info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHEMA GmbH |

SCHEMA präsentiert Triple Delta

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


(Nürnberg) Die SCHEMA GmbH hat ihr Produkt-Portfolio erweitert. Der XML-Spezialist bietet ab sofort mit dem Produkt Triple Delta eine insbesondere für Fachverlage attraktive Lösung an. Mit dem Triple Delta können Verlage den Arbeitsaufwand für die Aktualisierung von Loseblattsammlungen erheblich reduzieren. Die Software-Lösung ermittelt die Änderungen – also das Delta – zwischen einer bestehenden Version eines Werkes und der neuen Variante. Auf Basis dieser Berechnungen generiert Triple Delta automatisch die Ergänzungslieferungen und bezieht dabei sämtliche Änderungen im Text und im Layout ein.

Für Fachverlage, die Loseblattsammlungen herausgeben, bedeutet die Erstellung von Ergänzungslieferungen in der Regel einen hohen Arbeitsaufwand. Änderungen, wie Texterweiterungen oder das Löschen von ganzen Passagen, nehmen direkten Einfluss auf das Layout. Die Seitenzahlen verändern sich, Umbrüche gestalten sich neu. Wenn nun manuell ermittelt werden soll, welche Seiten an die Abonnenten neu geschickt werden müssen, so ist dies ein zeitaufwändiges Unterfangen. Hier setzt nun das Triple Delta an. Es vergleicht die in XML vorliegende Rohdatei und die Layout-Datei des Ursprungswerkes mit der neuen Version und stellt die Unterschiede ebenfalls als XML dem Anwender zur Verfügung.


Über die SCHEMA GmbH:
Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 75 Mitarbeitern an drei Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. mit Trados) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, Siemens, START AMADEUS, der Süddeutschen Verlagsgruppe, TENOVIS und STOLL.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 215 Wörter, 1771 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHEMA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHEMA GmbH lesen:

SCHEMA GmbH | 02.08.2012

ST4 DocuManager 2012: Redaktionssystem und Produktinformationsmanagement aus einem Guss

SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicher...
SCHEMA GmbH | 05.03.2012

SCHEMA GmbH weiter auf Wachstumskurs

Traditionell startete das User Group Meeting der SCHEMA GmbH mit einem Rück- und Ausblick der Geschäftsleitung. Und auch in diesem Jahr konnte der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen mit einem beeindruckenden Erg...
SCHEMA GmbH | 11.10.2011

GFT und SCHEMA beschließen Partnerschaft

GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider ...