info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CaseTech GmbH |

IFFA 2010: CaseTech zieht positive Messebilanz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Produktinnovationen erfreuen sich reger Nachfrage /starkes Interesse aus dem Ausland

Bomlitz, 20. Mai 2010 - CaseTech zieht eine positive Bilanz für die IFFA 2010. Der Hersteller hochwertiger Wursthüllen zeigte auf der Leitmesse der Fleischwirtschaft zukunftsweisende Lösungen für das Fleischerhandwerk und die Fleisch verarbeitende Industrie. Besonders groß war der Andrang internationaler Besucher am Messestand - jeder zweite kam aus dem Ausland. Damit lag CaseTech voll im Trend der Messe. Stark nachgefragt wurde Walsroder FMR / FDR für Rohwurstspezialitäten. Große Aufmerksamkeit erregten auch Walsroder CLS mit innenseitiger Rauchbeschichtung und Walsroder CC mit diversen Dekorfarben. Hier wurde eine Vielzahl von Bemusterungen vereinbart. Ebenso begehrt war der Walsroder Kranz. An der wieder ins Programm aufgenommenen Hülle für das Handwerk zeigte sich insbesondere der Handel interessiert. Publikumsmagnete am Messestand der CaseTech Gruppe waren die fünf Themeninseln. Für gute Laune sorgte außerdem der "Stand-Abend" am Sonntag, der von gut 250 Kunden und Partnern besucht wurde.

Jens Rösler, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der CaseTech-Gruppe zieht eine durchweg positive Bilanz des Messeauftritts: "Die IFFA 2010 ist für uns sehr erfolgreich verlaufen, unsere hohen Erwartungen wurden noch übertroffen. Unsere Innovationen und die hohe Qualität der Produkte haben das Fachpublikum überzeugt. An allen Messetagen herrschte großer Besucherandrang. Es zahlt sich aus, dass wir alle Bereiche des Unternehmens konsequent auf die Bedürfnisse der Kunden ausgerichtet haben und auf die Herstellung marktfähiger Produkte und Prozesse."

Am Messestand der CaseTech Gruppe wurden zahlreiche Neuheiten vorgestellt, etwa "Walsroder CLS Coated Liquid Smoke" eine neuartige Wursthülle mit innen liegender Rauchbeschichtung. Die Hülle verspricht einen herzhaften Rauchgeschmack auch ohne traditionelles Räucherverfahren. Eine weitere Neuheit ist "Walsroder CC Coated Colour", eine Wursthülle mit innen liegender Farbbeschichtung. Mit dem "Walsroder K smok Kranz" präsentiert CaseTech eine neuartige Polymerhülle, die den Rauch "durchlässt" und die Frische bewahrt. Dank Verwendung atmungsaktiver Rohstoffe bleibt die Wurst einige Wochen streichzart und die Hülle prall und faltenfrei. Das verleiht den Wurstwaren ein appetitliches Aussehen.

Auf Wunsch der Kunden wieder ins Programm aufgenommen wurde der "Walsroder Kranz", der in zwei Ausführungen verfügbar ist. Der "Walsroder K norm Kranz" eignet sich perfekt für die Herstellung aller erdenklichen Sorten von Brüh- und Kochwurst sowie frischem Zwiebelmett. Die universell einsetzbare Spezialhülle ist für den Handwerker in Form abgebundener Ware als Hörnchen, Halb- oder Vollkranz erhältlich. Für den Industriebetrieb ist die Wursthülle mit Lauflängen von bis zu 125 Metern gerafft verfügbar.

Entwickelt wurden die Produkte im neu geschaffenen Technikum am Standort Bomlitz, das mit Investitionsmitteln des Gesellschafters ADCURAM aufgebaut wurde. Die Schaffung des Technikums war Teil der 18 Monate dauernden Neuausrichtung, die das Unternehmen nach der Übernahme durch die ADCURAM Group AG im September 2008 durchlaufen hat.

Die Messe Frankfurt meldete für die IFFA 2010 fünf Prozent mehr Aussteller und ein Plus an vermieteter Fläche. Der Anteil der ausländischen Fachbesucher stieg gegenüber der Veranstaltung vor drei Jahren deutlich von 47 auf 59 Prozent - so viel, wie noch nie zuvor. Fachbesucher aus 130 Ländern überzeugten sich vom Angebot der 949 Unternehmen auf der IFFA. Die Zahlen bestätigen eindrucksvoll den hohen Stellenwert der IFFA als internationale Leitmesse der Fleischwirtschaft. 94 Prozent der Besucher aus dem In- und Ausland zeigten sich nach einer Umfrage der Messe Frankfurt mit dem Messeangebot sehr zufrieden. Die Branche zeigte insgesamt eine deutlich stärkere Investitionsbereitschaft.


CaseTech GmbH
Robert Kafka
August-Wolff-Str. 13
29699 Bomlitz
(05161) 44 3902

http://www.walsroder.com



Pressekontakt:
MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH
Jochen Gutzy
Theresienstr. 6-8
80333
München
casetech@maerzheusergutzy.com
(089) 28890-480
http://www.maerzheusergutzy.com


Web: http://www.walsroder.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Gutzy, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 530 Wörter, 4181 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CaseTech GmbH lesen:

CaseTech GmbH | 16.05.2011

CaseTech schreibt Erfolgsgeschichte mit neuen Eigentümern fort

Bomlitz, 16. Mai 2011 - CaseTech hat neue Eigentümer. Die Equita GmbH & Co. Holding KGaA, eine der Harald-Quandt-Gruppe nahestehende Beteiligungsgesellschaft, hat zum 11. Mai 2011 das Unternehmen CaseTech von der ADCURAM Group AG übernommen. Im Rah...
CaseTech GmbH | 16.03.2010

CaseTech Gruppe wieder auf Wachstumskurs

Bomlitz, 16. März 2010 - Die CaseTech Gruppe ist zurück in der Erfolgsspur. Im Herbst 2008 hatte die Münchener ADCURAM Group AG den Anbieter hochwertiger Hüllen für Wurstprodukte erworben und mit erheblichen Investitionen die strategische Neuaus...