info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Handwerkskammer Cottbus |

Sicherheits-Check: Lehrlinge nutzen Initiative der DEKRA

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Jugendliche lassen Autos im BTZ Gallinchen überprüfen


Die Fahrt zur Ausbildungsstätte oder Berufsschule: Bei vielen Lehrlingen erfolgt sie mit dem eigenen Auto. Doch gerade bei jungen Fahrern zwischen 18 und 24 Jahren ist das Unfallrisiko hoch. So gehörte im Jahr 2008 jeder fünfte Verunglückte und Getötete auf deutschen Straßen dieser Altersgruppe an. Gründe dafür sind fehlende jahrelange Fahrpraxis, aber auch die älteren PKWs selbst. Hier setzt die Verkehrssicherheitsinitiative "SafetyCheck" von DEKRA an. Gemeinsam mit der Handwerkskammer Cottbus (HWK) ermöglicht sie insgesamt 171 Lehrlingen und Meisterschülern im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Gallinchen (BTZ) eine kostenlose Sicherheitsüberprüfung ihrer Autos.

Defekte Bremsen oder sich ausbreitender Rost sind bei älteren Fahrzeugen häufig auftretende Probleme, die zu einer großen Gefahr werden können – von vielen Autofahrern aber unterschätzt
werden. "Bei der Initiative im vergangenen Jahr hat sich gezeigt,
dass drei von vier Teilnehmern einen PKW fuhren, der acht Jahre oder älter war. Dabei wurden bei 81 Prozent der getesteten Fahrzeuge Mängel festgestellt – Zahlen, die belegen, wie wichtig die Kampagne und deren präventiver Ansatz ist", betont Jürgen
Maresch, Präsident der Landesverkehrswacht Brandenburg, MdL.

Die Bedeutung der Initiative für das Handwerk hebt Knut Deutscher, Hauptgeschäftsführer der HWK, hervor: "Die Zahl derjenigen Autobesitzer, die selbst Reparaturen an ihren Fahrzeugen
vornehmen, steigt mit dem Alter des Wagens. Das ist ein Grund dafür, unsere Auszubildenden in die Aktion mit einzubinden, weil sie selbst Teil der Zielgruppe sind." Neben den Lehrlingen nehmen auch 42 Meisterschüler an der Aktion im BTZ teil. Die angehenden Gesellen und Handwerker schauen den DEKRA-Ingenieuren dabei über die Schulter und können sich ein Bild davon machen, wie sicher ihr eigener PKW ist beziehungsweise ob und welche Reparaturen vorgenommen werden müssen.

Bis zum 26. Juni 2010 findet die bundesweite Initiative SafetyCheck
in den DEKRA-Prüfstellen statt. Getragen wird die Aktion durch DEKRA,
die Deutsche Verkehrswacht und weitere Partner aus den einzelnen Regionen – wie die Handwerkskammer Cottbus, in deren Ausbildungsstätte in Gallinchen den jungen Autofahrern die Möglichkeit einer Sicherheitsüberprüfung ihrer Fahrzeuge geboten wird. Im Internet finden
Interessierte unter www.dekra-safetycheck.com weitere Informationen zur
Kampagne.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anja Saller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 231 Wörter, 1752 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Handwerkskammer Cottbus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Handwerkskammer Cottbus lesen:

Handwerkskammer Cottbus | 23.08.2011

Jugendaustausch: "Hjertelig Velkommen" in Norwegen

Angehende Mechatroniker, KFz-Mechatroniker und Elektrotechniker erhalten Einblicke in norwegische Werkstätten, die sie fachlich, aber auch menschlich weiterbringen. Das weiß auch René Grund, Mobilitätsberater der HWK: "Durch den Erfahrungsausta...
Handwerkskammer Cottbus | 05.08.2011

Tipps zur Lehrstellensuche bei der Beratungsoffensive

Ob Cottbus, Guben oder Spremberg - Die Beratungsoffensive wurde vor drei Jahren von der HWK ins Leben gerufen, um Jugendliche vor Ort beraten zu können. "Vor dem Hintergrund sinkender Schulabgängerzahlen müssen wir verstärkt in alle Landkreise ge...
Handwerkskammer Cottbus | 15.07.2011

Premiere: Kammer initiiert Sommerakademie

"Der Fokus liegt auf Fragen rund um die Betriebstätigkeit im Ausland. Generell ist der Zuspruch für dieses Thema sehr groß, denn im Zusammenhang mit Aufträgen im Ausland kommen häufig Fragen bei den Betrieben auf", erklärt Olaf Linder, Untern...