info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
wallmedien AG |

Und es werde Licht: Stadtwerke Lüdenscheid setzen auf elektronische Beschaffung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Seit Generationen versorgt die Stadtwerke Lüdenscheid GmbH die Menschen in der Region rund um die „Stadt des Lichts“ mit Strom, Gas und Wasser. Durch eine ausgeprägte Serviceorientierung gewährleistet sie eine reibungslose Abwicklung der Energie-, Wasser- und Wärmeversorgung. Damit dies auch so bleibt, investiert der Versorger stets in modernste Technik und Dienstleistungen. Gemeinsam mit den beiden Unternehmen wallmedien AG (Paderborn) und OSC GmbH (Lübeck) haben die Stadtwerke nun ihre internen Einkaufsprozesse optimiert.

urch den Einsatz einer E-Procurement-Software können die Mitarbeiter der Stadtwerke direkt von ihrem PC aus Waren im C-Materialien-Bereich anfordern. So können die üblichen Bestellvorgänge deutlich verkürzt und Prozesskosten eingespart werden.

„Der Einsatz einer E-Procurement-Lösung hat sich für uns schon alleine deshalb gelohnt, weil durch die Vereinfachung des Bestellvorgangs Fehlbestellungen vermieden werden. Außerdem sind Einkaufsfahrten zu den örtlichen Händlern durch die Mitarbeiter bis auf Notfälle nicht mehr notwendig.“, nennt Dieter Pfannschmidt, Einkaufsleiter bei der Stadtwerke Lüdenscheid GmbH, einen Vorteil des neuen Systems, „Zusätzlich verzeichnen wir natürlich deutliche Einsparungen bei den Prozesskosten, die früher oft in keinem Verhältnis zu dem Wert der bestellten Ware standen. Um in diesem Zusammenhang sicher zu gehen, dass bestehende Prozesse mit den neuen verknüpft werden, war bei der Auswahl der Lösung die möglichst tiefe Integration in unser Warenwirtschaftssystem SAP R/3 ein ausschlaggebendes Auswahlkriterium.“

Stadtwerke legen Wert auf Integration regionaler Lieferanten

Eine Herausforderung des Projekts lag darin, auch kleinere Lieferanten aus der Region in das
E-Procurement-System zu integrieren. Zu Beginn hat wallmedien das Projektmanagement und die Erstellung von elektronischen Produktkatalogen übernommen. So konnte die Pilotphase schnell und effizient abgewickelt werden. Um in Zukunft weitere Lieferanten eigenständig integrieren zu können werden die Stadtwerke auch den catalyzer von wallmedien einsetzen, eine Software mit der Unternehmen elektronische Produktkataloge eigenständig erstellen und pflegen können. Der catalyzer ermöglicht eine einfache und schnelle Erstellung und Verwaltung von gleichzeitig mehreren Katalogen. Das einkaufende Unternehmen kann mit Hilfe der Software seine Qualitätsanforderungen an Kataloge sicherstellen und erhält durch die eigenständige Bearbeitung ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Katalogaktualisierung.

„Vor allem die Integration kleiner, regionaler Lieferanten erweist sich in E-Procurement-Projekten häufig als Engpass, da bei diesen Unternehmen meistens noch keine elektronischen Kataloge vorliegen. Es hat sich aber gezeigt, dass gerade auf diese Lieferanten, mit denen häufig langjährige Beziehungen bestehen, schlecht verzichtet werden kann.“, so Michael Bertsch, Key Account Manager bei wallmedien, „Im Hinblick auf die Amortisation der Lösung ist eine möglichst zeitnahe Integration aller Lieferanten sehr wichtig. Durch unser Produkt- und Dienstleistungskonzept, das sich schon bei deutschlandweiten und internationalen Projekten bewährt hat, konnte auch die Stadtwerke Lüdenscheid GmbH die Vorteile der elektronischen Beschaffung schnell realisieren.“


Web: http://www.wallmedien.de/v4.0/NewsEvents/Presseservice/Pressemeldungen.Detail.php?SID=297b8c561f830d828412beebcc2f8fdc&ID=96


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Knepper, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2822 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von wallmedien AG lesen:

wallmedien AG | 27.09.2006

Winkhaus Gruppe optimiert Beschaffung mit E-Procurement-Lösung

Mit Einführung der Software wps (wallmedien procurement system) führt Winkhaus eine deutliche Lieferantenkonzentration mit Einkaufs¬volumenbündelung auf strategische Lieferanten für C-Teile durch. Auf Basis vordefinierter elektronischer Liefer...
wallmedien AG | 17.05.2006

Neuer wallmedien-Kunde CeWe Color nutzt Beschaffungslösung ‚wps’

In einem synoptischen Auswahlprozess hatte sich die Lösung gegen 14 weitere Anbieter von Beschaffungslösungen durchgesetzt. Das wps wurde nach nur zwei Monaten Projektzeit in die Unternehmenslandschaft integriert. „Flexibilität gehört heute zu ...
wallmedien AG | 10.05.2006

e_procure 2006: wallmedien AG zeigt neues Konzept für internationales Lieferanten-Management

„Als erster Anbieter machen wir E-Procurement europaweit zur runden Sache!“, erläutert Georg Wall, Vorstand der wallmedien AG, das neue Konzept. „Mit sis (supplier integration solution) bilden wir den gesamten Procure to Pay-Prozess elektronisch ...