info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hablo Habanero GmbH |

Scharfer Auftritt: Mit Habanero-Schoten in die Gourmetküche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Augsburg - Liebhaber der scharfen Küche schwören auf die kleine, farbenfrohe Habanero Schote. Ein Gericht ohne Chilinote kommt für sie überhaupt nicht in Frage und dabei wird die Habanero-Schote immer beliebter. Diese Überlegungen machten sich Markus C. Schmidbauer und Andre Schuster zunutze, als sie 2005 mit ihrer Geschäftsidee "Hablo-Habanero" starteten, die ihren Sitz in Augsburg hat. Seit 13 Jahren produzieren die beiden Hobbyköche in liebevoller Handarbeit und mit sehr hohen Qualitätsansprüchen köstliche Würzsaucen, Senfe und hochwertige Öle.

Die Idee zu "Hablo-Habanero" kam den Jungunternehmern und leidenschaftlichen Habanerofans nicht über Nacht. Viel mehr war es die hohe Nachfrage nach den feurigen Saucen, deren Geschmackserlebnis sich als wahrer Geheimtipp vor ca. 10 Jahren unter Scharfessern herumsprach. Eigentlich hatten sie die damals noch recht unbekannte Schote nur unter Freunden bekannt machen wollen. Doch die wachsende Nachfrage nach ihren scharfen Kreationen, wurde für sie zur unternehmerischen Herausforderung. Nun sorgen sie dafür, dass sich Liebhaberei und Fortschritt ergänzen und den handgemachten Produkten die größte Sorgfalt zukommt.

Produktion in Augsburg

Wenn man die Produktionsstätte in Augsburg betritt, wird man von einem fruchtig, scharfen Duft empfangen. "Das rieche ich schon gar nicht mehr", meint Markus C. Schmidbauer. Der 35-jährige Unternehmensberater steht jeden Tag im "Habanero-Labor". Derzeit werden neben dem üblichen Sortiment neue Saucen und ganz neu auch Relishkompositionen für Händler in Deutschland und Europa gefertigt. Das Unternehmen achtet strikt darauf, dass die Ware nicht zu früh in die Regale kommt. Erst vergangene Woche wurden mehrere tausend Flaschen Habanero-Saucen produziert und tagfrisch ausgeliefert. Denn für Hablo-Habanero ist es ein Unding, dass Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel oder Konzentrate verarbeitet werden. "Wir sind sehr pingelig", konstatiert Andre Schuster.

Mit Liebe hergestellt pingelig, das bedeutet auch, dass an hochwertigen Rohstoffen nicht gespart wird. Dass selbst entwickelte Rezepturen verwendet und gängige Rezepte "einen Tick besser" umgesetzt werden. Zu sehr ins Detail gehen will Markus C. Schmidbauer nicht. Schließlich gilt es ein Firmengeheimnis zu wahren. Hochwertige Habanero-Schoten und frische Zutaten bilden die Grundlage für die scharfen Köstlichkeiten. "Qualität sieht, riecht und schmeckt man", weiß Andre Schuster. "Es kommt viel auf die Arbeitsmethoden und die Zutaten an. Unsere Produkte sind ohne künstliche Zusatzstoffe. Wir nehmen zum Beispiel von Hand gepressten Limettensaft statt Konzentrat, und unsere Saucen kommen ganz ohne Verdickungsmittel und Geschmacksverstärker aus. Die Kunden schätzen es, ebenso wie die Senfkreationen und Öle. Auf Bestellung werden zudem Sonderwünsche erledigt".

Vor genau 5 Jahren kam die erste "Habanero-Schoten-Ladung" für die neue Produktionsstätte in Augsburg an. Zum diesjährigen Jubiläum haben die beiden Unternehmer eine neue Herausforderung angenommen: Seit Anfang des Jahres tüfteln sie an neuen Gourmetsaucen für die feine Küche. Sie wollen beweisen, dass Scharf nicht zwingend scharf ist, sondern dass das Prinzip von Hablo Habanero auch für feine Gaumen und Nasen funktioniert.


Hablo Habanero GmbH
Markus C. Schmidbauer
Gneisenaustr. 20
86167 Augsburg
+49 (0)821 242 2400

http://www.habalohabanero.de



Pressekontakt:
Avevita Internet Service
Christian Ziegler
Gewerbestr. 6
82211
Herrsching
presse@habanero-chili.de
08152-396 2295
http://pr.avevita.de/hablohabanero/


Web: http://www.habalohabanero.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Ziegler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 3068 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema