info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DeTeFleetServices GmbH |

Telekom-Tochter will organisch weiter wachsen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


DeTeFleetServices als Flottenmanager für alle


Nun ist es offiziell. Die DeTeFleetServices GmbH wirbt auch bei externen Kunden für ihre Dienstleistungen. Das Unternehmen, das bereits seit 2002 den umfassenden Fuhrpark der Telekom managt, gab nun die Öffnung gegenüber dem freien Markt bekannt.

Horst Krastetter, Sprecher der Geschäftsführung DeTeFleetServices, gibt sich hinsichtlich der Pläne zuversichtlich: „Wir zählen zu den führenden hersteller- und bankenunabhängigen Flottenspezialisten und wollen das natürlich auch langfristig bleiben. Dazu gehört ein gesundes, kontinuierliches Wachstum, das wir zusätzlich nur auf dem konzernexternen Markt erzielen können. Unser Mobilitätsmanagement ist zugeschnitten auf die unterschiedlichsten Anforderungen. Wir bieten ein lückenloses Leistungsportfolio vom Full-Service über Fuhrparkverwaltung bis Fahrzeugvermietung und -verkauf. Ich bin sicher, dass wir sehr erfolgreich durchstarten werden.“

Nachhaltiges Mobilitätsmanagement

Die Bonner Spezialisten sind eine Ausgründung aus der Telekom. Da das Fuhrparkgeschäft nicht zur Kernaufgabe des Konzerns zählt, wurde es 2002 in die DeTeFleetServices GmbH ausgelagert. Die Telekom ist nach wie vor hundertprozentige Eigentümerin. Vor allem im Bereich nachhaltiges Mobilitätsmanagement und mit Bestnoten in der Servicebetreuung hat sich die DeTeFleetServices einen Namen in der Branche gemacht – Stärken, von denen nun alle Firmen profitieren können.

„Wir positionieren uns als nachhaltiger Anbieter, der wirtschaftlich, ökologisch, verantwortungsvoll und zukunftsweisend an einen Fuhrpark herangeht und diese Teilaspekte in Einklang bringt. Mit intelligenten, innovativen Mobilitätslösungen wollen wir uns auf dem Flottenmarkt vorstellen und punkten“, erklärt Marketingleiter Lothar Schwan.

Spezialität: Komplexe Anforderungen

Bei der DeTeFleetServices betreut ein Team von rund 200 Mitarbeitern heute bereits etwa 38.000 Fahrzeuge. Die Bonner werben selbstbewusst und erfolgreich mit der Botschaft: „Nutzen maximieren. Kosten minimieren.“ Zwar ist die Telekom der mit Abstand größte Kunde, aber mittlerweile werden bereits über 160 unterschiedliche Unternehmensflotten betreut. Insbesondere die Erfahrung mit dem Managen komplexer Mobilitätsanforderungen zeichnet das Unternehmen aus. Kunden der DeTeFleetServices profitieren vom Know-how der Spezialisten: Kaufleute, Ingenieure, Kfz-Meister und -Techniker, die wissen, wie man selbst bei komplexen Anforderungen den Fuhrpark optimiert und die Kosten reduziert.


Vom Promotiontruck bis zum Kleinwagen

Für die Telekom betreibt das Unternehmen als Full-Service-Anbieter eine sehr heterogene Flotte. Größter Teil der 33.000 Fahrzeuge sind Servicefahrzeuge, Pkw und Transporter, die mit funktionalen Ausbaumodulen ausgestattet sind. Dazu zählen aber auch Sonderfahrzeuge, wie Promotion- und Filmtrucks oder HD-Übertragungsplattformen in der Medienbranche, die nach Kundenanforderung zusammen mit Projektpartnern individuell konzipiert und schlüsselfertig übergeben werden. Eine Besonderheit im Umfeld der Green-Mobility ist das Management einer der europaweit größten firmeneigenen Erdgasflotte. Zum Alltagsgeschäft gehören aber natürlich auch und überwiegend die klassischen „User-Chooser“-Flotten vom Kleinwagen bis zum Vorstandsfahrzeug.

Externes Geschäft ist logischer Schritt

Durch zahlreiche Verkäufe von Unternehmensteilen der Telekom wächst die Anzahl der Kunden, die nicht oder nicht mehr zum Konzern gehören. Die Dienstleistungen auch anderen Unternehmen anzubieten, ist somit der nächste logische Schritt. Im Fokus des Unternehmens stehen vor allem Fuhrparks ab einer Größenordnung von etwa 100 Fahrzeugen jeglicher Branche. Grundsätzlich können Services und Dienstleistungen, die der Telekom angeboten werden, auch für jeden anderen Kunden bereitgestellt werden. Als beratender Dienstleister kann darüber hinaus bei der Entwicklung von Car Policies, bei der Fuhrparkfinanzierung sowie beim Kauf oder Verkauf geholfen werden. Für die Finanzierung arbeitet die DeTeFleetServices mit Partnerbanken, Herstellerbanken, aber auch mit den Hausbanken der Kunden zusammen.

„Flottenmanagement ist Wachstumsmarkt“

„Wir gehen voller Tatendrang in den Markt“, erklärt Vertriebsleiter Peter Schneider. „Das Flottenmanagement ist ein Wachstumsmarkt und der Kostendruck auf Unternehmen wird weiter zunehmen. Fuhrparks gehören schon heute zu den größten Kostenblocks. Was nicht Kerngeschäft ist, wird zur Verschlankung der eigenen Organisation und zur Reduzierung interner Prozess- und Sachkosten ausgelagert. Hier können wir als Dienstleister erfolgreiche Arbeit leisten.“ Insgesamt strebt man ein organisches Wachsen an: „Deshalb wird es einen massiven Verdrängungswettbewerb mit Preiskampf und aggressiver Kommunikation von uns nicht geben“, so Schneider weiter.


Web: http://www.detefleetservices.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jasmin Weilandt-Soffareny, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 550 Wörter, 4629 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DeTeFleetServices GmbH lesen:

DeTeFleetServices GmbH | 08.09.2010

Abgasfrei mobil im Großstadtverkehr

Seit einigen Monaten läuft in Berlin einer der weltweit größten Feldversuche zum Einsatz von Elektroautos. In diesem Großprojekt wird vor allem das Zusammenspiel von Fahrzeugtechnik und passender Infrastruktur geprüft. Im Einsatz für die Deutsc...