info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Deutschland |

Fujitsu Softek reduziert Kosten und Komplexität der Speicherkosten und -verwaltung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Fujitsu Softek präsentiert Softek SANView, ein neues Storage Area Network (SAN)-Visualisierungs- und Management-Produkt, mit dem Nutzer von Multivendor-SANs ihre Speicherkosten reduzieren und ihre Speicherverwaltung vereinfachen können. Softek SANView erkennt, überwacht und verwaltet die an ein SAN angeschlossenen Geräte, die im Unternehmen vorhanden sind. Dabei liefert die Software die zwei wichtigsten Elemente, die die SAN-Implementierung vereinfachen: Interoperabilität und leichte Handhabung.

In Multivendor-SANs müssen mehrere Management-Anwendungen gleichzeitig aktiv sein, da jedes Gerät individuell überwacht und verwaltet wird. Mit Softek SANView lassen sich alle diese Anwendungen und Geräte über eine einfach zu bedienende Management-Konsole steuern und überwachen. So vereinfacht Softek SANView die SAN-Administration und ermöglicht Kostensenkungen.

Softek SANView erstellt proaktiv eine grafische Topologieübersicht, die Aufschluss gibt über die Interoperabilität und Konnektivität aller SAN-Geräte, unabhängig vom Hersteller. Mit Softek SANView lässt sich der Zustand und die Leistung der an ein SAN angeschlossenen Geräte mühelos überwachen, so dass Fehler rechtzeitig erkannt werden können. Durch die Kontrolle aller wichtigen Gerätefunktionen des Speichernetzwerks,weist Softek SANView IT-Spezialisten auf mögliche Probleme hin, bevor diese die Verfügbarkeit der Anwendung beeinträchtigen.

„Der Speicherbedarf in Unternehmen wird in den nächsten vier Jahren um das Vierzehnfache steigen“, erklärt Arun Taneja, Senior Analyst bei The Enterprise Storage Group. „Visualisierungsprodukte wie Softek SANView helfen Unternehmen dabei, die erhöhte Komplexität von SANs, die aus dem Wachstum, der Heterogenität und den Verbindungen zwischen den SAN-Inseln entsteht, zu managen. Dies macht Softek SANView zu einem wichtigen Bestandteil der Fujitsu Softek-Lösung innerhalb der Speicherressourcenmanagement-Produktsuite.“

„Die unterschiedlichen Speichersysteme, die in den heutigen datenintensiven Unternehmen eingesetzt werden, brauchen ein vereinfachtes Management“, so Steven F.X. Murphy, President und CEO von Fujitsu Softek. „Softek SANView erlaubt Speicher-Administratoren, den Status des Speichernetzwerks auf einen Blick zu erkennen – ein erster Schritt, um die Speicherressourcen eines Unternehmens zu optimieren. Daher ist die Lösung für die exakte Visualisierung der Speicherinfrastruktur ein wichtiger Bestandteil unseres umfassenden Speicherinfrastruktur- und Speicherressourcen-Management-Software-Portfolios.“

Softek SANView wurde im Hinblick auf die Flexibilität entwickelt: Die Lösung kann SANs leicht managen, und zwar unabhängig davon, ob das SAN an einem oder mehreren Standorten lokalisiert ist. Softek SANView ist darüber hinaus hoch skalierbar und kann das Wachstum von mehreren SAN-Insel zu einer großen, komplexen SAN-Infrastruktur unterstützen.

Softek SANView „is powered by Vixel‘s SAN InSite“, das Ergebnis einer Vereinbarung mit Vixel Corporation.

„Fujitsu Softek liefert Kunden die Speichermanagement-Lösungen mit der höchsten verfügbaren Qualität und der einfachsten Handhabung“, so Jim McCluney, President und CEO, Vixel Corporation. „Fujitsu Softek ist weltweit am Markt präsent und hat Erfahrung als Anbieter von Leading-Edge-Technologien. Daher erhoffen wir von der Partnerschaft sehr viel und können jetzt erneut eine innovative Lösung für den Speichermarkt präsentieren.“

circa 3000 Zeichen

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: http://www.haffapartner.de.

Vixel Corporation bietet Kunden Real-World-Lösungen für Storage Networking. Als führender Anbieter von Storage Area Network (SAN)- Lösungen mit einem umfassenden Portfolio an Multivendor-zertifizierten Lösungen, Switches, Hubs und integrierter Management-Software bietet das Unternehmen zuverlässige, interoperable Lösungen für seine Kunden und Partner. SAN INSite ist Vixels umfassende Open-Managment-Software für SANs, die Remote Control und Diagnostics für Fibre Channel Switches, Hubs und Sender-Empfänger von einer einzigen Konsole aus liefert und die die Administration und Kosten einer SAN-Implementierung reduziert. Vixel Produkte und Technologien werden von wichtigen System-Lieferanten, darunter Avid Technologies, Compaq, IBM, Lucent, Network Appliance und Sun Microsystems genutzt. Vixel-Produkte sind durch sein Netzwerk an Value-added Resellern, Allianzen und OEMs weltweit verfügbar. Vixel ist eine ISO 9001 zertifiziertes Unternehmen. Für mehr Informationen besuchen Sie Vixels Website unter www.vixel.com.

Fujitsu Softek ist ein Anbieter von umfassenden End-to-End-Software-Lösungen, die komplexe Datenspeicher-Umgebungen einfacher machen. Als einer der weltweit führenden Hersteller für Speichermanagement-Software hilft Fujitsu Softek seinen Kunden sicherzustellen, dass unternehmenswichtige Daten ständig verfügbar bleiben. Fujitsu Softek bietet von Herstellern und Plattformen unabhängige Lösungen. Fujitsu Softek verwaltet das Wachstum und die Komplexität großer IT-Umgebungen mit Software-Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Disaster-Recovery, Datenmigration und -replikation, SAN-Management, Speicher-Virtualisierung, Speicher-Ressourcen-Management und Quality of Service Monitoring.

Hinter Fujitsu Softek mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited, führender Hersteller von Internet-basierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Mit über 300 Mitarbeitern in 30 Ländern unterhält Fujitsu Softek weltweit Support-Center mit 24-Stunden-Service und ist vor allem in Nordamerika und Europa präsent.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Fujitsu Softek unter softek.fujitsu.com

Weitere Informationen bei:

Fujitsu Software Technology (Deutschland) GmbH

Jürgen Wickenhäuser
Marketing Administrator CEU
Balanstr. 55
81541 München
Tel.: 089 - 49058-131
Fax: 089 - 49058-225
jwickenhaeuser@softek.fujitsu.com
Internet: softek.fujitsu.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Ulrike Siegle
Burgauerstraße 117
81929 München
Tel.: 089 - 99 31 91-0
Fax: 089 - 99 31 91 -99
E-Mail: fujitsu@haffapartner.de
Internet: www.haffapartner.de


Web: http://www.haffapartner.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Siegle, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 668 Wörter, 5867 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Deutschland lesen:

Fujitsu Deutschland | 24.05.2004

Sonderaktion für den leisen Fujitsu DL3750+

Über den DL3750+ Der kompakte und geräuscharme DL3750+ ist als Einstiegsdrucker für niedrige Druckmengen konzipiert und lässt sich durch seine Centronics- bzw. duale Centronics- und USB-Schnittstellen leicht an die gängigsten Systeme anschließ...
Fujitsu Deutschland | 13.01.2004

Weltweit erste 2,5“ SATA-Festplatten mit NCQ-Support von Fujitsu

Bei einer Bauhöhe von nur 9,5 mm, 5.400 Umdrehungen pro Minute an Geschwindigkeit sowie 69 Gbits pro Quadratzoll Datendichte, gehören die neuen 2,5 Zoll SATA Festplatten der Fujitsu MHT-BH-Reihe zu den weltweit kleinsten, schnellsten und effiziente...
Fujitsu Deutschland | 20.10.2003

Fujitsu senkt Preis für ScanSnap!™

Durch das Unterschreiten der GWG-Grenze wird ScanSnap! jetzt für eine noch breitere Schicht von Anwendern interessant, denn er kann steuerlich als ‚geringwertiges Wirtschaftsgut’ eingestuft werden. Seine Anschaffungskosten lassen sich so - im Gege...