info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RESET -For an better world |

RESET: Sports for Change

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)


Am 22. Juni zeigt RESET auf, wie Sport für gesellschaftlichen Wandel und nachhaltige Entwicklung genutzt werden kann. Die Veranstaltung 'RESET: Sports for Change' findet im Berliner 11FREUNDE WM-Quartier gemeinsam mit dem Projektpartner *Stars of Tomorrow statt.

Berlin, im Juni 2010 – Sport ist eine Sprache, die rund um den Globus gesprochen und verstanden wird. Aber kann Fußball spielen oder Skateboard fahren die Welt zu einem besseren Ort machen? Während Millionen Augen nach Südafrika schauen, beleuchtet 'RESET: Sports for Change' die Rolle des Sports auf eine neue Weise: Bei der in Zusammenarbeit mit *Stars of Tomorrow realisierten Veranstaltung soll diskutiert werden, wie Sport für gesellschaftlichen Wandel und nachhaltige Entwicklung genutzt werden kann. Experten und Aktivisten berichten aus Afrika und Afghanistan und geben Anregungen, wie man sich mit den Mitteln des Sports für eine bessere Welt engagieren kann.

"Die vorgestellten Projekte nutzen die Begeisterung für Sport auf innovative Weise, um einen positiven sozialen Wandel zu bewirken. Dies entspricht dem Geist von RESET", sagt Uta Mühleis von RESET – For a better world, die die während der Fußball-WM sensibilisierte Öffentlichkeit auch für diese andere Seite des Sports interessieren möchte. Im Podium berichten Thomas Schwarz (Pressesprecher CARE), Kai Hill (Gründer & Geschäftsführer *’Stars of Tomorrow), Alexandra Bald (zweite Vorsitzende Skateistan e.V.) und Virginia Roaf (Senior Researcher WASH United) wie die vereinende und befähigende Kraft des Sports genutzt werden kann.

CARE initiierte unter anderem die breit angelegte Initiative 'Sports for Social Change', die in zahlreichen Ländern des subsaharaischen Afrika werden mit den Mitteln des Sports Themen wie Gesundheitsaufklärung, Armutsbekämpfung, Geschlechtergerechtigkeit und friedliche Konfliktlösung vermittelt.

Im Kontext der Fußballweltmeisterschaften 2006 und 2010 fokussiert *Stars of Tomorrow Entwicklungsprojekte für bedürftige Waisen und Straßenkinder in Südafrika. Mit Hilfe des Fußballsports vermittelt die gemeinnützige Organisation lebenswichtige Aufklärung zur HIV/Aids Prävention, geschlechtlicher Gleichbehandlung, Kriminalitätsbekämpfung und betreut bereits über 1500 Kinder.

Skateistan e.V. betreibt die erste und einzige Skateschule in Kabul, Afghanistan. Hier lernen Jungen und Mädchen gemeinsam Freude am Rollbrett zu haben. Skateistan überwindet Grenzen, die sonst so unüberwindbar scheinen: Geschlecht, Volkszugehörigkeit und Religion spielen keine Rolle.

Gegründet von internationalen Fußballstars, den Vereinten Nationen und afrikanischen NGOs setzt sich WASH United, der erste globale Fußballclub, für Hygiene, den Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen ein. Jeder, der sich ebenfalls engagieren möchte, kann beitreten.


'RESET: Sports for Change' am Dienstag, 22.6.2010 um 19:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) im 11FREUNDE WM-Quartier, Revaler Str. 99, 10245 Berlin. Der Eintritt ist frei! Public Viewing der Partie Nigeria-Südkorea im Anschluss an die Veranstaltung.


Über RESET: Die gemeinnützige Stiftungsgesellschaft mit Sitz in Berlin wurde 2007 gegründet. Ziel von RESET ist es, das Interesse an einer nachhaltigen Entwicklung zu schärfen und eine effiziente Verwendung von Spenden sicherzustellen. Langfristig wird RESET eigene Umweltschutz-Projekte auf Basis von TIMES-Lösungen (Telekommunikation, IT, Medien, E-Business, Service Provider) realisieren. Außerdem setzt sich RESET für kulturellen Austausch und aktive Völkerverständigung ein, um humanitäres Denken und Handeln zu fördern. Mit der Plattform RESET.to, die Ende 2007 gelauncht und bereits im Juni des darauf folgenden Jahres zum offiziellen Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" erklärt wurde, ging die Non-Profit-Organisation erstmals an die Öffentlichkeit.


Web: http://www.reset.to


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rebecca Gerth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 473 Wörter, 3669 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema