info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SER eGovernment Deutschland GmbH |

EL.DOK in Brandenburg erfolgreich in Betrieb gegangen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


PRODEA in brandenburgischem eGovernment-Projekt für elektronische Aktenhaltung und Vorgangsbearbeitung etabliert

Neustadt/Wied / Potsdam, 10.06.2010. Das elektronische Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystem des Landes Brandenburg EL.DOK BB wurde im Ministerium des Innern erfolgreich in Betrieb genommen. Seit Anfang Mai arbeiten vorerst rund 150 Nutzer neu mit der eGovernment-Standardlösung PRODEA von SER. Die Vorgänge, Akten und Dokumente aus dem abgelösten Altsystem wurden erfolgreich in das neue System überführt.

Rund 15.000 Akten sowie Vorgänge und über 160.000 Dokumente wurden aus dem Altsystem DOMEA in das neue EL.DOK BB in der richtigen Struktur mit allen Zusammenhangsdaten, zum Beispiel Schlusszeichnungen, überführt. Damit wurde ein wichtiger Meilenstein im Projekt erreicht. Nach dem Innenministerium sollen nun auch die übrigen Ministerien und die Staatskanzlei an das System angeschlossen werden, so dass zuerst 2.500 Nutzer mit EL.DOK BB arbeiten. Später soll die vollständig elektronische Aktenhaltung und Vorgangsbearbeitung in der gesamten Brandenburgischen Landesverwaltung zum Einsatz kommen. Die bisherigen Papierakten werden dann weitgehend abgelöst.

Durch die Einführung von EL.DOK BB wird den Beschäftigten der Landesverwaltung Brandenburg eine moderne Informationstechnologie zur elektronischen Aktenhaltung, Vorgangsbearbeitung und zur virtuellen Zusammenarbeit zur Verfügung gestellt, mit der die Arbeitsprozesse deutlich beschleunigt, eine zeitgemäße, organisatorisch schlanke und wirtschaftlich arbeitende Verwaltung erreicht und die Wirksamkeit der Verwaltung nachhaltig verbessert werden kann.

PRODEA als Standard für DMS/Vorgangsbearbeitung etabliert

Zur Umsetzung dieses Projektes setzt die Landesverwaltung auf eine Standardsoftware, die an die speziellen Belange des Landes angepasst wurde. Es handelt sich um das Produkt PRODEA der SER eGovernment Deutschland GmbH, die sich im Rahmen einer EU-weiten Ausschreibung durchgesetzt und den Zuschlag erhalten hatte. Vom 29. April bis 2. Mai 2010 wurde im Ministerium des Innern die Migration und Produktivsetzung in der Abteilung I zur Ablösung des Altsystems erfolgreich vorgenommen.



SER eGovernment Deutschland GmbH
Bärbel Heuser-Roth
Innovationspark Rahms
53577
Neustadt/Wied
baerbel.heuser-roth@ser.de
+49 2683 984 220
http://www.ser.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bärbel Heuser-Roth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 273 Wörter, 2279 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SER eGovernment Deutschland GmbH lesen:

SER eGovernment Deutschland GmbH | 17.02.2010

Stadt Ludwigshafen zieht positive Bilanz bei der Verwaltungsmodernisierung

Neustadt/Wied, 17.02.2010. Am 02.01.2009 legte die Stadt Ludwigshafen den Schalter um für ein Mammutprojekt: die Umstellung des Rechnungswesens von der Kameralistik auf die Doppik bei gleichzeitiger Einführung einer elektronischen Rechnungsbearbeit...