info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Panasonic Europe |

Panasonic mit 3D-TV Ass bei den Roland Garros French Open

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Grand Slam Übertragung Live in 3D.

Kernpunkte
Panasonic, in Zusammenarbeit mit der Fédération Française de Tennis (FFT), Orange und Eurosport hat die erste Live-3D-Übertragung eines führenden, mehrtägigen Sportturniers realisiert.
Panasonic präsentierte seine komplette end-to-end 3D-Lösung während der French Open 2010 in Roland Garros:
- Die 3D Camcorder AG-3DA1 zur Aufnahme der Spiele auf dem Center Court und auf dem Gelände
- Geräte zur Produktion des 3D-Fernsehmaterials wie den 3D Video-Monitor Panasonic BT-3DL2550 für den professionellen Fernseheinsatz zur Kontrolle der 3D Bildqualität durch Orange
- Modernste Viera TX-P50VT20 3D Plasma TVs, die das Turnier in Geschäften in ganz Europa zeigten
Die 3D Aufzeichnungen, die vor Ort von Orange produziert wurden, wurden im Rahmen des neuen 3D TV Services von Orange live über ADSL und Glasfaser an Orange-Abonnenten in ganz Frankreich übertragen.
Eurosport übertrug das Live-3D-Signal über Satellit zu Panasonic TX-P50VT20 3D Plasma TVs in mehr als 3.000 Geschäften im Rest Europas.
Gemäß einer von Panasonic in Auftrag gegebenen Studie von Screen Digest werden bis Ende 2014 ein Viertel aller Haushalte in den größeren westlichen Wirtschaftsräumen über 3D-fähige Fernsehgeräte im Heim verfügen.
Außerdem werden 80 Prozent aller geplanten 3D Kanäle ihren Schwerpunkt auf Sportveranstaltungen setzen und es wird erwartet, dass die Verfügbarkeit von Live-3D-Sportinhalten große Auswirkungen auf die Verbraucherakzeptanz für 3D zuhause haben wird.

Die erste Live-3D-Übertragung einer führenden, mehrtägigen Sportveranstaltung in ganz Europa fand zwischen dem 23. Mai und 6. Juni 2010 statt. Die French Open in Roland Garros, Frankreich, ist eines der renommiertesten Turniere im Sportkalender und ist der Tennis Grand Slam mit den meisten Fernsehzuschauern in Europa.

Das Gemeinschaftsprojekt von Panasonic, Fédération Française de Tennis (FFT), Orange and Eurosport realisierte die Live-3D-Aufzeichnung und Übertragung des French Open zu 3.000 Geschäften in 58 europäischen Ländern und Regionen mit Ausnahme Frankreichs. Das Turnier wurde außerdem über einen speziellen Orange TV Kanal live in 3D über ADSL und Glasfaser an Orangen Abonnenten in ganz Frankreich übertragen. Diese Veranstaltung konnte wahrscheinlich das größte 3D-Publikum, das eine Liveveranstaltung jemals hatte, verzeichnen.

Panasonic hatte bereits eine Screen Digest Studie zum „Markt für 3D-Übertragungen“ in Auftrag gegeben. Die Studie hebt hervor, dass Live-3D-Sportveranstaltungen die größte Schubkraft für die 3D-Fernsehübertragungsbranche darstellen. 3D Inhalte werden sich nicht nur auf Spielfilme beschränken, sondern müssen die gesamte Bandbreite an Inhalten erfassen, die die Leute von ihren Fernsehgeräten erwarten - einschließlich Konsolenspiele und Fernsehübertragungen. Spielfilme und das Universum der 3D Kinofilme lassen sich sicherlich mit 3D Bluray Disc (BD) und der Übertragung von 3D Filmen ins Heim bringen, aber die Chancen, die sich 3D Programmanbietern eröffnen, sind viel größer: Serien, Unterhaltung, Dokumentationen zur besten Sendezeit - und, vielleicht am wichtigsten von allen, Live-Sportveranstaltungen."

Zitate

Herr Miyata, SVP AVC Networks Company, Panasonic Corporation
"Panasonics größte Stärke ist, dass wir der einzige Hersteller sind, der das gesamte end-to-end 3D Produktspektrum anbieten kann."
Herr Abadie, Vorsitzender und CEO, Panasonic Europe Ltd
"Die French Open 2010 sind die wahre 'Kick-off'-Veranstaltung für 3D Fernsehausstrahlungen in Europa. Sie zeigt, wie großartig 3D-Ferseherlebnisse sind. Das ist ein einzigartiger Augenblick für uns alle."
Herr Xavier Couture, Leiter von Orange Content
"Wir bei Orange sind davon überzeugt, dass 3D ein großer Erfolg und eine echte Revolution sein wird. Wir möchten, dass unsere Kunden 3D richtig erfahren können."
Herr Laurent-Eric Le Lay, Vorsitzender und CEO von Eurosport
"Alle möglichen Sportarten werden Wege finden müssen, in 3D produziert werden zu können. Es muss eine Zusammenarbeit geben zwischen Veranstaltern wie der FFT, Programmanbietern, wie Orange und Eurosport, und den Unterhaltungselektronik-Herstellern, wie Panasonic, damit die Aufzeichnung und Übertragung von Sportveranstaltungen ermöglicht werden kann."
Herr Gilbert Ysern, Turnierdirektor und FFT Hauptgeschäftsführer:
"Wir möchten, dass die Leute die Möglichkeit haben, die French Open in Roland Garros auf die bestmögliche Weise zu erleben. Nach unseren Karten für das Tunier besteht immer eine hohe Nachfrage - 3D ist eine echte Alternative für ein außergewöhnliches Zuschauererlebnis."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pippa Cottrell, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 609 Wörter, 4717 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema