info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Citizen Systems Europe |

2D-Barcodes sparen Platz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Feuerwehrtechnische Zentrale rationalisiert Gerätewartung mit 2D-Codes und Barcodedruckern von Citizen

Esslingen, 7. Juni 2010 – Die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) im Landkreis Osterholz nördlich von Bremen hat die Gerätewartung jetzt mit einer effizienten Lösung aus CL-S703-Barcodedruckern von Citizen und 2D-Spezialetiketten modernisiert. Die Einführung der Lösung übernahm die SA.S.S. Datentechnik AG, die sich als bundesweit tätiges Systemhaus für Drucker besonders auf die Anforderungen der Feuerwehren spezialisiert und bereits in anderen Zentralen entsprechende Lösungen installiert hat.

Die Entscheidung fiel auf den Einsatz von 2D-Codes, da diese deutlich weniger Platz als klassische1D-Strichcodes benötigen und dennoch alle erforderlichen Informationen enthalten. Kennzeichneten bislang nur Striche in einer Richtung einen Wert, werden die Daten in einem 2D-Code Daten horizontal und vertikal verschlüsselt. Statt der gewohnten Striche sieht das menschliche Auge somit ein aus Punkten bestehendes Quadrat, das aus allen Richtungen gelesen werden kann. Für den Einsatz auf Ventilen und Verschraubungen, insbesondere an Schlauchkupplungen, sind 2D-Codes deutlich besser geeignet, da Etiketten mit 1D-Codes beim Verkleben um eine Rundung (Rohr, Schlauch, Ventil usw.) vom Scanner nicht mehr erfasst werden können.

Bedienerfreundliche Drucker
Neben dem kleinen Code wird auf jedes Inventar-Etikett auch eine Nummer in Klarschrift sowie das Eigentümer-Kennzeichen gedruckt. Die CL-S703-Drucker von Citizen haben sich in den Installationen von SA.S.S. Datentechnik nicht nur wegen ihres geringen Platzbedarfs und ihrer vielseitigen Anschlussmöglichkeiten bewährt. Sie haben auch eine hohe Druckgeschwindigkeit und können Barcodes und Schriften mit einer Auflösung von 300 dpi sehr klein drucken. Die robusten Geräte können unter Windows-Anwendungen ebenso eingesetzt werden, wie in programmierten Anwendungen, die in der ZPL- oder Datamax-Programmiersprache geschrieben sind. Ein Wechsel von Etiketten oder Thermotransferfolien ist in weniger als 30 Sekunden erledigt.

Durch die sorgfältige Einstellung der Druckkopftemperatur im Verhältnis zum Etikettenmaterial sowie zur Harzfolie wird sichergestellt, dass die Druckbilder auf den Etiketten widerstandsfähig sind und zahlreichen Belastungen standhalten. Das ist wichtig, da die Etiketten bei jedem Einsatz sehr strapaziert werden. Auch bei der Pflege müssen sie resistent gegen Alkohol, Waschbenzin und zahlreiche andere Chemikalien sein. Obwohl es sich bei der Thermotransferfolie um ein Spezialmaterial handelt, können Standardlängen eingesetzt und mit einer Rolle Druckband ca. 15.000 Etiketten gedruckt werden.

Das Einlesen der 2D-Codes erfolgt per Funkscanner, der automatisch den Code erfasst und dechiffriert. Per Funk gelangen die Daten dann zum Wartungsrechner. Nach der Übertragung öffnet der Rechner automatisch die entsprechende elektronische Karteikarte. Neben der gesamten Historie des Geräts wird angezeigt, wann die letzte Wartung war, welche Feuerwehr mit dem Gerät bislang gearbeitet hat und vieles mehr. Die aktuellen Ergebnisse können unmittelbar online hinzugefügt werden. Mit einem Ausdruck des Prüfberichts wird der gesamte Vorgang dann auch in Papierform dokumentiert.

Citizen Systems Europe
Citizen Systems Europe betreut die gesamte EMEA-Region. Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Druckern für Logistik, Industrie, Handel, Gesundheitswesen und mobile Anwendungen, speziell Etiketten-, Barcode- und POS- sowie mobile Drucker. In jedem Fall werden die Produkte des Unternehmens über ein Netzwerk an spezialisierten Partnern vertrieben und unterstützt.

Citizen Systems Europe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Citizen Systems Japan und Teil der Citizen Watch Company of Japan, einer weltweiten Gruppe, die Produkte fertigt von den weltbekannten Eco-Drive-Uhren über Mini-Drucker und Industriedrucksysteme bis hin zu Werkzeugmaschinen, Quarzoszillatoren, LEDs und anderen elektronischen Komponenten.

Weitere Informationen:

Citizen Systems Europe GmbH
Mettinger Str. 11
73728 Esslingen
Tel.: 0711/39 06 400
Fax: 0711/39 06 405
E-Mail: mbeauchamp@citizen-europe.com
www.citizen-europe.com.

IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Richard T. Lane oder Katrin Striegel
Tel.: 06131/89 13 89
E-Mail: info@imc-pr.de

Belegexemplar erbeten an:
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Zeppelinstraße 25
D-55131 Mainz



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, IMC, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4417 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Citizen Systems Europe lesen:

Citizen Systems Europe | 02.02.2011

Coop setzt auf Citizen-Drucker

Esslingen, 2. Februar 2011 – Citizen Systems Europe, internationaler Hersteller von POS-, Etiketten-, Barcode- und mobilen Druckern, hat von der Coop Genossenschaft in der Schweiz einen Auftrag über 7.000 Kassendrucker CT-S801 und 1.700 Barcode-/Et...
Citizen Systems Europe | 14.09.2010

Neue mobile Drucker von Citizen für mehr Effizienz

CMP-20 und CMP-30 von Citizen kompakt, robust und einfach in der Bedienung Esslingen, 14. September 2010 – Citizen Systems Europe, internationaler Hersteller von POS-, Etiketten-, Barcode- und mobilen Druckern, stellt seine neueste Generation ...
Citizen Systems Europe | 18.08.2010

POS-Druckerpalette von Citizen jetzt komplett

Esslingen, 18. August 2010 – Seine innovative Palette von POS-Druckern rundet Citizen Systems Europe, internationaler Hersteller von POS-, Etiketten-, Barcode- und mobilen Druckern, jetzt mit dem Midrange-Modell CT-S651 ab. Damit hat das Unternehmen...