Daten-, Video- und Sprach-Services zur Erweiterung ihrer Einnahme-Potzeniale anbieten

· Unterstützung für Sprach- und verbindungs-emulierte Services in Toll-Quality ermöglicht den Betreibern, beim Transport von Sprache erhebliche Einsparungen zu erzielen; parallele Daten- und Sprach-Netze werden damit überflüssig

· Optimiert für paketbasierte Dienste wie IP- und Ethernet-Daten-Services, interaktive Video-Services und Broadcast in Entertainment-Qualität sowie Analog- und Digital-Dienste

Die Technologie hinter Prisma IP ist Resilient Packet Transport (RPT). RPT – das wichtigste Grundelement für die Multiservice-Konvergenz – ist für gewinnträchtige IP-Dienste wie VPNs (Virtual Private Networks), transparentes LAN, VoIP (Voice over IP), eCommerce, Streaming-Video und weitere Applikationen optimiert. RPT Technologie ermöglicht eine effizientere Nutzung der Bandbreite als ein sprach-optimiertes Netz, das mit SONET-basierten Systemen arbeitet. RPT hingegen ist „paket-optimiert“ und unterstützt den kommenden Paket-Verkehr. Die Technologie bietet gleichzeitig Unterstützung für Legacy-TDM-Schnittstellen (Time Division Multiplex) sowie Video-Schnittstellen auf ein und derselben Plattform. Mit RPT-basierten Plattformen können verschiedene Dienste gleichzeitig auf dem Netz angeboten werden, wobei Daten-, Sprach- und Narrowcast-Signale mit dem Broadcast-Spektrum verbunden werden.

Zu den Anwendungen, die Scientific-Atlanta mit der Prisma IP-Plattform unterstützen will, zählen:

· Broadcast Digital Video (ASI/IF Module)
· Video on Demand (ASI)
· Paket-Daten (10/100 GBE)
· Sprachdienste in Toll-Quality (T1/DS3)

„Die Breitbandnetze der Zukunft müssen konvergierte Sprach-, Video- und Daten-Services über eine einzige Plattform liefern. Das neue Glasfasersystem Prisma IP von Scientific-Atlanta kann den Netzbetreibern bei der Lösung der Herausforderungen helfen, die der schärfer werdende Konkurrenzkampf um die Kunden mit sich bringt“, fügte Connolly hinzu.


Web: http://www.scientificatlanta.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cornelia Krannich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 3988 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Scientific Atlanta lesen:

Scientific Atlanta | 01.02.2002

Scientific-Atlanta beginnt Auslieferung der Explorer 4000DVB Set-Top-Boxen an Telewest

Telewest wird gemäß seiner Ankündigung vom letzten Jahr im Laufe des Jahres 2003 mindestens 200.000 Set-Top-Boxen nach DVB-Standard (Digital Video Broadcasting) anschaffen. Die Geräte sind für den Betrieb unter dem Zugangsberechtigungssystem (Co...
Scientific Atlanta | 12.11.2001

Scientific-Atlanta übernimmt BarcoNet

Entsprechend den Übernahmevereinbarungen wird Scientific-Atlanta ein öffentliches Kaufangebot für den ausstehenden Aktienbestand von BarcoNet zu einem Preis von 5,70 Euro pro Aktie aussprechen. Dies umfasst auch alle ausstehenden Optionen, Options...
Scientific Atlanta | 25.10.2001

Scientific-Atlanta fördert durch Vertriebsvereinbarung mit Mampaey die weltweite Installation von Breitbandsystemen

Laut der Vereinbarung wird Mampaey den belgischen Kabelnetzbetreibern unter anderem die folgenden Produkte von Scientific-Atlanta anbieten: HF-Verstärker-Produkte, optoelektronische PrismaÔ-Produkte, optoelektronische Compact- und HF-Produkte, bdr-...