info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kaspersky Labs |

Kaspersky Labs eröffnet Niederlassung in Japan

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


17. September 2003 – Kaspersky Labs, eine international anerkannte Soft­ware-Schmiede im Bereich Datensicherheit, eröffnet eine weitere Nieder­lassung, dieses Mal in der japanischen Hauptstadt Tokio. Das Angebot von Kaspersky Labs Japan umfasst sämtliche Produkte von Kaspersky Labs, die sich in Europa und den USA bewährt haben. Die Tochterorganisation ist zusammen mit dem japanischen Unternehmen iMEX Co. Ltd. gegründet worden, einem Anbieter komplexer Informationssicherheitslösungen. Die beiden Firmen verbindet bereits eine mehrjährige Zusammenarbeit. Gemeinsam werden Lösungen für mittlere und große Unternehmen angeboten mit dem Ziel, die Flächendeckung der Produkte von Kaspersky Labs weiter auszubauen. Zudem soll ein technisches Support-System eingerichtet werden.

Großes Potenzial für Qualitätsprodukte

Gegenwärtig steht der japanische Markt für Informationssicherheitssysteme an zweiter Stelle weltweit. Dabei besteht weiterhin eine Nische für High-Tech-Produkte im Bereich Anti-Viren-Schutz. In Japan dominieren momentan noch amerikanische und taiwanesische Hersteller. „Wir haben weitreichende Erfahrung im Konkurrenzkampf mit diesen Anbietern auf dem europäischen Markt, und wir sind sicher, dass wir auch in Japan erfolgreich sein werden. Wir verfügen über das notwendige Fachwissen, die Technologie, die Erfahrungen, ein professionelles Team und den Willen,“ meint Natalja Kaspersky, CEO von Kaspersky Labs. „Wir möchten den japanischen Unternehmen den besten Schutz für ihre Informationssicherheit bieten. Eine Analyse des Markts hat gezeigt, dass ein Mangel an Informationen über die Bekämpfung einzelner Bedrohungen aus dem Internet herrscht. Wir sind bestrebt, hier Abhilfe zu schaffen.“

Erste Erfolge bereits verbucht

Das Tokioer Joint-Venture verfügt bereits über eine vollwertige Unternehmens­struktur mit einer Verkaufs- und einer Marketingabteilung, einem Verteilernetz­werk, Technologie-Partnerschaften und einem technischen Support. Die zehn Mitarbeiter haben ihre Professionalität schon unter Beweis gestellt: Zur Inte­gration der Technologien von Kaspersky Labs ist ein Vertrag mit Oracles Miracle Linux, dem größten japanischen Vertreiber von Linux-Lösungen, abgeschlossen worden. Und Kaspersky Labs Japan hat Vereinbarungen mit Promark Inc getroffen, dem Distributor der rumänischen Anti-Viren-Technologie RAV, die nun zu Microsoft gehört. Zudem sind eine Reihe japanischer Unternehmen mit Lösungen von Kaspersky Labs ausgerüstet worden, darunter ViVa Lourdes (Pharmazeutik) und Bonheur (Kosmetik). Die neue japanische Website (www.kaspersky.co.jp) wird bald vorgestellt werden und alle Produkte werden künftig in japanischen Versionen erhältlich sein.

„Wir sind überzeugt, dass modernste Technologien, die 14-jährige Erfahrung der Anti-Viren-Experten von Kaspersky Labs und unser hervorragendes Fachwissen uns in den nächsten drei Jahren zu einem der Marktführer im Bereich Informationssicherheit in Japan werden lässt,“ so Daizo Yamaoka, Direktor von Kaspersky Labs Japan. „Wir werden alles tun, damit unsere Kunden und Partner nur das Beste vom Besten erhalten.“


Das Unternehmen

Kaspersky Labs ist ein Unternehmen im Bereich IT-Sicherheit, das innovative Produkte zum Schutz gegen Viren, Hacker und Spam anbietet – für Home-User sowie für Netzwerke in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen. Kaspersky Labs wurde 1997 gegründet und beschäftigt zurzeit 250 Mitarbeiter. Das Forschungsteam des Unternehmens führt bereits seit 14 Jahren unermüdlich seinen Kampf gegen Computer-Viren. Die dabei erworbenen Erkenntnisse und Erfahrungen machen Kaspersky Labs zu einem international anerkannten Experten für Antiviren-Schutz.

Detailliertere Informationen finden Sie unter www.kaspersky.com. Deutsche Pressemitteilungen sowie Bildmaterial sind zudem abrufbar unter www.commcreativ.de


Weitere Informationen

Kaspersky Labs
Denis Zenkin
10, Geroyev Panfilovtsev St
RUS-125363 Moskau
Tel: +7 / 095 / 948 56 50
Fax: +7 / 095 / 948 43 31
E-Mail: denis.zenkin@kaspersky.com
COMMcreativ
Public Communications oHG
Schießstättstr. 30
80339 München
Tel.: +49 / 89 / 51 99 67-0
Fax: +49 / 89 / 51 99 67-19
E-Mail: info@commcreativ.de


Kaspersky Labs
Andreas Lamm
Spretistraße 7
85057 Ingolstadt
Tel.: +49 / 700 / 55 0 10 000
Fax: +49 / 700 / 55 0 10 001
E-Mail: Andreas.Lamm@kaspersky.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Müller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4454 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kaspersky Labs lesen:

Kaspersky Labs | 24.03.2004

Kaspersky Anti-Virus siegt in Spanien

Einen weiteren großen Erfolg verzeichnet Kaspersky Labs, eine internationale Software-Schmiede im Bereich Datensicherheit. In der Februarausgabe von Computer Hoy, einer der führenden, stark anwenderorientierten IT-Publikationen Spaniens, erhielt Ka...
Kaspersky Labs | 09.03.2004

Kaspersky Labs verstärkt Vertrieb in der Schweiz

Nach dem erfolgreichen Start der Vertriebspartnerschaft zwischen Kaspersky Labs und der Internet Security AG, (http://www.internet-security.ag/) in Österreich dehnen die beiden Unternehmen nun ihre Aktivitäten weiter aus. Die Internet-Security AG v...
Kaspersky Labs | 08.03.2004

Kaspersky Anti-Virus für Palm OS schützt FB4 Anwender

8. März 2004 - Kaspersky Labs, ein international führender Experte im Bereich IT-Sicherheit zum Schutz vor Viren, Hacker-Attacken und Spam hat mit FB4, einer führenden us-amerikanischen Firma, die innovative mobile und persönliche IT-Sicherheitsl...