info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Seven-Spirits GmbH & Co. KG |

Angostura Orange Bitters

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


With the taste of summer...

Ein Muss für die gehobene Küche: Angostura Bitters. Sie verfeinern mit natürlichen Aromen jeden Cocktail und eine Vielzahl an Speisen. Speziell für sommerlich-leichte Rezepte eignet sich Angostura Orange Bitters (28 Prozent Alkohol). Mit nur ein paar Spritzern verleihen Sie Gerichten und Drinks einen Hauch von Frische, Urlaubsfeeling und karibischer Lebensfreude - ein Erlebnis für die Sinne!

Die Farbe changiert von hellem Kupferrot bis zu leuchtendem Orange und erinnert an die untergehende Sonne in tropischen Gefilden. Es duftet aromatisch nach Orangenschalen, Geranien, Kräutern und Gewürzen. Die einzigartige Kombination aus süßen Aromen von saftigen Blutorangen und feinen Bitterkräutern schmeichelt dem verwöhnten Gaumen.

In den berühmtesten Cocktailbars dieser Welt ist es gang und gäbe, Mojitos, Bloody Marys, Caipirinhas & Co mit einem Spritzer Angostura Aromatic Bitters zu veredeln. "Angostura rundet bei trockenen Getränken den Geschmack ab und dient außerdem dazu, dass die einzelnen Zutaten besser miteinander harmonieren", sagt Thomas Altenberger, Barchef im "Kempinski Hotel Bristol" in Berlin. Er wurde 2008 vom Restaurantführer Gault Millau zum Barkeeper des Jahres gewählt. "Ich empfehle vor jedem Menü einen Aperitif mit Angostura Aromatic Bitters oder Angostura Orange Bitters, denn er regt den Appetit an und bereitet den Magen auf das Essen vor."

Angostura Orange Bitters passt außerdem hervorragend zu bunten Salaten, zu knackigem Gemüse, zu Meeresfrüchten, zu Fisch- und Fleischgerichten jeder Art und zu Pasta in allen Variationen. Wenige Tropfen geben Amuse Gueules und auch feinen Desserts erst den richtigen Pfiff und eine natürlich, fruchtige und sommerliche Note.

Die genaue Zusammensetzung der Geschmacks-Perfektionierer Angostura Aromatic Bitters und Angostura Orange Bitters wird bis heute geheim gehalten. Sie werden unter strengen Sicherheitskontrollen in dem so genannten Secret Room auf der Karibikinsel Trinidad hergestellt. Nur Eingeweihte, die "Manufacturers", haben Zutritt. Ursprünglich wurde Angostura Aromatic Bitters in den zwanziger Jahren des 18. Jahrhunderts von dem deutschen Arzt Johann Gottlieb Benjamin Siegert zur Behandlung von gesundheitlichen Problemen entwickelt. Der Mediziner arbeitete damals beim Militär in Venezuela, deshalb benannte er seinen gesunden Trunk nach der gleichnamigen, venezolanischen Stadt. Nach seinem Abschied von der Armee zog er sich nach Trinidad zurück, um sich ganz seinem Angostura Aromatic Bitters zu widmen.

Auch wenn Angostura zu Beginn zur Appetitanregung oder bei Verdauungsproblemen eingesetzt wurde, entdeckten schon bald Gourmets auf dem ganzen Erdball den Bitter als köstliches Aromat und Geschmacksveredler und er etablierte sich schnell als unverzichtbarer Bestandteil gehobener Küche. Erweitert wurde die Produktpalette 2007 mit Angostura Orange Bitter. Der verführerische Mix aus Kräutern, Zitrusfrüchten und Gewürzen verfeinert mit natürlichen Aromen eine Vielzahl von Sommergerichten und auch jeden Drink. Schmecken Sie den Unterschied...

Sommerliche Drinks mit Angostura Orange Bitters

Tobago Tea Time
Zutaten:
60 ml Angostura White Rum 3yo
1 Earl Grey Teebeutel
5 ml DV7 Banane
2 Spritzer Angostura Orange Bitters

Zubereitung:
Geben Sie den Teebeutel in ein Glas und übergießen Sie ihn mit Angostura White Rum. Einige Minuten ziehen lassen. Entfernen Sie den Teebeutel aus dem Glas.

Fügen Sie die weiteren Zutaten und ein paar Eiswürfel hinzu, dann vorsichtig umrühren. Garnieren Sie das Glas mit einem Streifen Orangeschale. Servieren Sie zum Tobago Tea Time Mineralwasser, damit Ihre Gäste nach Geschmack verdünnen können.

Caribbean Sangria
Zutaten:
25 ml H by Hine Cognac
25 ml Cointreau
50 ml Rotwein
3 Tropfen Angostura Orange Bitters
50 ml Orangensaft

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Shaker geben und gut schütteln. Crushed Eis in ein Highball- oder ein Rotweinglas geben und Caribbean Sangria darüber gießen.

Trinidad Mimosa
Zutaten:
40 ml Angostura 1919 Rum
20 ml Orange Curacao
20 ml Orangensaft
1 Spritzer Zitronensaft
2 Spritzer Angostura Orange Bitters
Champagne Taittinger

Zubereitung:
Crushed Ice in ein Longdrinkglas geben. Zutaten damit verrühren. Mit Champagner auffüllen.

www.angostura.com
www.seven-spirits.de

Auf Wunsch liefern wir Ihnen Rezepte, Bilder in 300 dpi per CD und Email.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.


Seven-Spirits GmbH & Co. KG
Vera Maria Bau
Königswinterer Straße 552
53227 Bonn
0228-969588-0

www.seven-spirits.de



Pressekontakt:
Vera Maria Bau Consulting GmbH
Vera Maria Bau
Königswinterer Str. 522
53227
Bonn
sigrid.schwarze@veramariabau-pr.de
0228 / 4496 406
http://www.veramariabau-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Vera Maria Bau, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 598 Wörter, 4785 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Seven-Spirits GmbH & Co. KG lesen:

Seven-Spirits GmbH & Co. KG | 21.02.2011

Neue Top Premium-Marken im Sortiment von Seven-Spirits

Die Seven-Spirits GmbH & Co. KG, liefert feinste Spirituosen aus der ganzen Welt und DV7 - Dirk Verpoortens Sirup aus Frankreich. Neu im Premium-Sortiment sind ab Januar 2011 klangvolle Marken wie Patrón Tequila und die beiden erlesenen Rums Banks u...
Seven-Spirits GmbH & Co. KG | 07.07.2010

"Hine Tonic" Cognac - ganz schön erfrischend!

Als Basis für diesen edlen Cocktail dient H by Hine, ab sofort in neuer Fine de Champagne Qualität, aus Weinen die zu mindestens fünfzig Prozent aus der Grande Champagne - der besten Cognac-Lage - stammen. Zum Verschenken in der neuen roten Gesche...
Seven-Spirits GmbH & Co. KG | 05.07.2010

Sagatiba - die brasilianische Spirituose aus Zuckerrohr

Sagatiba wurde 2003 in Brasilien gegründet und Mitte 2004 auf dem europäischen Markt eingeführt. Seinem Namen Sagatiba (die unendliche Suche), der sich auch im ausgefallenen Logo mit dem Symbol der Unendlichkeit widerspiegelt, macht das Unternehme...