info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wind River GmbH |

Einzug der Robotik in Entertainment Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


VxWin erfüllt sicherheitskritische Anforderung dank integriertem VxWorks


Der Robocoaster – der erste Passagierroboter der Welt – bewegt Personen dreidimensional mit Höchstgeschwindigkeit. Dahinter steckt eine Sensation: Ein Roboter bringt Mensch & Maschine zusammen und erfüllt dabei alle sicherheitskritischen Anforderungen, zertifiziert durch den TÜV Süddeutschland. Grundvoraussetzung dafür ist das ins Softwaresystem VxWin integrierte Betriebssystem VxWorks, das den sicheren und zuverlässigen Betrieb auch bei extremen Bewegungen sichert. Der Robocoaster eröffnet die Vorteile einer nahezu uneingeschränkten Bewegungsfreiheit und neue Dimensionen für Fahrattraktionen. Damit steigt KUKA als Vorreiter in den Entertainment-Markt ein, der bisher von der Robotik unerschlossen war. Erste Robocoaster stehen derzeit in Legoland und verschiedenen Vergnügungsparks in Amerika.

Grundsätzlich sind in der Automatisierung Roboter durch Schutzeinrichtungen vor den Menschen abgeschirmt. Nicht so beim Robocoaster: Er funktioniert mit einer PC-basierten Steuerung und ermöglicht dadurch höhere Freiheitsgrade. Im Herzen des Roboters steckt die Software VxWin; die darin integrierte Komponente VxWorks realisiert die Echtzeit-Steuerung. Damit nimmt KUKA eine Vorreiterstellung bei der speicherprogrammierbaren PC-Steuerung ein. Der Erfinder des Robocoasters Gino DeGol hat den Weg in einen neuen Nischenmarkt für die Robotik eröffnet: Nicht nur Fahrgeschäfte, sondern auch Anwendungen als Roboter zum Bewegen von Kulissenteilen oder in Eventagenturen sind durchaus denkbar.
„Damit ist klar, dass sich COTS-Produkte auch zur Robotersteuerung eignen, was bisher angezweifelt wurde“, so Ralf Fachet, Market Development Manager EMEA, Wind River. Dem pflichtet Martin Kuhnhen, Koordinator Global General Industry, KUKA Roboter, bei: „Unser VxWin bewährt sich auch in Randgebieten, wo es um Sicherheitstechnik geht. Nicht zuletzt ist das zurückzuführen auf die Komponente VxWorks als Teil von VxWin, das die Echtzeitsteuerung beiträgt.“

Mehr Bewegungsfreiheit, mehr Dynamik, mehr Fun!
Der Robocoaster realisiert eine Geschwindigkeit bis zu 4,6m/sec, bei programmierbarem Fahrtablauf und –dauer. Um nahezu allen Kundenanforderungen und Kapazitätswünschen gerecht zu werden, sind flexible Kombinationen und Layouts möglich. Die Robotersteuerungen werden miteinander gekoppelt, um mit koordinierten Bewegungsabläufen z.B. einer „La-Ola-Welle“ dramatische Effekte zu erzielen. So sind Programme mit 50 bis über 2000 Fahrten pro Stunde realisierbar.
Schon im Jahr 1996 stellte KUKA die erste PC-basierte Robotersteuerung vor – mit großem Vorsprung zum Mitbewerb. Trotz großer Zurückhaltung überwiegt inzwischen das Interesse. Der Robocoaster hat sich durchgesetzt, zur Freude des Publikums in Legoland und verschiedenen Vergnügungsparks in Amerika.

Über VxWin
Mit VxWin, der Kombination von VxWorks und Windows auf einem PC, hat KUKA eine sehr kostengünstige und doch leistungsfähige Steuerung für ihre Industrieroboter realisiert. Sie bewährt sich in über 35.000 Robotern weltweit. Windows als Betriebssystem für den Büroeinsatz und zur Darstellung von grafischen Elementen benötigt keine Echtzeit-Funktionen und muss nicht sparsam mit Ressourcen umgehen. Es ist deshalb ganz auf die genannten Haupteinsatzgebiete optimiert. VxWorks als Embedded-Betriebssystem hat seinen Schwerpunkt im Bereich von Echtzeit-Anwendungen wo schnelle, deterministische Systeme gefragt sind. Werden alle genannten Funktionen in einem System benötigt, bietet das optimierte Mischsystem VxWin – ein teilweise patentiertes Verfahren – die Vorteile beider Systeme.


Web: http://www.windriver.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 456 Wörter, 3625 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wind River GmbH lesen:

Wind River GmbH | 16.01.2009

Wind River stellt Wind River Hypervisor vor - Embedded World, 3. bis 5. März, Halle 11, Stand 118

Hardware-Virtualisierung ermöglicht in unterschiedlichen Betriebssystem-Umgebungen die gemeinsame Nutzung der darunter liegenden Hardware-Ressourcen wie Cores und Speicherplatz. Wind River Hypervisor unterstützt unterschiedliche Single- und Multico...
Wind River GmbH | 24.07.2008

Wind River erweitert Device Management um Testautomatisierung

Wind River ergänzt den Produktbereich Device Management um die Lösung Test Management. Test Management hilft Geräteherstellern, den Testprozess für Gerätesoftware zu automatisieren und zu verkürzen. Damit können Hersteller Kosten und Zeitaufwa...
Wind River GmbH | 15.07.2008

VxWorks MILS 2 in der Evaluierungsphase zur Zertifizierung nach EAL6+/NSA

VxWorks MILS 2, Wind Rivers Umsetzung des Sicherheitskonzeptes MILS (Multiple Independent Levels of Security), befindet sich im Verfahren zur Zertifizierung nach Common Criteria (ISO/IEC 15408) Evaluation Assurance Level 6+/NSA High Robustness. VxWor...