info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

Schwarze Schafe im Verkehr – Jede 4. Email ist Spam!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


SurfControl präsentiert zur SYSTEMS kostenlosen Service zur Spam-Analyse

München/Wien, 24.09.2003 – SurfControl, Marktführer im Bereich Web und Email Filtering, bietet zur SYSTEMS 2003 (Halle B2, Stand 302) einen neuen kostenlosen Spam Service für Unternehmen und Endkunden an. Diese können ihre Spam-Emails an die Adresse systems_spam@surfcontrol.de schicken und erhalten von SurfControl eine direkte elektronische Auswertung Ihrer Spam-Nachrichten. SurfControl analysiert unter anderem, welche Kosten für das jeweilige Unternehmen durch diese Spams entstanden sind und welche Ersparnisse mit dem Einsatz eines Spam-Filters erzielt worden wären.

Laut einer aktuellen Studie von SurfControl ist jede vierte Email in Unternehmen Spam. Jede Spam-Email wiederum kostet das Unternehmen mindestens einen Euro. Diese Kosten ergeben sich aus:

- Bandbreitenverlusten
- Belegung von Serverressourcen
- Beeinträchtigung der Mitarbeiterproduktivität durch Lesen und Löschen der Spam-Nachrichten
- Maßnahmen der IT-Verantwortlichen zur Bekämpfung des Spam-Befalls

SurfControl will daher das Thema Spam Filtering in Zukunft weiter forcieren. Dazu Gernot Huber, Marketing Manager Central Europe bei SurfControl: „Spam-Emails bergen nicht nur immer aggressivere und anstößigere Botschaften, sondern werden uns in Zukunft regelrecht überschwemmen. Wir sind überzeugt, dass Spam-Filter zukünftig die gleiche Bedeutung wie Virenfilter besitzen werden. Aufgrund der Botschaftenschwemme können viele Mitarbeiter ihre Emails nur noch überfliegen, wodurch wichtige Inhalte übersehen werden. Niemand ist bereit, nach einem zweiwöchigen Urlaub 1000 Emails gewissenhaft zu checken, wenn allein 250 davon schwarze Schafe sind.“

Neben dem Spam-Filter zeigt SurfControl im Rahmen der Systems sein komplettes Produkt-Portfolio, bestehend aus Web-, Email- und Instant Message Filter-Lösungen.

SurfControl wird sich in der IT Security Area auf der SYSTEMS jeden Mittag um 12:00 Uhr im Forum Rot an der Anti-Spam-Aktion "High Noon" mit Diskussionen und praktischen Abwehr-Tipps beteiligen.

SurfControl präsentiert sich auf der SYSTEMS 2003 im Neuen Messegelände München in Halle B2, Stand 302.

Über SurfControl:
SurfControl (London: SRF; NASDAQ Europe: SFRC) ist laut einer Studie von IDC mit 22% Marktanteil weltweiter Marktführer im Bereich Web und Email Filtering. Das Unternehmen entwickelt als bisher einziger Anbieter in diesem Markt kombinierte Content Security-Lösungen, die Web, Email und Instant Message Filter integrieren. Sie verfügen über Anti-Spam und Anti-Virus-Funktionalitäten, lernfähige Filtermechanismen und eine bislang einzigartige Content-Datenbank, was Größe und Differenziertheit anbelangt. Mit Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Australien verfügt SurfControl über ein globales Netzwerk mit starken lokalen Präsenzen und eigenen Content-Teams in allen Niederlassungen, die für die Pflege der Datenbanken in der jeweiligen Landessprache zuständig sind. Die lokalen Entwicklungs-, Content-, Support- und Salesteams können die Anforderungen von lokalen, aber auch multinationalen Unternehmen optimal abdecken. So pflegt zum Beispiel ein eigenes Team in Wien den deutschsprachigen Content. Lokaler Support für Deutschland, Österreich und die Schweiz wird von den Niederlassungen in Wien und Frankfurt durchgeführt. Zu SurfControls Partnern zählen SunMicrosystems, Check Point, Cisco, IBM, Microsoft und Nokia. Das Unternehmen hat mehr als 20.000 Kunden weltweit, darunter auch zahlreiche internationale Konzerne. Bei SurfControl arbeiten derzeit knapp 450 Mitarbeiter weltweit. Im letzten Jahr wurde SurfControl im Rahmen der techMark Awards zum Unternehmen des Jahres 2002 gewählt. Weitere Informationen finden Sie unter www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan / Felix Hansel
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: 0049-89-211871-34/-35
Fax: 0049-89-211871-50
Email: ir@schwartzpr.de / fh@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

SurfControl
Gernot Huber
Dorotheergasse 7
A-1010 Wien
Tel.: 0043-1-5134415-118
Fax: 0043-1-5134402
Email: gernot.huber@surfcontrol.com Web: www.surfcontrol.com

Web: http://www.surfcontrol.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Felix Hansel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 4196 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...