info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Media Broadcast GmbH |

MEDIA BROADCAST: Neue technische Features des DVB-T2 Standards erfolgreich in Deutschland getestet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Multi-PLP Technologie ermöglicht flexible, zukunftsweisende und besonders wirtschaftliche Nutzung des digitalen Antennenfernsehens


Bonn, Berlin 30. Juni 2010 – DVB-T2, der modernste Standard zur optimierten Übertragung von TV-Programmen über die digitale Terrestrik, wurde jetzt mit neuen technischen Features erfolgreich getestet. Die Erprobung erfolgte im Rahmen eines international besetzten Technologie-Meetings (Multi-PLP Plugfest) vom 22. bis 24. Juni 2010 in Berlin. DVB-T2 gestattet die Übertragung von hochauflösendem Fernsehen nach dem Fernsehstandard HDTV, erhöht die Anzahl übertragener SD-Programme deutlich und sorgt für eine verbesserte Übertragungsqualität. Mit der Multi-PLP Technologie, die in Berlin erstmals erfolgreich getestet wurde, bietet DVB-T2 zudem völlig neue, zukunftsweisende Möglichkeiten zur optimierten Nutzung der Terrestrik. Das Multi-PLP Plugfest fand auf Initiative des DVB Project Office statt. Das weltweit tätige Konsortium hatte MEDIA BROADCAST für die Organisation, Konzeption und Durchführung des Workshops ausgewählt.

„Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Verlauf des Multi-PLP Plugfests“, erklärte Stefan Krüger, Leiter Entwicklung und Plattformdienste der MEDIA BROADCAST zum Abschluss des internationalen Technik-Workshops. „Gemeinsam mit unseren internationalen Partnern wollen wir die Stärken des attraktiven Antennenfernsehens weiter ausbauen. Zugleich öffnet MEDIA BROADCAST seinen Geschäftspartnern und Kunden den Weg für neue Nutzungsszenarien und Geschäftsmodelle.“

Die Live TV Aussendung vom Berliner Fernsehturm anlässlich des Multi-PLP Plugfestes erfolgte unter sehr realitätsnahen Bedingungen bei der Senderzuführung und -verbreitung. Als Testsignal dienten erstmals Live-Inhalte kooperierender Partnersender. Zehn internationale Firmen der Rundfunkbranche konnten so die Interoperabilität ihrer DVB-T2 fähigen Gateways, Modulatoren, Empfänger bzw. Mess-Systeme testen. Die Ausstrahlung des Testsignals findet noch bis zum Ende der Fußball-WM über den Senderstandort Berlin Alexanderplatz auf Kanal 51 mit einer Leistung von 2,3 kW statt.

MEDIA BROADCAST ist wesentlich an der marktreifen Entwicklung von DVB-T2 beteiligt, unter anderem mit dem erfolgreich realisierten Plugfest in Berlin. Der Full-Service-Provider will zukünftig den neuen Standard auch in Deutschland für den Ausbau der digitalen Terrestrik anbieten. Neben der weiteren Erprobung der Technologie entwickelt MEDIA BROADCAST dazu gemeinsam mit allen Marktbeteiligten aus Herstellerindustrie, Inhalteanbietern sowie Rundfunkanstalten, medienpolitischen Organisationen und Programmveranstaltern ein verbraucherfreundliches Einführungsszenario.

Hintergrundinformationen zum Plugfest des DVB Project Office in Berlin (22. bis 24. Juni 2010):

Die Konfiguration des Kanallayouts umfasste zwei Physical Layer Pipes, die zusammengefasst in einem Multiplex übertragen wurden. Layer 1 ermöglichte den TV-Empfang eines H.264-encodierten HDTV-Kanals mit einer Datenrate von ca. 10 Mbit/s mittels Außenantenne. Übertragen wurde das Live-Programm des jeweils federführenden WM-Programmanbieters (ARD bzw. ZDF). Layer 2 war für den portablen Inhouse-Empfang von drei SD-Kanälen optimiert (ZDF bzw. ARD, RBB, Pro Sieben). Die H.264 encodierten Programme wurden gleichberechtigt im statistischen Multiplex mit einer mittleren Datenrate von 3 Mbit/s übertragen.

