info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DOCUFY GmbH |

Software für die Technische Dokumentation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


XML-Redaktionssystem COSIMA 3.4 jetzt mit Terminologieverwaltung


DOCUFY, der Spezialist für professionelle technische Redaktionssysteme, setzt mit seinem COSIMA Release 3.4 neue Maßstäbe: Terminologieverwaltung, negative Gültigkeiten, die Unterstützung großer Informationsobjekte und zahlreiche Usability-Verbesserungen helfen technischen Redakteuren bei der Erstellung ihrer Dokumentationen. In der aktuellen 3.4 Version von COSIMA go!, der standardisierten Software für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Softwareindustrie und dem Apparate- und Gerätebau, bietet DOCUFY nun auch die Verwaltung mehrsprachiger Dokumente an.

Bamberg, 20.05.2010 – Highlight des aktuellen COSIMA Release 3.4 ist die datenbankgestützte Terminologieverwaltung. Der Autor kann damit festlegen, welche Begriffe bzw. Terme in einer Dokumentation verwendet werden dürfen und welche nicht. Neben der textlichen Beschreibung kann auch ein Bild zur visuellen Beschreibung des Begriffs verwendet werden. COSIMA unterstützt bevorzugte Terme, gesperrte Terme und zugelassene Terme (Synonyme). Terminologie-Daten im TBX-Format können importiert und exportiert werden. Es können mehrere Kategorien definiert werden, wie z.B. Projekt, Thema, Produktgruppe oder Zielgruppe. Bei der Prüfung kann die gewünschte Kategorie ausgewählt werden.

Automatische Suche nach dem passenden Wort
Die Kategorisierung ermöglicht die Nutzung unterschiedlicher Terminologiedaten in einer COSIMA Anwendung. Der Technische Redakteur kann während der Texteingabe die Terminologie durchsuchen und den passenden
Begriff einfügen. Er kann vorhandenen Dokumente auf verwendete und gesperrte Begriffe überprüfen oder sich sofort warnen lassen, wenn er einen gesperrten Begriff verwendet.

Keine Größenbegrenzung der Datenbank
Wer Animationen in die technische Dokumentation mit einbauen will, weil diese z.B. für Anwendungen im Internet benötigt werden, kann dies mit COSIMA 3.4 nun auch tun. Für große Informationsobjekte gibt es keine technische Größenbegrenzung in der Datenbank.

Die Ausnahmen von der Regel
In COSIMA 3.4 werden erstmals negative Gültigkeiten möglich, um Ausnahmen von einer Regel besser bestimmen zu können. Gefragt ist dies z.B. bei bestimmten Ausfuhrländern, für die ein Hinweis nicht gelten soll etc. Ein Inhalt wird gefiltert, wenn ein Kriterium im Publikationsprofil NICHT gesetzt ist. Das hat den Vorteil, dass der Autor jetzt nur noch die Ausnahmen bedaten muss. Die Darstellung im Editor wird so viel übersichtlicher.

Vereinfachungen für den Umgang mit mehrsprachigen Dokumenten.
Die Nutzer der Standardsoftware COSIMA go! können mit dem 3.4 Release jetzt auch mehrsprachige Dokumente per Knopfdruck erstellen. Verschiedene Sprachvarianten eines Rahmendokuments können in einem Dokument gemeinsam publiziert werden. Dabei enthält jede Sprachvariante ein eigenes Inhaltsverzeichnis. Zusätzlich wird ein eigenes Titelblatt, Supplement-Directives und „Master“-Inhalts-verzeichnis generiert.

Usability-Verbesserungen
Zahlreiche Usability-Verbesserungen im neuen Release machen COSIMA noch leichter bedienbar. XML-Attribute werden in der Gliederungssicht angezeigt, die Erklärung von Gültigkeitsfilterungen wurde verbessert, das Einfügen von Texten aus „Fremdprogrammen“ über die Zwischenablage mit korrekter Umsetzung in valides XML ist möglich, Querverweise können per Drag & Drop aus der Gliederungsansicht herausgenommen werden usw.

Grundsätzlich gilt auch für das COSIMA 3.4 Release: Die Software bietet größtmögliche Flexibilität in der Anwendung, um den individuellen Bedarf zu decken, greift aber auf Standards zurück, wo diese sinnvoll sind.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Erner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 378 Wörter, 3068 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DOCUFY GmbH

Über DOCUFY GmbH

DOCUFY ist ein Hersteller professioneller Redaktionssysteme für die Technische Dokumentation und erster Anbieter von Multi-Level-Dokumentation.
Rund um seine Softwareprodukte bietet DOCUFY zudem Beratungs- und Entwicklungsleistung sowie einen leistungsstarken Support.
Das Unternehmen hat seinen Sitz in Bamberg und beschäftigt rund 80 Mitarbeiter. Über ein Partnernetzwerk vertreibt der Spezialist seine mehrsprachig ausgelegte Software weltweit.

Die Softwarelösungen von DOCUFY

COSIMA go! ist das ausgereifte, sofort einsatzfähige und jederzeit an Kundenbedürfnisse anpassbare Redaktionssystem für alle Dokumentationsprozesse – egal, ob für Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Regeltechnik, Medizintechnik oder Software.

COSIMA enterprise ist das bewährte Standard-Redaktionssystem, das sich flexibel an Anforderungen anpassen und erweitern lässt. Kundenspezifische Informationsmodelle können mühelos konfiguriert werden, Bestandsdaten und vorhandene Datenstrukturen werden einfach übernommen.

DOCUFY Machine Safety ist die Spezialsoftware, mit der Unternehmen die Vorgaben der Maschinenrichtlinie umfassend und maximal effizient erfüllen. Die rechtskonforme Erstellung von Risikobeurteilungen zur CE-Kennzeichnung wird damit vereinfacht, beschleunigt und verbessert.

TopicPilot ist eine Out-of-the-box-Lösung zum einfachen Publizieren aller unternehmensweit verfügbaren Informationen auf mobilen Endgeräten, im Intranet und im Web. TopicPilot kann mit den vorhandenen Datenbeständen sofort eingesetzt werden. Eine leistungsfähige Volltextsuche ist wesentlicher Bestandteil der Anwendung.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DOCUFY GmbH lesen:

Docufy GmbH | 11.05.2016

Gemeinsame Sache: Sprachanalyse-Anbieter Acrolinx und Spezialist für Redaktionssoftware DOCUFY schließen Partnerschaft

Bamberg, 11. Mai 2016. – Unter Corporate Design können sich die meisten Unternehmen etwas vorstellen – schwieriger wird es, wenn von Corporate Language die Rede ist. Darunter versteht man die spezifische Sprache eines Unternehmens. Diese ist ein...
Docufy GmbH | 11.05.2016

Sprachanalyse-Anbieter Acrolinx und Spezialist für Redaktionssoftware DOCUFY schließen Partnerschaft

Bamberg, 11. Mai 2016. – Unter Corporate Design können sich die meisten Unternehmen etwas vorstellen – schwieriger wird es, wenn von Corporate Language die Rede ist. Darunter versteht man die spezifische Sprache eines Unternehmens. Diese ist e...
DOCUFY GmbH | 20.04.2016

Zur tekom Frühjahrstagung in Berlin: Neue Multi-Level-Dokumentation von DOCUFY trifft Puls der Zeit

Bamberg, 19. April 2016. – Auf der tekom Frühjahrstagung, dem Branchentreff der Technischen Kommunikation, zeigte DOCUFY dem Fachpublikum, wie zeitgemäße Technische Dokumentation heute funktioniert. Neben den aktuellen Releases seiner profession...