info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GAFI - General Authority for Investment |

Weltbank unterstützt Windenergie in Ägypten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ägyptische Regierung erhält 220 Millionen US-Dollar zur Entwicklung von Windenergie


Kairo, 18.06.2010. Am Dienstag gewährte die Weltbank Ägypten einen Kredit über 220 Millionen US-Dollar für die Unterstützung des Wind Power Development Projects. 150 Millionen US-Dollar stammen aus dem Clean Technology Fund (CTF), einem der zwei Clean Investment Funds der Weltbank. Das Windenergieentwicklungsprojekt ist das erste seiner Art im Nahen Osten und Nordafrika, das durch den CTF finanziert wird.
Bis 2020 möchte die ägyptische Regierung 20 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen gewinnen. Das Projekt hat hierbei oberste Priorität. Auch die Weltbank ist vom Konzept überzeugt. „Das Wind Power Development Project wird die Produktion von Treibhausgasen erheblich reduzieren. Die Stromgeneration aus fossilen Brennstoffen wird so langfristig mit Elektrizität aus erneuerbarer Energie ersetzt“, sagt Chandrasekar Govindarajalu, zuständiger Projektleiter der Weltbank. „Darüber hinaus können auch andere Regionen wie die MENA-Staaten von Ägyptens Erfahrungen im Bereich Erneuerbare Energie profitieren.“
Das erklärte Ziel ist, Infrastruktur und Unternehmensmodelle für einen großflächigen Ausbau der Windenergieanlagen in Ägypten zu entwickeln. Dies umfasst das Verlegen des Stromnetzes und die Unterstützung beim Bau der ersten 250 MW-Windprojekte in der Region Gabel El-Zayt und um den Golf von Suez. Weitere Schwerpunkte liegen in der Schaffung von grünen Arbeitsplatzen, dem Umweltschutz und Technologietransfer. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 796 Millionen US-Dollar.
Ägypten ist eines der Länder mit den weltweit besten Bedingungen für Windenergie. Bis 2022 könnten in der Golf von Suez-Region Windfarmen mit einer Gesamtkapazität von 7200 Megawatt installiert werden. Weitere 3000 Megawatt sind am Ost- und Westufer des Nil möglich.


Web: http://www.gafinet.org


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Iris le Claire, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 239 Wörter, 1808 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GAFI - General Authority for Investment lesen:

GAFI - General Authority for Investment | 15.04.2011

GAFI schafft neue Anreize für Investoren

Kairo, 15. April 2011 – Neue wirtschaftliche Strukturen sollen ausländische Investitionen erleichtern. Dies verkündete Osama Saleh, Vorsitzender der offiziellen Behörde für Investitionen in Ägypten (General Authority for Investment, GAFI), nach...
GAFI - General Authority for Investment | 24.01.2011

Wirtschaftsgipfel in Ägypten: Arabische Unternehmen fordern Erleichterung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen

Scharm el Scheich, 20. Januar 2011 – Im Rahmen des arabischen Wirtschaftsgipfels in Scharm el Scheich hat die Arab Business Initiative ein Führungskomitee einberufen, das den privaten Sektor während der wirtschaftlichen Integration der arabischen ...
GAFI - General Authority for Investment | 30.08.2010