info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald |

Junge Wissenschaftler erobern den Markt: Prämierungsveranstaltung im VentureCup-Finale

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Sieger in den Kategorien Forscherteam und Nachwuchsforscher werden in Greifswald bekannt gegeben / Insgesamt 615.000 Euro Preisgeld beim diesjährigen Ideenwettbewerb

Greifswald, 26. Mai 2010. Am 4. Juni 2010 werden im "Pommersches Landesmuseum" die Gewinner des VentureCup-MV in den Kategorien Forscherteam und Nachwuchsforscher ausgezeichnet. Insgesamt stehen 615.000 Euro an Preisgeldern zur Verfügung. Bei der öffentlichen und kostenfreien Veranstaltung können Interessierte ab 16:30 Uhr alle Finalistenbeiträge in diesen Kategorien in einer Posterausstellung noch einmal ansehen, bevor die Sieger verkündet werden. Die Auswahl der Gewinner trifft eine hochkarätig besetzte Expertenjury - bestehend aus Prof. Dr. Stefan Jähnichen (Technische Universität Berlin), Prof. Dr. Helmut Tschöke (Universität Magdeburg), Prof. Dr. Udo Weimar (Universität Tübingen), Prof. Dr. Charli Kruse (Fraunhofer), Michael Severin (AIF Berlin), Dr. Arnulf Hache und Prof. Dr. Klaus-Peter Koller (Sanofi Aventis).

Die Festrede hält Prof. Dr. Udo Kragl (Dekan der Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock). Nach der Prämierung haben alle die Gelegenheit beim Empfang mit Speisen und Getränken zu Diskussionen mit den Siegern, den Juroren und den wissenschaftlichen Experten. Bereits am 7. Mai fand die Prämierung in den Kategorien Mentor des Jahres, Gründerteam und Serviceteam in Greifswald statt. Alle Gewinner können sich auf Preisgelder in Höhe von insgesamt 615.000 Euro freuen und erhalten zudem Unterstützung bei der Ausgründung durch die Partner des landesweiten VentureCup-MV-Netzwerkes.

Die Finalisten:
Kategorie Forscherteam
Titel: Wi-Roads - Drahtlose Kommunikations-Infrastruktur für intelligente Verkehrssysteme Team: Dr. Robil Daher (Sprecher) Einrichtung: Universität Rostock

Titel: Ultrasensitive Nanotechnologische H2S-Gas-Sensoren Team: Christoph Mewes (Sprecher) Einrichtung: Hochschule Wismar

Titel: Patientenindividuelle Knochenersatzimplantate Team: Sebastian Spath (Sprecher) Einrichtung: Universität Rostock

Titel: Aufklärung von Mechanismen der anti-diabetischen Wirkung von IGFBP-2 mit dem Ziel der Konkretisierung von Ansprüchen einer Verwendung unseres patentierten Wirkstoffes bei der Behandlung von Diabetes mellitus Team: PD Dr. Andreas Höflich (Sprecher) Einrichtung: FBN Dummerstorf

Titel: Plasmasonic-Feinreinigung von chirurgischen Instrumenten unter besonderer Berücksichtigung von Krankheiten und Sepsis auslösenden Proteinresten und Endotoxinen Team: Marcel Hähnel (Sprecher) Einrichtung: Leibniz Institut für Plasmaforschung und Technologie Greifswald

Kategorie Nachwuchsforscher
Titel: Nicht-invasive, strahlungsfreie Sensorik zur Messung der knöchernen Verankerung von künstlichen Gelenken (Endosensor) Team: Dr. Ing. Daniel Klüss (Sprecher) Einrichtung: Universität Rostock

Titel: Neues, hochaufgelöstes Verfahren zur Abbildung und magnetischen Charakterisierung einzelner, isolierter Nanopartikel Team: Stephan Block (Sprecher) Einrichtung: Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Titel: EcoNOC - Innovative Kommunikations-strukturen für elektronische Systeme Team: Claas Cornelius (Sprecher) Einrichtung: Universität Rostock

Titel: Kompakter Universal Erosions/Kavitations Teststand Team: Marc Dobbertin (Sprecher) Einrichtung: Hochschule Wismar

Titel: PerLoc - Ubiquitäre Ortung von mobilen Nutzern Team: Dominik Lickfeldt (Sprecher) Einrichtung: Universität Rostock

Weitere Informationen unter www.venturecup-mv.de



Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Dr. Ramona Werner
Domstraße 11
17487 Greifswald
03834 86-1176

www.venturecup-mv.de



Pressekontakt:
kom!on PR-Beratung
Maxi Pöpperl
Osterfeldstr. 32-34
22529
Hamburg
m.poepperl@komon-pr.de
040 5201935-40
http://www.komon-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maxi Pöpperl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 448 Wörter, 3741 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald lesen:

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald | 10.09.2014

DFG-Forschungsförderung für „heiße“ Rechner an der Universität Greifswald

    Informationstechnologie ist überall präsent, in leistungsfähigen kleinen Mobiltelefonen mit der Rechenleistung, die vor einigen Jahren ein Personalcomputer hatte. Informationsserver speisen unseren Informationsbedarf. Die Miniaturisierung de...
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald | 07.06.2010

Patientenindividuelle Knochenersatzimplantate: Forscher im VentureCup-Finale ausgezeichnet

Greifswald, 7. Juni 2010. Mit einem neuen Impfstoff gegen Diabetes mellitus, sprechenden Autos oder patientenindividuellen Knochenersatzimplantaten wollen junge Wissenschaftler in Mecklenburg-Vorpommern Unternehmen gründen: Im Rahmen des Ideenwettbe...