info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
COMCO AG |

Wirtschaftliche Security-Lösungen für Bildungs- und Forschungseinrichtungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


COMCO AG setzt auf die Best-Practice-Lösungen von Fortinet


(Dortmund, 25.05.2010) Auch Bildungs- und Forschungseinrichtungen widmen sich offensiv dem Thema IT-Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Bei ihnen bestehen komplexe Realisierungsbedingungen, da der Schutz von vertraulichen Daten für unterschiedliche Organisationsbereiche dynamisch einzurichten und zu administrieren ist. Denn Forschungslabore besitzen in der Regel deutlich höhere Sicherheitsbedürfnisse als beispielsweise ein frei zugänglicher Campus. Eine Investition der zunehmend begrenzten Budgets in Einzel- oder Insellösungen stellt dabei häufig nur einen unzureichenden Kompromiss dar, weil dadurch oftmals kein Optimum bei der Sicherheit erlangt wird und gleichzeitig höhere Investitionen entstehen. Zusätzlich ist mit höheren Folgekosten bei Betrieb, Lizenzen und Service zu rechnen.

Der Netzwerk- und Security-Spezialist COMCO bietet deshalb die Best-Practice-Lösungen von Fortinet an, die in ihrem Leistungsprofil auf die Erfordernisse dieser Institutionen abgestimmt sind. Hierzu zählen Firewall, VPN, AntiVirus, AntiSpam, WebFiltering, Intrusion Prevention und WLAN Security, die nach Bedarf komplett oder einzeln genutzt werden können. „Eine Konsolidierung der Netzwerksicherheit bewirkt im Regelfall einen deutlich höheren wie umfassenderen Schutz und macht häufig allein schon durch die nachhaltig höhere Wirtschaftlichkeit mit einer Kostenersparnis von bis zu 30 Prozent Sinn“, urteilt Guido Ruhnau, Direktor NSP bei der COMCO AG.

So wird eine umfassende Sicherheit mit einer Lösung unter einer Management-Oberfläche vereint, wodurch eine schnelle und einfachere Administration gewährleistet ist. Darüber hinaus mindern einheitliche Service-Laufzeiten den Organisationsaufwand und der Anwender erhält ein einfaches Lizenzmodell mit unlimitierter User-Anzahl. Zu den Vorteilen der Fortinet-Lösungen für Bildungseinrichtungen gehören:

• unlimitierte Benutzeranzahl mit einer Lifetime-Lizenz;
• hochperformante Lösungen, skalierbar von Home Office bis zu echten 10GbE High Speed-Anbindungen;
• alle Lösungen mit gleicher Benutzeroberfläche;
• flexible Konfiguration und Virtualisierung unterschiedlichster Bereiche (z.B. Labore, Bibliotheken, Campus, Büros etc.);
• individuelle Rechtevergabe bis auf User- oder Gruppen-Ebene;
• deutliche Ersparnisse bei den Investitionen und Betriebskosten;
• kostenfreie Client Security für Notebooks und PCs.

„Die Problematik der Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen besteht darin, dass sie einerseits von den leeren Kassen der öffentlichen Hand betroffen sind, sie sich andererseits aber keine Schwächen in der IT-Sicherheit leisten können“, beschreibt Guido Ruhnau die Schwierigkeiten in der Praxis. „Dafür stellen die Fortinet-Lösungen eine passende Antwort dar, weil sie die Security-Anforderungen präzise abdecken und gleichzeitig Kosten sparen helfen.“

Über COMCO AG:
Die COMCO AG mit Sitz in Dortmund ist ein marktführendes Software- und Systemhaus. Das Unternehmen ist in die Geschäftsbereiche „Network Solution Provider“ und „Business Security Software“ gegliedert. Der Unternehmensbereich „Business Security Software“ ist auf die Entwicklung von Security Lösungen zum Schutz unternehmensweiter Datennetze vor internen Angriffen fokussiert. Mit dem Geschäftsbereich „Network Solution Provider“ deckt die COMCO AG das gesamte Spektrum an Netzwerk Lösungen ab. Von der Beratung in der Planungsphase über die Implementierung bis zum Service und Support der gesamten IT-System-Umgebung reichen hier die Dienstleistungen. Darüber hinaus unterstützt COMCO ihre Kunden mit Netzwerk und Security Audits, Managed IT Services und Trainings. Zu dem branchenübergreifenden Kundenkreis zählen renommierte Medienunternehmen, Banken, Versicherungen, Energieversorger, große Einzelhandelsunternehmen und Unternehmen aus dem Automotive-Bereich sowie Landes und Bundesbehörden.
http://www.comco.de

denkfabrik group
Pastoratstraße 6
D-50354 Hürth
Wilfried Heinrich
Tel.: +49 (0) 2233 – 6117-72
Fax: +49 (0) 2233 – 6117-71
heinrich.denkfabrik@meetbiz.de
www.denkfabrik-group.com

Web: http://www.comco.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernhard Dühr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 475 Wörter, 4135 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von COMCO AG lesen:

COMCO AG | 02.06.2010

Mittelstand bevorzugt Komplettlösungen bei interner Netzwerk-Sicherheit

(Dortmund, 02.06.2010) Das Thema der internen Netzwerksicherheit ist schon länger im Mittelstand angekommen, weil die Gefahr des Datendiebstahls auch vor diesen Unternehmen nicht halt macht. Allerdings scheut der Mittelstand die bisher meist relativ...
COMCO AG | 25.03.2010

„Frühlingserwachen-Aktion“ von COMCO sorgt für performante und sichere Unternehmensnetze

(Dortmund, 25.03.2010) Der Netzwerk- und Security-Spezialist COMCO AG startet mit seiner „Frühlingserwachen-Aktion“ ein Sonderprogramm zur intensiven Leistungsanalyse der Unternehmensnetze. Der umfassende Check zu einem verbindlichen Festpreis sch...
COMCO AG | 22.02.2010

COMCO Netzwerk-Support 2010 mit Managed Service Load-Balancing

(Dortmund, 22.02.2010) Die COMCO AG hat ihre Support-Dienste für 2010 neu skaliert. Sie sichert damit die permanente Verfügbarkeit aller Systeme im Netzwerk mit einem individuellen Betriebskonzept ab, das als charakteristische Merkmale von einer Be...