info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
verticus Finanzmanagement AG |

Neu: Schutzbrief für mittelständische Baubetriebe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Inkassotool schützt Unternehmen vor Zahlungsausfällen

In Zeiten der Wirtschafts- und Finanzkrise schwindet zunehmend die Zahlungsmoral öffentlicher und privater Auftraggeber. Unter den Folgen leiden zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen der Baubranche. Um sie vor der existenziellen Bedrohung durch nicht beglichene Rechnungen zu schützen, bietet die verticus Finanzmanagement AG (Hürth) zusammen mit dem renommierten Inkasso-Unternehmen Domnowski (Hamm) jetzt ein neues Produkt an: Der "Bau-Schutzbrief" bietet für nur rund 400 Euro pro Jahr alle wichtigen Inkassoleistungen - von der ersten Zahlungsaufforderung, über gerichtliche Mahnverfahren bis hin zur Zwangsvollstreckung. Der Vorteil für Mittelständler: Während sich die erfahrenen Inkassodienstleister um eine gütliche Einigung mit dem Schuldner bemühen, kann sich der Unternehmer ausschließlich um sein Kerngeschäft kümmern. Weitere Informationen zum "Bau-Schutzbrief" können bei der verticus AG angefordert werden: per Fax (02233-9791686) oder E-Mail (bau-schutzbrief@verticus.de).

Seit Jahren bemängeln vor allem Handwerksbetriebe und mittelständische Bauunternehmen die schlechte Zahlungsmoral ihrer Auftraggeber. Zahlreiche Umfragen belegen in diesem Kontext, dass es sowohl bei Schlussrechnungen als auch bei Abschlagszahlungen immer wieder zu teilweise erheblichen Verzögerungen kommt. Besonders fatal sind die ökonomischen Folgen für kleine und mittlere Unternehmen. Denn nicht selten gerät ein wirtschaftlich gesunder Betrieb durch Zahlungsausfälle unverschuldet in Existenznot. Um speziell mittelständische Bauunternehmen vor diesem Szenario zu schützen, haben sich die verticus AG und das Inkasso-Unternehmen Domnowski zu einer Kooperation zusammengeschlossen. Daraus entstanden ist die Idee des "Bau-Schutzbriefes". Dieses Produkt ermöglicht Mittelständlern die vollständige Abgabe von administrativen Aufgaben infolge nichtbezahlter Kundenrechnungen an erfahrene Dienstleister - und das zu einem erschwinglichen Jahresbeitrag. Der Versicherte profitiert dabei sowohl von der hohen Beratungskompetenz der verticus AG als auch vom Know-how der Domnowski GmbH als seriöser und renommierter Anbieter von Inkassodienstleistungen für kleine und mittlere Betriebe. Denn unter anderem stützt sich Domnowski bei seiner Arbeit auf die Vertragspartnerschaft mit der Schutzgemeinschaft für Absatzfinanzierung (Schufa) und die daraus resultierende Möglichkeit zur Nutzung fundierter Schufa-Daten. "Oberstes Ziel des neuen Service-Paketes ist es, im Sinne des Baubetriebes seriös und möglichst kundenerhaltend seine Interessen gegenüber allen Schuldnern zu vertreten. So ist nach einer einvernehmlichen Einigung die weitere Zusammenarbeit von beiden Seiten aus wieder möglich", erklärt verticus-Vorstand Christian Beerboom.

Rundum-Service für Versicherte

Das Prinzip des neuen Bau-Schutzbriefes ist einfach: Für den einmaligen Beitrag von 400 Euro (zuzüglich Umsatzsteuer) im Jahr gibt der Versicherte den Administrationsvorgang infolge ausstehender Zahlungen an die Inkassofachleute ab. Er erhält dafür den vollen Leistungsumfang des Bau-Schutzbriefes. Dieser erstreckt sich von ersten administrativen Aufgaben wie der Forderungsberechnung und der Bonitäts- und Anschriftenprüfung bis hin zu außergerichtlichen Inkassoverfahren. Dazu zählen auch schriftliche Zahlungsaufforderungen sowie anwaltliche Mahnschreiben. Im Fall einer Nichtzahlung des Auftraggebers übernehmen die Experten gegebenenfalls auch gerichtliche Mahn- und Titulierungsverfahren sowie erforderliche Maßnahmen der Zwangsvollstreckung als weiterführende Schritte.

----------

Hintergrund:
Die verticus Finanzmanagement AG ist ein bundesweit tätiges Unternehmen für die Vermittlung von Finanz- und Versicherungsleistungen mit Hauptsitz in Hürth (Rheinland). Die verticus-Berater verpflichten sich dabei größtmöglicher Konzernunabhängigkeit als Basis für eine transparente und kompetente Beratung ihrer Kunden. Die Schwerpunkte der unabhängigen Finanzberater liegen in den Bereichen "Krankenversicherung", "Altersvorsorge" und "Riskominimierung". Im Internet ist das Unternehmen unter www.verticus.de erreichbar.

----------

"Durch die Abgabe des Inkassos an einen kompetenten Dienstleister entledigt sich der Unternehmer des unliebsamen Schriftverkehrs und der zeitintensiven Verhandlungen mit seinem Schuldner und kann sich zu 100 Prozent weiter um sein eigentliches Kerngeschäft kümmern", so Beerboom. Dabei entscheidet der Mittelständler stets selbst, welche Forderungen an den Inkassodienstleister übertragen werden und zu welchem Zeitpunkt das geschieht. Über ein tagesaktuelles Reportingtool kann der Versicherte jeden Tag nachverfolgen, wie der jeweilige Stand des Inkassoauftrages ist. Ein weiterer Vorteil: Der Bau-Schutzbrief ist nicht an weitere Produkte gekoppelt und kann nach einer Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr problemlos wieder gekündigt werden.

Weitere Informationen zum Leistungsumfang des "Bau-Schutzbriefes" sowie Auskünfte zum nächstgelegenen Beraterbüro können direkt bei der verticus Finanzmanagement AG angefordert werden: per Fax (02233-9791686) oder E-Mail (bau-schutzbrief@verticus.de).



verticus Finanzmanagement AG
Christian Beerboom
Karlscheurener Str. 19
50354 Hürth
02233 / 9 79 16 80

www.verticus.de



Pressekontakt:
dako pr corporate communications GmbH
Kerstin Schneider
Am Alten Schafstall 3-5
51373
Leverkusen
k.schneider@dako-pr.de
02 14 ? 20 69 1-0
http://www.dako-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Schneider, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 628 Wörter, 5526 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema