info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
HTB Fondspartner |

Offshore Capital: Neuer Anbieter etabliert sich am Markt für zukunftsträchtige Offshore-Produkte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Erfahrener Fonds-Spezialist erschließt neues Geschäftsfeld mit eigenen Produkten - Vertriebsstart bis Juli 2010 erfolgt über HTB-Fondspartner

(Ebersberg b. München) Sein Name stand schon bisher für gleichermaßen innovative wie lukrative Fondsprodukte, sein neues Geschäftsfeld ist für viele noch ein Geheimtipp: Mit der Gründung von Offshore Capital beweist Roman Teufl, Geschäftsführer von HTB Fondspartner, einmal mehr einen guten "Riecher" für die Trends von morgen. Die Chancen des perspektivenreichen Wachstumsmarkts der Offshore-Schlepper für Anleger nutzbar machen - das ist das Ziel des renommierten Fonds-Spezialisten. Bereits in wenigen Wochen will er mit den ersten Produkten den Vertriebsstart einläuten. Als Vertriebsgesellschaft steht der Offshore Capital die ebenfalls von Teufl aufgebaute HTB-Fondspartner zur Seite.

Viel versprechender Offshore-Bereich
Der Offshore-Bereich, insbesondere die Long Distance Verschleppung, gilt unter Fondsanlegern nach wie vor als echter Geheimtipp: Gut behauptet in der Krise, lukrativ und mit besten Wachstumsaussichten. Während beispielsweise Schiffs- und Container-Investments maßgeblich von der Entwicklung des Welthandels beeinflusst werden, stellt sich die Offshore-Schiffahrt als eher Konjunktur-unabhängiges Segment dar, das auch in rauer See relativ unbeeindruckt Spitzenrenditen einfährt. Insbesondere die günstigen Rahmenbedingungen - namentlich eine das aktuelle Angebot an Schiffen deutlich übersteigende Nachfrage - dürften in den nächsten Jahren zu erheblichen Ratensteigerungen führen. Zu den begehrten Anlageobjekten gehören etwa die so genannten Ankerziehschlepper, die gigantische Bohrinseln in die stürmische Tiefsee verbringen, oder Schwerlast-Schlepper, die in Seenot geratene Tanker oder Passagierschiffe ins Schlepptau nehmen können. Der Charterpreis wird dabei weniger von der kontinuierlichen Nachfrage als von den technischen Möglichkeiten der Schlepper bestimmt: Denn der Erfolg ihres Einsatzes unter oft schwierigsten Bedingungen entscheidet darüber, ob eine Reederei oder Ölfördergesellschaft Millionen gewinnt oder verliert.

Bereit für neue Produkte
Viel Erfahrung und den richtigen "Riecher" muss ein Fondsanbieter dennoch mitbringen, um die Chancen dieses viel versprechenden Segments für Investoren langfristig nutzbar zu machen. Für beides ist der Geschäftsführer von HTB Fondspartner, Roman Teufl, im Fondsbereich seit Jahren bekannt. Seine Federführung bei der Gründung von Offshore Capital setzt daher durchaus ein Zeichen in der Branche - eines, das Teufl als Signal des Aufbruchs verstanden wissen möchte. "Ich sehe meine Stärke vor allem in der Positionierung und im Aufbau zukunftsfähiger Konzepte und Produkte", so Roman Teufl. "Der Offshore-Bereich bietet ein enormes Potenzial, das bisher nur einem kleinen, exklusiven Anlegerkreis vorbehalten war - diesen möchte ich mit spannenden, neuen Produkten erweitern."

Konzentration auf den gewohnten Anspruch
Im Sinne der Konzentration auf das viel versprechende und vor allem zukunftsträchtige Offshore-Segment - die Hochsee-Ölförderung wird die Wachstumsbranche der nächsten Jahrzehnte schlechthin sein - verlässt Teufl zeitgleich die Geschäftsführung der Fondsgesellschaft HTB in Bremen. "Ich möchte mich voll und ganz auf diese neue Herausforderung konzentrieren, um meinem Anspruch an die Qualität der Produkte auf den Bereich der Offshore-Schiffahrt gerecht werden zu können", so Teufl. Als Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft HTB Fondspartner bleibt Teufl weiter aktiv - "hier lassen sich Synergien generieren, die wiederum den neuen Produkten zugute kommen." Anleger mit Interesse an Offshore-Produkten sollten also schon heute die Augen nach einem neuen Leuchtfeuer am Branchenhorizont offen halten.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auch unter www.htb-fondspartner.de



HTB Fondspartner
Sascha Mendgen
Gmaind 5
85560 Ebersberg
08092-85166-30

www.htb-fondspartner.de



Pressekontakt:
HARTZKOM Strategische Kommunikation
Dr. Sabine Gladkov
Anglerstraße 11
80339
München
s.gladkov@hartzkom.de
089/ 99 84 61-13
http://www.hartzkom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Sabine Gladkov, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 4058 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema