info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell |

Boeing hebt ab mit Dell

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Langen, 21. Oktober 2003 - Dell hat mit dem Flugzeughersteller Boeing jetzt ein Service-Abkommen über fünf Jahre für Desktops, Notebooks und Workstations geschlossen.

Hardware von Dell hat Boeing schon längst im Einsatz - jetzt holt sich der Flugzeughersteller auch noch die Managed Services des texanischen Direktanbieters an Bord. So nutzt der Boeing-Geschäftsbereich Integrated Defense Systems (IDS) ab sofort die Dienstleistungen von Dell Services für seine Desktop-Infrastruktur.

Dell Services umfassen den gesamten Lebenszyklus - von der Beschaffung über Administration bis zum Recycling der einzelnen Computersysteme. Das Service-Abkommen beinhaltet Software-Distribution, System-Installation, Reparatur-Services und Asset Management für unterschiedliche Hardware und Betriebssysteme. Dell stellt Boeing IDS seine Services in den Standorten St. Louis (Missouri), El Segundo, Long Beach, Huntington Beach und Seal Beach (alle Kalifornien) sowie kleineren Niederlassungen in den USA zur Verfügung.

"Dell bietet Boeing bei weitem den größten Mehrwert, vor allem, was Service-Qualität, -Zuverlässigkeit und -Kosten anbelangt", erklärt Donald G. Imholz, Vice President of Information Technology bei Boeing IDS. Chris Kent, Vice President of Information Technology Services bei der Boeing Shared Services Group ergänzt: "Mit der Lösung von Dell können wir den Desktop-Support standardisieren, indem wir eine einheitliche Infrastruktur und Tools einsetzen."

"Boeing ist der Marktführer in seiner Branche", sagt Gary Cotshott, Vice President und General Manager von Dell Services. "Mit unseren Services wird das auch so bleiben. Dieser Service kombiniert mit unserem technischen Know-how erlaubt es Boeing, nicht nur die Performance, sondern auch die Effizienz seiner Client-Infrastruktur zu optimieren, während die Kosten erfreulich niedrig bleiben."

Neben den Services setzt Boeing auch auf Enterprise-Hardware von Dell, darunter Server, Storage-Systeme, Desktops, Notebooks, Workstations und High Performance Cluster. Einer davon ist die Nummer 123 der aktuellen Top 500-Supercomputer-Rangliste.

Diese Presseinformation kann unter www.pr-com.de abgerufen werden.

Dell ist einer der weltweit führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Aufbau einer komplexen internen IT- und Internet-Infrastruktur. Der Umsatz von Dell in den letzten vier Quartalen belief sich auf 38,2 Milliarden US-Dollar. Auf der Basis seines direkten Geschäftsmodells entwickelt, produziert und konfiguriert Dell seine Produkte und Services nach individuellen Kundenanforderungen und bietet eine umfassende Auswahl an Software und Peripheriegeräten. Informationen zu Dell und seinen Produkten können im Internet unter www.dell.de abgerufen werden.

Weitere Informationen:

Dell GmbH
Nerses Chopurian
Public Relations Manager
Central Europe
Tel. +49-6103-766-3271
Fax +49-6103-766-9655
Nerses_Chopurian@Dell.com
www.dell.de

PR-COM GmbH
Timothy K. Göbel
PR-Berater (DAPR)
Tel. +49-89-59997-803
Fax +49-89-59997-999
timothy.goebel@pr-com.de
www.pr-com.de

Kontakt für Leseranfragen:

Tel. +49-800-9193355
Fax +49-180-5224401











Web: http://www.dell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 3044 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell lesen:

Dell | 29.10.2009

Energie-Pionier juwi setzt auf Dell-Lösungen

juwi wurde 1996 von Fred Jung und Matthias Willenbacher gegründet. Die Energie-Pioniere wollten nicht nur einfach Projekte realisieren, sondern verfolgten von Beginn an ein großes Ziel: die Energieversorgung zu 100 Prozent auf erneuerbare Ressource...
Dell | 28.10.2009

Dell Latitude XT2 XFR: Multitouch-Tablet-PC für den Einsatz unter Extrembedingungen

Der Latitude XT2 XFR ist die ideale Lösung für den Außeneinsatz unter extremen Umgebungsbedingungen, zum Beispiel bei der Polizei, der Feuerwehr, Rettungskräften oder dem Militär. Auch für Außendienstmitarbeiter oder Servicetechniker, die auf ...
Dell | 28.10.2009

Dell vereinbart Kooperation mit Juniper Networks

Dell wird ausgewählte Produkte des Netzwerkausrüsters Juniper künftig unter dem eigenen PowerConnect-Brand vertreiben: Das betrifft die MX Series Services Router, EX Series Ethernet Switches und SRX Series Services Gateways sowie die JUNOS-Softwar...