info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FOCUS |

The World's Billionaires 2010 (Forbes Magazine)

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie jedes Jahr veröffentlicht das Wirtschaftsmagazin Forbes die Liste der Superreichen. Der mexikanische Unternehmer Carlos Slim Helu ist diesem zufolge der reichste Mensch der Welt. Die Liste von 2010 zählt 1.011 Milliardäre. Darunter befinden sich 53 Deutsche. Der reichste Deutsche hat es weltweit noch in die nachfolgenden Top 10 geschafft. Vier weitere Deutsche konnten zumindest einen Platz in den Top 100 ergattern.


Platz 1: Carlos Slim Helu

Zum ersten Mal kann der mexikanische Telekom Tycoon den Titel des reichsten Mannes der Welt erringen. Im vergangenen Jahr ist das Vermögen des 70-jährigen Self-Made-Milliardärs um 18,6 Mrd. Dollar auf 53,5 Mrd. Dollar gestiegen. Zudem hat er kürzlich die Genehmigung erhalten, seinen Festnetz-Konzern mit dem größten Latein Amerikanischen Mobilfunkkonzern zu fusionieren.


Platz 2: William „Bill“ Henry Gates III

Seinen Platz an der Spitze hat Bill Gates verloren, trotz eines Vermögenszuwachses von 13 Mrd. Dollar auf 53 Mrd. Dollar. Dies wurde vor allem von einem Anstieg der Microsoft Aktien um 50%, ermöglicht, wenngleich 60% seines Vermögens nicht mehr in Microsoft, sondern in andere Unternehmen wie zum Beispiel die Four Seasons Hotelkette oder Televista investiert ist. Er kümmert sich seit 2008 hauptsächlich um philantropische Anliegen, da er sich aus dem Tagesgeschäft bei Microsoft zurück gezogen hat.


Platz 3: Warren Buffett

Der 79-jährige Finanzguru Warren Buffett ist wiederholt unter den Top 3. Während der Finanzmarktkrise hat er in den vergangenen 2 Jahren enorm in günstige Papiere von Goldman Sachs (5 Mrd. Dollar) oder General Electric (3 Mrd. Dollar) investiert. Zudem akquirierte er kürzlich den Schienen-Giganten Burlington Northern Santa Fe für 26 Mrd. Dollar. Der Buchwert seines Funds Berkshire Hathaway stieg um 19,8% auf 21,8 Mrd. Dollar. Insgesamt kletterte sein Vermögen um 10 auf 47 Mrd. Dollar.


Platz 4: Mukesh Ambani

Mit einem Vermögen von 29 Mrd. Dollar konnte sich der 52-jährige Mukesh Ambani den 4. Platz sichern. Sein Öl- und Gaskonzern Reliance Industries ist bereits der wertvollste Konzern Indiens, dennoch hat er kürzlich 2 Mrd. Dollar für 65% an dem in Problemen steckenden kanadischen Ölsand-Konzern Value Creation geboten. Weitere Kaufangebote für andere Konzerne wurden abgelehnt.


Platz 5: Lakshmi Mittal

Mit 28,7 Mrd. Dollar belegt der 59-jährige Inder den 5. Platz. Er steht dem weltweit größten Stahlkonzern ArcelorMittal vor, den er von seinem Vater geerbt und dann zu einem Weltkonzern ausgebaut hat. Nachdem die Nettogewinne in 2009 um 75% gefallen sind, hat sich der Ausblick nun deutlich verbessert. Er sitzt nebenbei noch in den Aufsichtsräten von Goldman Sachs und EADS.


Platz 6: Lawrence Ellison

Als einer der Gründer von Oracle kann der 65-jährige Self-Made-Milliardär ein Vermögen von 28 Mrd. Dollar sein Eigen nennen. Die Aktien von Oracle legten dabei um 70% zu. Zudem wurden in den letzte 5 Jahren 57 Unternehmen hinzu gekauft, darunter so große wie Sun Microsystems im Januar 2010 für 7,4 Mrd. Dollar oder BEA Systems in 2008 für 8,5 Mrd. Dollar.


Platz 7: Bernard Arnault

Der reichste Europäer kommt aus Frankreich und erhielt sein Startvermögen durch den Verkauf des Baukonzerns des erst kürzlich verstorbenen Vaters. Mit diesem Kapital konnte der 59-jährige Erbe einer Industriellenfamilie in Immobilien und schließlich durch LVMH in Luxusgüter-Aktivitäten einsteigen, wo heute ein Großteil seines Vermögens von 27,5 Mrd. Dollar liegt.


Platz 8: Eike Batista

Der ehemalige Studiumabbrecher an der deutschen Universität RWTH Aachen ist der größte Gewinner im diesjährigen Ranking und konnte sein Vermögen um 19,5 auf 27 Mrd. Dollar ausbauen. Er verdiente viel Geld durch Rohstoffe, aber zwei Drittel seines Vermögens stammen aus einer relativ neuen Quelle, dem Öl- und Gaskonzern OGX, der erst 2007 gegründet und 2008 an die Börse gebracht wurde. Sein Schiffbaukonzern OSX soll Ende März an die Börse gebracht werden und könnte weitere 5,6 Mrd. Dollar erlösen.


Platz 9: Amancio Ortega

Der reichste Spanier ist der 74-jährige Amancio Ortega mit einem Privatvermögen von 25 Mrd. Dollar. Er ist Gründer, Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzender von Inditex. Neben dem Textilgewerbe ist Ortega auch im Finanzsektor, im Kraftfahrzeughandel und im Investmentfonds-Management unternehmerisch aktiv. Zu den Erben des Milliarden-Imperiums zählen Tochter Marta (26) und Ortegas Nichte Stefanie Gork (24). Die beiden jungen Frauen sind bereits jetzt im Forbes-Ranking aufgeführt.


Platz 10: Karl Albrecht

Mit 90 Jahren ist der Eigentümer von Aldi-Süd einer der Ältesten unter den reichsten Menschen der Welt. Durch einen Umsatz von 37 Mrd. Dollar ist Aldi Süd einer der dominierenden Discounter in Europa. Insgesamt konnte er mit einem auf 23,5 Mrd. Dollar gestiegenen Privatvermögen seinen Platz in den Top 10 halten und den Abstand zu seinem Bruder deutlich ausbauen. Sein Bruder Theo Albrecht hat mit einem sinkenden Vermögen und Platz 31 diesmal sogar die Top 30 verpasst.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, FOCUS, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 731 Wörter, 5147 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema