info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
web2CAD AG |

web2CAD erhält eine Finanzierung von 13,15 Millionen Euro, um die Dienstleistungen und Inhalte für Maschinenbauer zu beschleunigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zweite Finanzierungsrunde beendet


Amberg/München, 06.06.01 - Die web2CAD AG, Betreiber des führenden Portals für Maschinenbauer und Konstrukteure www.web2cad.de und Anbieter von plattformübergreifenden eBusiness Lösungen im Maschinenbau gab heute bekannt, dass das Unternehmen in seiner zweiten Finanzierungsrunde 13,15 Millionen Euro erhielt. Zu der Runde gehörten die AdAstra Erste Beteiligungs GmbH, die ETV Beteiligungs GmbH (beraten von Atila Ventures), die Technologiebeteiligungsgesellschaft der Deutschen Ausgleichs-bank und die 3i Group. Die Investition ist die zweite seit Gründung von web2CAD im Dezember 1999 und wird für die wirtschaftliche Ausweitung der Leistungen und Software des Unternehmens verwandt.


Die Lösungen von web2CAD wurden vor allem für den Maschinenbau entwickelt und entstanden vor dem Hintergrund von mehr als 15 Jahren direkter Erfahrung mit Dienstleistungen für Maschinenbauer und Maschinenbau-CAD weltweit. Die enge Vertrautheit mit der Kundenbasis führte zur Entwicklung von leistungsfähigen und anwenderfreundlichen Lösungen wie PowerParts, PowerPartsList und CatalogCreator. Die Maschinenbaukomponenten werden in mehreren CAD-Formaten über das Web und CD-ROM kostengünstig vermarktet. Die Lösungen von web2CAD werden durch ein internationales Netzwerk aus Niederlassungen vertrieben und betreut.


Durchschnittlich 50 % einer Maschine bestehen aus am Markt kaufbaren Komponenten. Daher ist der schnelle und einfache Zugriff auf mechanische Komponenten für Maschinenbauer von hohem Nutzwert. Informationen über mechanische Komponenten, basierend auf Produkt- und geometrischen Daten, sind bei web2CAD in Bibliotheken erfasst. Da der Konstrukteur die speziellen Dateien herunterladen kann, verkürzt sich die Zeit, um Komponenten zu finden und Zeichnungen für Maschinen zu erstellen, erläutert Georg Baumann, Gründer und CEO von web2CAD. Unsere etablierte Verwurzelung im Maschinenbau bringt uns das Vertrauen der Investoren, was uns zu Wachstum, zur anhaltenden Marktführerschaft und zur Umsetzung von maßgeblichen Lösungen für unseren XML-basierten CatalogCreator verhilft.


AdAstra, so Investment Director Dr. Hans-Christian Perle, investiert in web2CAD in der festen Überzeugung, dass von web2CAD ein substantielles und revolutionäres neues Bindeglied zwischen Maschinenbau-Entwicklern und den Herstellern von Komponenten geschaffen wurde. Das führende B2B-Portal des Unternehmens wird sowohl die Konstruktions- als auch Beschaffungs-Prozesse deutlich verbessern. Aus diesem Grund sieht AdAstra in der Investition in web2CAD ein sehr attraktives Potenzial für eine Wertsteigerung.


Roland Dennert, Investment Director bei Atila Ventures, kommentiert die Investition der ETV: Wir betrachten web2CAD als den unbestrittenen Weltmarktführer in seinem Bereich. Das Unternehmen verfügt über ein differenziertes Geschäftsmodell, das auf einer starken Technologie und sehr tief gehenden CAD-Inhalten aufsetzt. Das Unternehmen kann Leistungen anbieten, die beim Maschinen-Design deutliche Auswirkung auf die Produktivität haben und für die Produzenten von Teilen immer stärker zu einem wichtigen Marketing-Tool werden. Als Ergebnis ist dies ein Internet-Service, den Anwender nicht nur einsetzen wollen, sondern für den sie auch bereit sind, eine Menge Geld zu zahlen.


3i investiert in schnell agierende Technologie-Unternehmen. Dabei wählen wir die Spitzen-Unternehmen mit guten Aussichten auf eine starke Entwicklung und Wachstum aus. Zudem setzen wir voraus, dass ein Unternehmen über ein fähiges Management, starkes Technologie-Knowhow und Innovationskraft verfügt, die ihm zu einem dauerhaften Wettbewerbsvorteil verhelfen. Wir sind erfreut, sagen zu können, dass web2CAD unsere strengen Vorgaben erfüllt, erläutert Eckhard Voegt, Investment Executive bei 3i.


AdAstra<

Die AdAstra Erste Beteiligungs GmbH ist eine private Risiko-kapitalgesellschaft mit einem Fondsvolumen von 100 Millionen Euro. Lead Investor ist die Münchner HypoVereinsbank AG (http://www.hypovereinsbank.de). AdAstra konzentriert sich auf Investitionen in wachstums- und technologie-orientierte Unternehmen aus den Bereichen IT, Telekommunikation, Medien, Biotechnologie und Hightech. Kontakt zu AdAstra: Dr. Hans-Christian Perle (E-Mail: hans-christian.perle@adastra.de).


ETV

ETV Funds (European Technology Ventures) investiert in die Entwicklungsphasen von der Gründung bis vor dem Börsengang und verfügt über Fonds von ungefähr 100 Millionen Euro. Die ETV Beteiligungs GmbH wird bei ihren Investitionen in IT/Internet, Mikroelektronik und Telekommunikation von Atila Ventures beraten. Atila Ventures (http://www.atilaventures.com) ist ein internationales Risikokapital-Unternehmen. Es wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, Kapital, operatives Know-How und andere Ressourcen für Unternehmer in Europa bereitzustellen. Das umfassende weltweite Risikokapital-Netzwerk von Atila Ventures wurde um das exklusive Risikokapital-Management für Siemens Business Services erweitert. Weltweiter Ansprechpartner bei Atila Ventures: Stephen Rees.


web2CAD AG

Die web2CAD AG verfügt über eine umfassende Palette aus Browser- und Web-basierten Tools für Komponenten-Hersteller und Maschinenbau-Techniker. Den Komponenten-Herstellern bietet web2CAD eine führende Technologie-Software und Leistungen zum Erstellen, Hosting, Austausch und Herunterladen von synchronisierten Produktdaten in unterschiedlichen Formaten und Medien, von PDF über CAD zu XML, sowie vertikale internationale Marketing-Leistungen. Das Netzwerk von web2CAD aus internationalen Niederlassungen ist auch Herausgeber unterschiedlicher nationaler web2CAD-Sites. Auf diesen web2CAD-Sites findet sich die größte Internet CAD-Bank der Welt von mechanischen Komponenten. web2CAD hat den Sitz in Amberg, Deutschland.

Für weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.web2cad.com


Web: http://www.harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Rast, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 713 Wörter, 5963 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: web2CAD AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von web2CAD AG lesen:

web2CAD AG | 17.12.2001

CatalogCreator techDOC Plus von web2CAD ermöglicht als erstes Katalogsystem die Erstellung von elektronischen Ersatzteil- und Zubehörkatalogen mit integrierter Nutzung von SVG

CatalogCreator techDOC Plus nutzt als erstes System für die Darstellung technischer Dokumente das neue Vektorgrafikformat SVG, den neuen Standard für Vektorgrafiken im WEB. Auf Grund ihrer einfachen und intuitiven Bedienung ermöglicht die Softw...
web2CAD AG | 26.11.2001

web2CAD und ProDeal kooperieren

Die web2CAD AG, Betreiberin des führenden B2B-Portals für Maschinenbauer und Konstrukteure www.web2cad.com sowie Anbieterin von plattformübergreifenden E-Business Lösungen gibt eine Partnerschaft mit der ProDeal GmbH, Betreiberin des neutralen Be...
web2CAD AG | 21.11.2001

Neue Version der PowerParts-CD-Edition 2/2001 - web2CAD zusammen mit der TID Informatik GmbH auf der tekom

Die web2CAD AG, Betreiberin des führenden Maschinenbauportals www.web2cad.com und Anbieterin von plattformübergreifenden E-Business Lösungen, präsentiert auf der diesjährigen tekom (05. bis 07.12.2001, Halle 1, Stand 18) in Wiesbaden zusammen mi...