info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

F5 Networks stellt neue Version des FirePass Controller vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Sicherer Remote-Zugriff auf Unternehmens-Anwendungen ohne IPSec-VPN: F5 Networks stellt neue Version des FirePass Controller vor

Seattle, WA/München, 13.10.2003 – F5 Networks (NASDAQ: FFIV), Technologiepionier für Application Traffic Management, erweitert sein Angebot um die neue Version des FirePass Controllers. Als SSL-VPN ermöglicht die Lösung den sicheren Remote-Zugriff auf Unternehmens- und Desktop-Anwendungen. Gegenüber komplexen IPSec-VPNs zeichnet sich der FirePass Controller durch besonders einfaches Management und reduzierte Betriebskosten aus. Software-Installationen auf Client-Seite sind nicht notwendig. Die FirePass-Technologie wurde ursprünglich von uRoam entwickelt. F5 Networks hat das kalifornische Unternehmen vor kurzem übernommen.
Nicht einmal 90 Tage nach der Übernahme von uRoam bringt F5 Networks mit dem FirePass Controller die derzeit umfassendste integrierte SSL-VPN-Lösung auf den Markt. Die Lösung ermöglicht den Zugriff auf beliebige Applikationen im Unternehmens-Netzwerk und auf Desktops von jedem Client aus.
„F5 hat den SSL VPN Markt betreten und adressiert jetzt in Bezug auf den Applikationszugriff sowohl die Bedürfnisse ortsgebundener als auch mobiler Endnutzer“, kommentiert Lucinda Borovick, Director, Data Center Networks, IDC. „Als SSL-Lösung ist FirePass ein sehr starkes Produkt. Es unterstützt ein breites Spektrum an Unternehmensapplikationen, wie Host Access und Client-Server-Applikationen. FirePass kann eine Vielzahl der Probleme in Unternehmens-Rechenzentren lösen.“
Zu den „Highlights“ der aktuellen Versionen gehören u. a.
Zugriffsverwaltung: Die Dynamic Policy Engine erlaubt es Administratoren, Zugriffsrechte für Applikationen auf Basis von Nutzerinformationen oder Endgerätetypen zu verwalten und zuzuweisen. Je nach Endgerät setzt die Dynamic Policy Engine spezifische Sicherheitsprozesse in Gang. Bei öffentlichen Kiosk-Systemen etwa schützt der FirePass Controller vor unbeabsichtigter Verletzung von Zugriffsrechten durch Löschen von Temp/Cache-Dateien. Bei Laptop-Nutzern stellt die Lösung durch regelmäßige Kontrolle aktiver Firewalls, Virenscanner und anderer Sicherheitsprogramme die Client-Integrität sicher. Zusätzlich unterbindet der FirePass Controller Partner-to-Partner-Angriffe via Application Layer.
Umfangreiche Systemunterstützung: Der F5-Controller bietet umfangreiche Systemunterstützung für Web Hosts, Terminal Server, Client-Server-Applikationen, Legacy Hosts, mobile Endgeräte und Windows Desktops – ohne vorinstallierte Client Software oder Applikationsupdates. Zudem ermöglicht der FirePass Controller „Client-losen“ Zugriff auf UNIX/Linux-Systeme, auf denen X-Windows-Anwendungen laufen. Damit ist für Administratoren der Remote-Zugriff auf Netzwerk-Server besonders einfach.
Vielfältige Einsatzmöglichkeiten: Der FirePass Controller ist gleichermaßen für kleine, mittlere und große Unternehmen einsetzbar. F5 Networks bietet damit als einziger Hersteller eine sichere, hoch performante Remote Access-Lösung mit nahezu unbegrenzter Skalierbarkeit.
David Thompson, Senior Research Analyst bei der META Group, zum Thema SSL-VPNs: ”Unternehmen, die einen flexiblen Remote-Zugriff auf Geschäftsanwendungen benötigen, erhalten mit den Client-losen SSL-VPN-Produkten verlässliche und sichere Lösungen. Um eine umfassende Sicherheit zu garantieren, insbesondere wenn Partner auf Unternehmensapplikationen zugreifen können, sollten Unternehmen Lösungen in Betracht ziehen, die Application Layer Security Filtering anbieten, wie z.B. den Schutz vor Cross-Site-Scripting Angriffen und der Sicherstellung der Einhaltung von RFC (Request for Command) Spezifikationen für HTTP Traffic.“
„Die Aufnahme der FirePass-Technologie in das F5-Portfolio ist im Hinblick auf unsere Expertise bei der SSL-Verschlüsselung ein konsequenter Schritt“, sagt Dan Matte, Vice-President of Product Management and Product Marketing bei F5 Networks, „und bringt dem Kunde weit reichende Vorteile in Form einer durchgängigen End-to-End-Sicherheitslösung zwischen Client und Server aus der Hand eines Herstellers.“
„Mit dieser neuen Lösung verdoppeln wir den Markt für unsere Partner in Deutschland, Österreich und der Schweiz“, erläutert Michael Frohn, General Manager Central Europe bei F5 Networks das Marktpotential. „Gerade die Integration in das F5 Application Traffic Management ermöglicht es den Kunden, durchgängige Gesamtlösungen für Application Security zu implementieren.
Der FirePass Controller ist ab sofort erhältlich. Der Preis für die Basis-Lösung liegt unter 10.000 US Dollar. Weitere Informationen zum Produkt sowie ein White Paper zum Thema Enterprise Remote Access sind unter http://www.f5.com/solutions/tech/sslvpn_wp.html erhältlich.


F5 Networks

F5 Networks ist Hersteller von Application Traffic Management Produkten. Die von F5 Networks entwickelten Lösungen aus Hard- und/oder Software sorgen für Hochverfügbarkeit, Sicherheit und Performance aller geschäftskritischen Server und Anwendungen in komplexen IT Umgebungen. Durch den Einsatz von Application Traffic Management sind daher signifikante Kosteneinsparungen sofort realisierbar. Mit seiner offenen Internet Control Architektur (iControl) bietet F5 Networks eine einzigartige Schnittstelle (API) zwischen Netzwerk und Applikation. F5s Lösungen optimieren die Verfügbarkeit, Sicherheit und Geschwindigkeit von Servern und Applikationen, darunter Web Services, mobile IP-basierte Applikationen, Web Publishing, Content Delivery, E-Commerce, Caching und Firewalls.

Der Erfolg des Unternehmens basiert auf seiner klaren technologischen Spezialisierung und dem Engagement seiner Mitarbeiter. Weltweit vertrauen große Unternehmen, Service Provider, E-Business Anbieter sowie Regierungstellen auf die integrierten Lösungen und Services von F5 Networks. Zu den weltweit über 4000 Kunden von F5 Netzworks zählen unter anderem Bertelsmann, Citigroup, Commerzbank, Ebay, Microsoft und T-Online.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Seattle, Washington unterhält europäische Niederlassungen in Großbritannien, Schweden, Frankreich, Spanien und den Niederlanden. In Deutschland ist F5 mit der F5 Networks GmbH in München und Frankfurt vertreten. Von seinem Logistic Center in Köln aus garantiert F5 Networks bundesweiten Hardware-Austausch.
www.f5.com/germany


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 728 Wörter, 6276 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...