Bei der SD-Übertragung führte der Effizienz- und Kodierungsgewinn von H.264 zu einer deutlichen Verbesserung der Bildqualität gegenüber bisher verwendeter MPEG2 Codierung. Die erfolgreiche Übertragung zeigte zudem, dass via DVB-T2 mehrere Subkanäle für unterschiedliche Nutzungsszenarios und Empfangsbedingungen (Außenantenne, Inhouse) bei unterschiedlicher Bildqualität (HD bzw. SD) über eine einzige Frequenz übertragen werden können. Innerhalb des bis Mitte Juli andauernden Versuches wird MEDIA BROADCAST in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin auch eine 3D-Übertragung im T2-Multiplex realisieren.

Die Multi-PLP Technologie öffnet Inhalteanbietern neue Möglichkeiten zur Optimierung von Angebot und Reichweite beim digitalen Antennenfernsehen. Zudem gestattet Multi-PLP die effektivere und ressourcenschonende Nutzung des bestehenden Frequenz- und Bandbreitenspektrums und sorgt damit künftig für die noch wirtschaftlichere Programmverbreitung.


MEDIA BROADCAST ist Europas größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche. Im Kerngeschäft projektiert, errichtet und betreibt das Unternehmen national und weltweit multimediale Übertragungsplattformen für Fernsehen und Hörfunk, basierend auf modernen Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerken. Als Tochterunternehmen der TDF Group betreut MEDIA BROADCAST rund 850 nationale und 110 internationale Kunden: Öffentlich-rechtliche und private Broadcaster, TV- und Radioproduktionsgesellschaften, internationale Broadcaster und Netzbetreiber, Medienanstalten und die Kino-Branche. Das Portfolio umfasst nahezu alle Services der Prozesskette im Rundfunk, von der Produktion über das Content Management bis zur Aussendung. Informationen zu MEDIA BROADCAST unter www.media-broadcast.com, zum TDF-Konzern unter www.tdf-group.com

Pressekontakt
Holger Crump
fuchs media consult Gmbh
Hindenburgstrasse 20
D-51643 Gummersbach
Tel: 02261 994 2393
Email: holger.crump@media-broadcast.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Holger Crump, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 619 Wörter, 5336 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Media Broadcast GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Media Broadcast GmbH lesen:

Media Broadcast GmbH | 08.12.2016

MEDIA BROADCAST überträgt Auftaktspringen der Vierschanzentournee live aus Oberstdorf für ZDF

Köln, 8. Dezember 2016 - Vier Schanzen, über 80 Athleten aus mehr als 20 Nationen, und Millionen Fans, die am TV-Gerät mitfiebern. Die 65. Auflage der internationalen Vierschanzentournee 2016/2017 gehört zu den Top-TV-Events des Wintersports und ...
Media Broadcast GmbH | 22.11.2016

MEDIA BROADCAST schließt nächste Ausbaustufe für bundesweiten Digitalradiomultiplex ab

Köln, 22. November 2016 - MEDIA BROADCAST, Deutschlands größter Full-Service-Provider der Rundfunk- und Medienbranche und Betreiber von Digitalradio-Sendernetzen, schließt die nächste Ausbaustufe für den bundesweiten Digitalradiomultiplex pünk...
Media Broadcast GmbH | 10.11.2016

MEDIA BROADCAST überträgt ProSieben-Show "Deutschland tanzt" live in HD

Köln, 10. November 2016 - Welcher Promi siegt für sein Bundesland? Bei "Deutschland tanzt" lädt ProSieben im November zum großen Tanzwettbewerb der Bundesländer. Millionen Zuschauer werden an den Bildschirmen mitfiebern. Die Live-TV-Show schalte...